Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 15.12.2016

Gibt es Engel?

"Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" – sozusagen frei nach Saint-Exupérys Zitat vertieft sich "Hormonpapst" Johannes Huber in die Welt des Übersinnlichen und liefert mit seinem aktuellen Buch erstaunliche Forschungsergebnisse.

Bild Buchtipp Johannes Huber_0014.jpg
Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber (© Lukas Beck)

„Es existiert“: Die Wissenschaft entdeckt das Unsichtbare

Johannes Huber ist einer, der es wissen muss. Der promovierte Theologe war zehn Jahre lang persönlicher Sekretär von Kardinal Franz König, bevor er Medizin studierte. Seitdem gilt der emeritierte Professor im Fach Gynäkologie und langjährige Vorsitzende der Bioethik-Kommission als der „Hormon-Papst“ schlechthin.

Nun legt er sein neustes Buch vor und wagt sich an ein heikles Thema, nämlich Dinge, die früher als Hokuspokus galten, Mächte, Mysterien und übergeordnete Phänomene wissenschaftlich zu erklären. „Wir wissen, dass es mehr gibt als das fürs Auge Sichtbare. Das Übersinnliche, es existiert. Das, was Menschen in Wundern sehen, Glück, Schutzengel, Energie, Gott, kann wahr sein“, sagt er. „Wir werden intelligenter. Das Gehirn bekommt ein Upgrade. Der Mensch 2.0 passiert, und er wird deutlich älter. Die DNA, unsere ganze Art verändert sich und die Welt gleich mit. Hirnforscher meinen zunehmend, dass es jenseits der hormonell gesteuerten Bewusstseinswelten noch andere Wirklichkeiten gäbe.“

Ein Buch, das spannender in seinen Forschungsergebnissen nicht sein könnte – und für mich das ideale Weihnachtsgeschenk, denn Huber geht auch der Frage nach: „Gibt es Engel?“

Bild Buchtipp Johannes Huber.jpg
„Es existiert – Die Wissenschaft entdeckt das Unsichtbare“, Johannes Huber, ISBN 978-3-99001-168-3; € 21,90
Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus