Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 21.07.2015

Woody Allen goes Niederösterreich

Nina Blums erster Sommer als „Burgherrin“ auf der Rosenburg wird sinnlich und humoristisch – dank der „Mittsommernachts-Sex-Komödie“. Shakespeare gemixt mit Woody Allen – eine explosive Mischung mit großen Gefühlen …

Bild Gruppe .jpg
Adrian (Idiko Babos): "Wenn zwei Menschen sich lieben, glauben sie, dass sich das immer auch körperlich ausdrücken muss. Das verstehe ich überhaupt nicht." (© Anna Stöchler)

Sie setzt gerne Akzente. Als Intendantin und Regisseurin des Märchensommers auf Schloss Poysbrunn etablierte Nina Blum das Genre Kindertheater als erfolgreiches Sommertheater. Gute Nachricht: Den Märchensommer Niederösterreich wird es auch weiterhin auf Schloss Poysbrunn geben. Auch als neue Intendantin und künstlerische Leiterin der SOMMERNACHTSKOMÖDIE ROSENBURG will sie die erfolgreiche Arbeit ihres Vorgängers Alexander Waechter fortsetzen und dennoch eigene Wege gehen: Woody Allens „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ hat seine Wurzeln bei William Shakespeare („Ein Sommernachtstraum“) und Ingmar Bergmann („Das Lächeln einer Sommernacht“). 

Bild nina_blum-9415.jpg
Doppel-Intendantin Nina Blum (© Anna Stöchler)

Premiere mit Stars

In ihrer ersten Saison bringt Blum Allens Erfolgsfilm mit etablierten Schauspielern und frischen Gesichtern auf die Bühne. Es spielen die Publikumslieblinge Oliver Baier, Ildiko Babos, Eva Herzig, Johannes Seilern, Glenna Weber und Daniel Doujenis. Inszeniert hat der auf Komödien spezialisierte Regisseur Marcus Ganser. Und die Musiker Bartolomey Bittmann sorgen für die richtigen Töne.

Bild Rosenburg-Finalsujet-A4-NoSponsors[1].jpg
(© Anna Stöchler)

Typisch Woody Allen

„Wir bieten das perfekte Programm für laue Sommernächte: Sinnlichkeit und Humor, und das im besonders stimmungsvollen Ambiente der wunderschönen Rosenburg. Die liebestechnischen Irrungen und Wirrungen aus Woody Allens Meis­terstück passen perfekt in diesen Rahmen“, so Blum. Die Besetzung ist typisch Woody Allen: Da ist der Arzt – ein Sex-Protz, dann der Professor – ein Geistes-Protz. Dazwischen der Börsenmakler und Erfinder, der mit rein gar nichts protzen kann, weil er stets damit beschäftigt ist, über die eigenen Beine, Wünsche und Worte zu stolpern. Am Höhe- wie Siedepunkt der Gefühle schießen sich alle Männer auf eine einzige Frau ein – die ebenso schöne wie gefährliche Ariel … 

 

Bild Andrew und Ariel.jpg
Andrew (Oliver Baier): "Wegener meiner Probleme im Bett kann ich fliegen" (© Anna Stöchler)

Niederösterreicherin: Was darf sich das Publikum von Ihrem neuen Festival SOMMERNACHTSKOMÖDIE ROSENBURG erwarten? 
Nina Blum: Ich möchte hier Komödien der Weltliteratur spielen, Woody Allen ist ein perfekter Start, denn seien liebestechnischen Irrungen und Wirren passen perfekt ins romantische Ambiente der Rosenburg.

Das Stück prägen sechs sehr unterschiedliche Charaktere – haben Sie dafür das perfekte Team gefunden?
Ja, denn Woody Allen arbeitet mit Archetypen: Da gibt‘s die junge Sexbombe, den notorischen Verführer, die Femme Fatale etc. Oliver Baier spielt den Andrew nicht nur, er ist es (Anm.: Andrew verkörpert die Rolle von Woody Allen). Und die Musik von Bartolomey  Bittmann geht unter die Haut.

Warum spielen Sie ausgerechnet Woody Allen? 
Ich liebe die geschliffenen Dialoge und den schwarzen Humor. Und natürlich mag ich, wie Woody Allen mit dem Thema Sex umgeht, der wichtigsten Nebensache der Welt. Ich denke, dass sich manche in der einen oder anderen Szene vielleicht wiedererkennen werden … 

Sind Sie als Bühnenprofi überhaupt noch nervös vor einer Premiere?
Natürlich kenne ich Lampenfieber, doch genau das braucht es, um die richtige Konzentration mitzubringen. Außerdem zittere ich diesmal ja hinter den Kulissen. Doch es läuft sehr gut. Wir haben viel Spaß dabei, Woody Allens Stück, das in Amerika spielt, sozusagen ins Niederösterreichische zu übersetzen …

Welche Rolle spielt das Wetter? Zittern Sie vor einem verregneten Sommer?
Nein, denn wir spielen ja in einem wettersicheren Theaterzelt mit Blick auf die wunderschöne Rosenburg. Sechs Wochen lang, noch bis 9. August, bieten wir an Freitagen, Samstagen und Sonntagen das perfekte Wochenend-Programm für laue Sommernächte.

 

 

Bild Ariel und Adrian.jpg
Ariel (Eva Herzig): "Es ist ein Jammer, dass dieses schöne Sommerlicht nicht für ewig anhält" (© Anna Stöchler)

"Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" auf der Rosenburg

Spielzeit: 3. Juli bis 9. August 2015

Freitag und Samstag um 20 Uhr, Sonntag um 18 Uhr 

Mehr Informationen und Tickets unter www.sommernachtskomoedie-rosenburg.at

 

MÄRCHENSOMMER „Zauberer von OZ“

Schloss Poysbrunn, von 9. Juli bis 30. August 2915

Infos und Tickets: www.maerchensommer.at 

 

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus