Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 04.01.2018

Da rennt der Schmäh!

Von Maschek bis Pizzera & Jaus. Zuckerln aus dem brandneuen Bühne im Hof-Programm St. Pölten.

Bild 2018 04 12 Pizzera-Jaus-c-Moritz Schell.jpg
Pizzera & Jaus kommen im April (© Moritz Schell)

Zuckerlregen

Eine Vorschau auf das Bühne im Hof-Programm? Das ist ein bissl wie Zuckerl aus einem komplett vollen Zuckerl-Sackerl zu picken. Am 8. Jänner 2018 legt man mit dem neuen Reigen los; die legendären "Mascheks" lassen das alte Jahr revue passieren, "Willkommen Österreich"-Schmankerln inklusive. Dünner wird die Suppe auch danach nicht: Kabarett, Kinderprogramm, skurriles Theater und Musik wechseln einenander ab. 

 

Bild 2018 01 08 maschek-c-Alexi Pelekanos.jpg
Ob Deutschland-Mutti Merkel oder Newcomer Basti: Vor der geistreichen Synchronisation der Mascheks ist niemand sicher (© Alexi Pelekanos)

Gut 50 Highlights hier aufzuzählen, wäre aber freilich relativ sinnbefreit, also haben wir entschieden, Euch mit einer Auswahl aus den Jänner/Feber-Terminen Gusto aufs ganze "Semester" zu machen. (Der fulminante Rest ist nur einen Klick entfernt ;)

Ein tiefgründiges Gastspiel verspricht das Landestheater Niederösterreich am 19. Jänner (und am 28. Februar) mit "Anders": Andreas Steinhöfels Roman um einen 12-Jährigen, der nach vielen Monaten im Koma die Gefühle seiner Mitmenschen in Farben sieht, inszeniert Volker Schmidt. Tags drauf macht der "Grieche" Rick Kavanian, der 2017 in der "Bully Parade" brilliert, auf der Suche nach seinen Wurzeln – Armenien? Bukarest? New York? München? – in St. Pölten Halt und gewährt komische Einblicke in sein Leben. "Ringelstetter & Band" zelebrieren am 25. Jänner mit "Paris. New York. Alteiselfling." eine klingende, gscheit-böse NÖ-Premiere. Die Bühne im Hof und sein Publikum lieben ihn, er liebt die Bühne im Hof: Quasi also Ehrensache, das Thomas Maurer ebendort erstmals in seine "Zukunft", so der Titel des neuen Kabarettprogramms, blicken lässt. 

 

Bild 2018 01 26 Thomas Maurer-c-Ingo Pertramer.jpg
Marty McFly pointiert reloaded: Thomas Maurer (© Ingo Pertramer)

Spektakuläre Sache: "Ohne Rolf" macht am 2. Februar Witze ohne Worte. Zumindest ohne gesprochene. Der Schmäh des Schweizer Duos Jonas Andershub und Christof Wolfisberg kommt nämlich via Plakate. Via sehr vieler Plakate, sehr erfolgreich. 

"Alles anders ist primär", findet Rolf Miller am 15. Februar; früher mal Benzinbruder, heute politisch sehr interessiert, aktiv und schonungslos: Am 16. Februar gibt Roland Düringer den "Kanzler". Musiker und Kinder bringen am 18. Februar mit "Peter und der Wolf" die Bühne im Hof zum Brodeln, am 23. Februar wünscht sich "Staatskünstler" Florian Scheuba nur eines: "Folgen Sie mir auffällig". Wie jetzt? Mit einem Smiley, einem Daumen – oder echt jetzt? 

Da wird gemixt, was das Zeug hält – oder mit den Worten der Bühne im Hof gesagt: "Einen genialen Pallawatsch aus Disco- und Salonmusik" servieren "Wiener Blond & das Original Wiener Salonensemble" am 24. Februar. Verwirrend? Gut, noch ein Versuch: Sehr geniale MusikerInnen und SängerInnen mischen hemmungslos Musikrichtungen von HipHop über Walzer bis Rock, gespickt wird mit frechen Texten. Im März gastiert dann "Familie Lässig" mit ihrer "Wirklich"-Tour … und den Rest lest Ihr bitte auf der wunderbaren Website von Bühne im Hof nach ;)

Bild 2018 02 24 Wiener Blond-c-Konstantin Reyer.jpg
Ganz schön vielseitig: Verena Doublier – Gesang, Loops, Beatbox, Gitarre – und Sebastian Radon – Gesang, Loops, Beatbox, Cajon – sind "Wiener Blond" (© Konstantin Reyer)