Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.01.2017

Weiterbildung auf höchstem Niveau

Die LIMAK Austrian Business School mit Sitz in Linz und die NIEDERÖSTERREICHERIN vergeben im Jahr 2017 Teilstipendien für Frauen in Managementfunktionen. Im Interview erklärt LIMAK-Geschäftsführer Mag. Gerhard Leitner, wie interessierte Frauen in den Genuss eines Teilstipendiums kommen können.

Bild shutterstock_107714906.jpg
© Shutterstock

Seit mehr als 25 Jahren ist die LIMAK Austrian Business School das Kompetenzzentrum für Führungskräfteentwicklung in Österreich. Die besten Führungskräfte des Landes setzen in ihrer Weiterbildung auf die anerkannten Experten aus Wissenschaft und die Praktiker aus der Wirtschaft. Die langjährige Partnerschaft mit renommierten österreichischen Industriebetrieben unterstreicht den starken Praxisbezug in allen Weiterbildungs-Programmen der LIMAK Austrian Business School.

 

NIEDERÖSTERREICHERIN: Herr Mag. Leitner, warum ist es Ihnen ein Anliegen, Frauen mit Teilstipendien an der LIMAK zu unterstützen?

Laut einer McKinsey Studie fördern Frauen in Führungsteams nicht nur Diversität und Perspektivenvielfalt, sondern steigern nachweislich die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. In den letzten fünf Jahren ist der Anteil der Frauen in den LIMAK-Programmen von unter zehn auf rund 25 Prozent gestiegen. Wir wollen, dass noch mehr Frauen von unseren Programmen profitieren und schreiben zu diesem Zweck gemeinsam mit der NIEDERÖSTERREICHERIN ein Förderprogramm für Frauen aus.

 

Wie profitieren die Frauen von einer Weiterbildung an der LIMAK?

Immer wieder zeigt sich, dass eine Weiterbildung an der LIMAK ein wesentlicher Baustein zum Karriereerfolg sein kann. Viele erfolgreiche Frauen haben bereits während ihrer Weiterbildung an unserer Business School oder kurz danach einen entscheidenden Karriereschritt vollzogen. Zwei Beispiele dafür sind Katharina Alavian und Daniela Christensen. Beide Damen haben 2014 und 2015 ihren MBA an der LIMAK absolviert. Alavian stieg 2015 zur kaufmännischen Geschäftsführerin der Stein und Co. Holding GmbH auf. Christensen ist seit Kurzem Geschäftsführerin des Salami- und Rohwurstproduzenten H. Loidl. Und solche Beispiele gibt es viele.

 

Wer kann sich für ein Teilstipendium, das die LIMAK und die
NIEDERÖSTERREICHERIN ausschreiben, bewerben?

Das Förderprogramm richtet sich grundsätzlich an alle Frauen mit Karriereambitionen, die die allgemeinen Anforderungen zur Aufnahme in eines der Weiterbildungsprogramme der LIMAK erfüllen und sich beruflich weiterentwickeln möchten.

 

Welche Programme der LIMAK werden mit dem Teilstipendium gefördert?

Gefördert werden drei Universitätslehrgänge. Das sind neun bis 15 Tage dauernde Kurzformate, die in einem Zeitraum von vier bis sechs Monaten absolviert werden und die bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen auf den LIMAK Management MBA angerechnet werden können. Weiters wird ein „MBA Quality, Project and Process Management“-Lehrgang  gefördert.                                                                 

Bild Gerhard_Leitner-Hochformat.jpg
LIMAK-Geschäftsführer Mag. Gerhard Leitner (© LIMAK)

Wie profitieren die Frauen von diesem Förderprogramm?

Die Frauen erhalten für die ausgewählte Weiterbildung ein Teilstipendium im Ausmaß von je 50 Prozent der Programmgebühr gefördert. Das bedeutet für den „MBA Quality, Project and Process Management“-Lehrgang einen Förderbetrag in der Höhe von 10.450 Euro. Für die Universitätslehrgänge bedeutet es einen Förderbetrag pro Teilstipendium in der Höhe von 3.450 Euro.

 

Welche Kriterien müssen Frauen erfüllen, um ein Teilstipendium zu erhalten?

Die Bewerberinnen sollten entweder ein abgeschlossenes Studium und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder eine Qualifikation durch Berufs- und Praxiserfahrung, die mit einem Studium vergleichbar ist, vorweisen können.

 

Wo kann man sich bewerben?

Die Bewerbung zum Förderprogramm erfolgt schriftlich mit dem ausgefüllten Bewerbungsformular (Download unter www.limak.at/frauen-stipendium) mit der Auswahl des gewünschten Programms und den darin enthaltenen zusätzlichen Unterlagen unter [email protected] Wir benötigen weiters ein Motivationsschreiben mit Lebenslauf.

 

Wie wird ausgewählt, wer ein Teilstipendium erhält?

Die besten Bewerberinnen werden zu einem Hearing mit Vertretern der LIMAK und der NIEDERÖSTERREICHERIN eingeladen.

 

Die LIMAK und die NIEDERÖSTERREICHERIN vergeben im Jahr 2017 vier Teilstipendien:

1) 1 x MBA Quality, Project and Process Management (Start: 29. März 2017)

2) 3 x Universitätslehrgänge: Das sind 9 bis 15 Tage dauernde Kurzformate (in einem Zeitraum von 4 bis 6 Monaten absolvierbar), die bei Erfüllung der Zulassungs-voraussetzungen auf den LIMAK Management MBA angerechnet werden können. Folgende Universitätslehrgänge stehen zur Wahl:

  • Universitätslehrgang Business Law (Start: 16. März 2017)
  • Universitätslehrgang Controlling and Performance Management (Start: 2. März 2017)
  • Universitätslehrgang Innovation and Product Management (Start: 22. März 2017)
  • Universitätslehrgang Sales Management Excellence (Start: 2. März 2017)

Infos und Bewerbung unter: www.limak.at/frauen-stipendium (Bewerbungsschluss: 8. Februar 2017, Hearing: 15. Februar 2017)

www.limak.at

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus