Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 14.09.2016

Kitchen Revolution

Küchen sind so vielfältig wie ihre Besitzer – und das ist gut so! Wir haben für Euch die Küchentrends gegen langweiligen Einheitsbrei!

Bild ALNO_Volker Waldorf.jpg
(© ALNO/Volker Waldorf)

Geplante Küchen „von der Stange“ waren gestern – der moderne Küchenbesitzer will eine auf ihn angepasste Lösung, die seinen speziellen Vorlieben gerecht wird. Dabei setzt er auf die Faktoren Arbeitsoptimierung, Ergonomie und Energieeffizienz, und die Optik steht ganz klar im Mittelpunkt. Die Küche von heute versteckt sich nicht mehr, sondern präsentiert sich vielfältig wie nie. 

Urban Chic. Der Run auf die Großstädte weltweit hält weiter an, somit wird die Urbanität immer mehr zum Inspirationsfaktor im Eigenheim vieler Menschen. Eine schwarze Küche strahlt ohne Zweifel Eleganz aus – und bildet gerade deshalb einen Ruhepol zur schicken und lauten Großstadt. Mit ihren minimalistischen Fronten und dunklen Tönen bietet sie einen Ort des Rückzugs und kreiert eine harmonische Atmosphäre. Je dunkler die Küche, desto mehr Tageslicht soll zur Verfügung stehen. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, so kann mit ein paar einfachen Griffen nachgeholfen werden: Kombiniert mit weißen Oberflächen oder hellen Küchenmöbeln wirkt der Raum insgesamt heller, freundlicher und trotzdem „très chic“! Auch helle Hölzer, die Küchenoberflächen und Hochschränke verschönern und sich im Essbereich und anderen Möbeln wiederfinden, schaffen tolle Kontraste. 

Form und Funktion. Weniger kann mehr! Der puristische Stil ist schon längst auch im Küchenbereich angekommen und besinnt uns mit geraden Formen und cleanen Farben auf das Wesentliche. Allerdings ist es hierbei besonders wichtig, dass bei aller Reduktion trotzdem Ergonomie und Gemütlichkeit herrschen – nicht umsonst ist die Küche der Raum, wo die ganze Familie am liebsten zusammenkommt, um Zeit miteinander zu verbringen. Minimalismus im Küchenbereich bedeutet jedoch nicht gleich Verzicht, denn innovative Stauräume sorgen für optimale Platznutzung. So lassen sich Küchengeräte schnell und ordentlich verstauen, und kein Gegenstand stört auf der Arbeitsfläche. 

Natürlich schön. Holz ist nach wie vor das beliebteste Material für die Küche, immerhin gibt es eine riesige Palette verschiedener Hölzer, die je nach Geschmack alleine oder mit anderen Materialien kombiniert werden können. Bis auf den modernen Landhausstil sind Holzküchen längst nicht mehr verschnörkelt oder verspielt, sondern haben eine geradlinige und klare Formensprache. Natursteinplatten sind ebenfalls beliebtes Küchenmaterial: Auf ihnen kann man ohne Bedenken Gemüse schneiden oder heiße Töpfe abstellen – die Platten sind abwaschbar und robust. Natursteine lassen sich optimal mit Holzarten abstimmen und schaffen so ein stylisches Ambiente, wo die Arbeit schnell zum Spaß wird.

Franz Helmer,

HELMER – DIE TISCHLEREI 

„Diese Küche vereint Technik und Ästhetik. Durch die Eigenproduktion können wir die Kreativität ausleben und sind an keine Vorgaben und Maße gebunden, das zeichnet unser Familienunternehmen aus.“

 

HELMER – DIE TISCHLEREI
Bild 2-376 13x19.jpg
(© Helmer – Die Tischlerei)
Bild _MG_7176.jpg
(© Helmer – Die Tischlerei)
Bild _MG_7174.jpg
(© Helmer – Die Tischlerei)

Romana Hofstätter, 

HOFSTÄTTER Wohndesign

„Die Küche ist ein Ort mit Persönlichkeit, voll mit Leben, als Zentrum für die ganze Familie. Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks!“

HOFSTÄTTER Wohndesign
Bild RHPorträt1.jpg
(© HOFSTÄTTER Wohndesign)
Bild Hofstätter_1_ewe_2016-KW35 RMA 1-2.jpg
HOFSTÄTTER Wohndesign
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus