Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 10.09.2015

Adieu, wunderbarer Festspielsommer!

Landauf, landab wurde gespielt. Hier drei Höhepunkte aus Niederösterreich...

Bild Festspiele 1 Peter Pan Premiere 6_(c) Roman Zagler.jpg
Forever Young: Peter Pan in Mödling (© Roman Zagler)

Peter Pan – Forever Young

Ein sensationelles Ensemble, zahlreiche Songs und mitreißende Choreographien – das waren die künstlerischen Zutaten der freien Theatergruppe teatro rund um den künstlerischen Leiter Norberto Bertassi im hinreißenden Familienmusical „Peter Pan“, welches im Stadttheater Mödling aufgeführt wurde. Die Geschichte des Jungen, der fliegen kann und niemals erwachsen werden will, entführte Groß und Klein in eine märchenhafte Welt, in der man immer jung bleiben kann! „Ein magisches Bühnenerlebnis, das bereits bei der Premiere das Publikum verzaubert hat – darauf ist jeder hier bei teatro sehr stolz“, zog Norberto Bertassi, ehemals Vereinigte Bühnen Wien, eine erfolgreiche Bilanz. Neben den Piraten, den verlorenen Kindern und den Indianern durften auch Meerjungfrauen, Feen und einige Überraschungen nicht fehlen. Als frecher Peter Pan begeisterte übrigens der gebürtige Schweizer Rico Salathe.

Bild Festspiele Don Camillo und Peppone 2015-4_cJohannesEhn.jpg
Horst Heiss mimte in Stockerau Don Camillo und Christoph Krutzler den Peppone (© Johannes Ehn)

Festspiele Stockerau

Im dritten Jahr seiner Intendanz kann Zeno Stanek auf eine fulminante Spielzeit zurückblicken: Über 16.600 Menschen besuchten die Festspiele Stockerau, alle 24 Vorstellungen von „Don Camillo und Peppone“ waren komplett ausgebucht. Die nach den Vorstellungen vom Ensemble gesammelten Spenden für den Verein punkt_um der Pfarre Stockerau erbrachten einen Betrag von 34.976,91 Euro! „Der große Erfolg von ‚Don Camillo und Peppone‘ hat gezeigt, welche Bedeutung die charmante Festspielstadt Stockerau in der sommerlichen Theaterlandschaft hat. Ich danke meinem Ensemble und Team sowie der Stadt Stockerau für den großen Einsatz, und nicht zuletzt allen BesucherInnen für die hohe Spendenbereitschaft für unser Sozialprojekt“, freut sich Intendant Zeno Stanek.

Der Verein Punkt_um wurde zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in psychosozialen Krisen gegründet: http://www.punkt-um.eu

Bild Festspiele 1 Michael Heltau_© Philipp Horak_1.jpg
Michael Heltau gastierte auf Polly Adlers Literaturfestival im Thermalbad Vöslau (© Philipp Horak)

Der Theatermagier salonierte

Eine der großen Theaterlegenden gastierte auf Polly Adlers Literaturfestival im Thermalbad Vöslau: Michael Heltau. Der Chansonnier las Briefe aus der Emigration, von Sigmund Freud, Joseph Roth, Stephan Zweig, Karl Farkas und Heinrich Schnitzler. „Ich habe in meinem Leben mehr Rollen gespielt als sich jeder größenwahnsinnige Idiot wünschen kann”, blickt der 81-jährige Heltau auf ein mehr als erfülltes Berufsleben zurück, aber solche Abende zu bestreiten, öffnen ihm noch immer „Herz und Gemüt“. „Diese Texte lassen einen die großen Themen wie Heimatverlust und Sehnsucht nacherleben. Was es bedeutet, in der Fremde ohne Rückhalt ausgesetzt zu sein, kann man täglich in den Nachrichten nacherleben.“ Besonders freute sich Heltau über einen Brieffund aus dem Theatermuseum: Die Korrespondenz zwischen Heinrich Schnitzler und Elisabeth Bergner, dem großen Filmstar: „Die Bergner durfte ich noch persönlich erleben.“

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus