Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 13.11.2015

Europäische Theaternacht

Am Samstag, 21. November 2015, findet wieder eine Art „Lange Nacht des Theaters“ statt. Erstmals ist auch das Landestheater NÖ dabei.

Immer am dritten Samstag im November öffnen Theater und Kulturinitiativen ihre Türen, um Ausschnitte aus ihrem Repertoire, Workshops, Gesprä-che über Theater oder Hausführungen anzubieten. Die BesucherInnen bezahlen, so viel sie möchten. Heuer beteiligen sich an der Theaternacht über 60 Ensembles und Häuser in Österreich. In Nieder-österreich nehmen drei Bühnen an der Europäischen Theaternacht teil.

 
Europäische Theaternacht
Bild Portrait__Rebeccaaa Eder (c) patrick kwasniewski Kopie.jpg
Rebecca Eder, Öffentlichkeitsarbeit (© Privat)
Bild Portrait Clara Toth _ credits ETN Kopie.jpg
Clara Toth, Leitung des Festivals

Warum wird zur Europäischen Theaternacht zu „pay as you wish“ gespielt?

Wir bieten keinen Kartenvorverkauf an und lassen das Publikum selbst entscheiden, wie viel es zahlen möchte, da wir Theater für alle bieten wollen, ohne im Vorfeld lange überlegen und reservieren zu müssen. Damit soll ein unkomplizierter Weg ins Theater möglich gemacht werden.

Was fasziniert Sie am Theater? 

Theater ist für mich ein Filter, die Welt und sich selbst darin zuzulassen. Es ist ein Eintauchen und Nachdenken, ein Loslassen und Reflektieren, etwas zu begreifen und gleichzeitig das Nichtbegreifbare.

Gibt es ein besonderes Programm?

Die Europäische Theaternacht bietet die besondere Gelegenheit, auch hinter die Kulissen des Theaters zu blicken. Es gibt Führungen und sogar Proben werden geöffnet. Die Möglichkeit dazu bietet etwa das Landestheater Niederösterreich. Die Kinder- und Jugendbühne BiondekBühne Baden lädt hingegen selbst zum Mitmachen ein.

Welches Programm bietet die Brucker Bühne zur Europäischen Theaternacht?

Das Publikum darf sich auf einen unterhaltsamen Abend freuen. Heuer wird die Komödie „RESET – Alles auf Anfang“ gezeigt: Ein Geschäftsmann möchte vor der zickigen Ehefrau, der nervenden Geliebten, dem tachinierenden Halbbruder und dem „besten Freund“ flüchten. Am meisten interessiert unser Publikum jedoch die Backstagetour nach der Aufführung.“

 
Termine
Bild (c) BiondekBühne Baden.jpg
Biondekbühne Baden
Bild (c) Mitglieder des Ensembles der Brucker Bühne.jpg
Brucker Bühne
Bild (c) Landestheater Niederösterreich.jpg
Landestheater Niederösterreich

Biondekbühne Baden. 

Wann? 19-22 Uhr

Was? Jugendtheater grenzenlos

Wo? Halle B, Waltersdorferstraße 40, Baden

Mehr Infos: Tel. 0660/52 17 109, E-Mail: [email protected]

 

Brucker Bühne. 

Wann? 19:30 Uhr 

Was? reset – Alles auf Anfang

Im Anschluss: Backstageführung 

Wo? Stadttheater Bruck/Leitha, Raiffeisengürtel 45 Bruck a. d. Leitha

Reservierung möglich: Optik Lingfeld, Kirchengasse 10, Tel. 02162/62 734

 

Landestheater Niederösterreich.

Wann? 15 Uhr 

Was? Probenbesuch der Produktion »Ungeduld des Herzens« und Führung durch das Haus

Wo? Rathausplatz 11, St. Pölten

Mehr Infos: Voranmeldung erforderlich! Tel.: 02742/60 80 80 600, 

E-Mail: [email protected]

 

Detailliertes Programm: 

www.europaeische-theaternacht.at

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus