Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.04.2018

Alles aus einer Hand

Edel abgestimmt, funktionell und voller Extras, die den Alltag erleichtern: Die Tischlerei Helmer punktet mit Gesamtkonzepten von Wohnraum über Küche bis ins Vorzimmer. Ein Blick hinter private Kulissen.

Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9241.jpg
(© Emmerich Mädl)

Elisas großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Seit Kurzem darf die junge Dame auf einem zauberhaften Hochbett nächtigen. Ihr Reich aus duftendem Holz ist mit vielen Raffinessen ausgestattet. Um hochzukommen, geht die Vierjährige gemütlich Stufen hinauf, unter denen sich jeweils Schubladen verbergen. Die kreisförmigen Löcher unter ihrem Bett belüften die Matratze und eignen sich prima zum Turnen; zudem ist ihr Vorname hübsch in großen Lettern eingefräst.
Nun könnte man meinen, die junge Dame hat einen Startvorteil. Denn immerhin befinden wir uns im Haus von Susanne Krexner, der Junior-Chefin der Traditionstischlerei Helmer. Doch individuelle Kundenwünsche zu erfüllen, das gehört von Beginn an zum Erfolgskonzept. Elisas Opa, Franz Helmer hatte mit seiner Frau Maria bereits 1982, damals noch im eigenen Keller, das Unternehmen gegründet. Heute ist die Familie stolz auf eine moderne Produktionsstätte inklusive Büros sowie einem lichtdurchfluteten Schauraum in Obersdorf.

Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9273.jpg
BÜHNE FREI. Viel Arbeitsfläche für kulinarische Abenteuer (© Emmerich Mädl)
Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9270.jpg
RAMPENLICHT. Per Knopfdruck kommt ein Liftschrank mit Gewürzen zum Vorschein. (© Emmerich Mädl)

Küche und (viel) mehr. Doch zurück in das Haus der Krexners, wo wir uns nicht ohne Grund treffen. Freilich findet man unter dem Dach der jungen Familie all das, womit die Tischlerei Helmer punktet. Eines der Steckenpferde: „Wir bieten Gesamtkonzepte. Unsere Maßarbeit hört nicht bei der Küche auf. Wir können Wohn- und Vorräume, Schlaf- und Badezimmer so gestalten, das alles farblich und stilistisch aufeinander abgestimmt ist“, beschreibt Susanne Krexner, die auch Diplomierte Einrichtungsberaterin ist. Verblüffend in ihrem Haus: Die Vielzahl an elegant versteckten Stauräumen. Ein Großteil kommt gar ohne Griffe aus und lässt sich per sanftem Druck auf die Möbelfronten öffnen. Besonders ausgeklügelt ist die Küche der vierköpfigen Familie. Der Kaffeemaschine stiehlt kein weiteres Küchengerät die Show; vom Mixer bis hin zum Toaster lässt sich alles durch ausgeklügelte Systeme in Sekunden hervorzaubern. Ein besonderes Highlight ist die Rückseite der Bar, die an Herdplatte und Arbeitsfläche anschließt. Sie lässt sich elektrisch in die Höhe fahren und es kommt ein beleuchteter Schrank mit Gewürzen zum Vorschein. Eine weitere Entdeckung wartet fast unsichtbar im Flur. Hinter einem versteckten Türchen verläuft nicht nur ein Schacht, der Schmutzwäsche direkt in das Untergeschoss befördert. Daneben verkehrt ein Liftregal, das die saubere Wäsche in die Obergeschosse „zaubert“.

Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9249.jpg
(© Emmerich Mädl)
Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9257.jpg
SCHLARAFFENLAND FÜR „SAMMLER“. Versteckte Stauräume (© Emmerich Mädl)
Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9230.jpg
(© Emmerich Mädl)

Funktionell & praktisch. Neben dem ästhetischen und qualitativen Anspruch wollen die Helmers nicht zuletzt den Alltag erleichtern. „Werden wir schon früh in die Planung bei einem Haus miteinbezogen, können wir bestmöglich auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen“, erklärt Senior-Chef Franz Helmer. Dabei ist eines Ehrensache im Familienunternehmen: „Wir setzen niemanden unter Druck, der Kunde hat ausreichend Zeit, um sich alles gut zu überlegen“, betont Sohn und Produktionsleiter Thomas Helmer.
Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich durch das gesamte Geschäftskonzept. „Die Produkte, die wir verarbeiten, kommen aus der Region, zum Großteil aus Österreich oder maximal aus Deutschland“, erklärt Thomas Helmer. „Bei der Auslieferung verzichten wir komplett auf Verpackungsmaterial; unsere Produkte werden in wiederverwendbare Decken eingehüllt“, führt Maria Helmer aus.

Motiviertes Team. Montiert wird ausschließlich durch die eigenen Mitarbeiter, die dementsprechend als Experten für die Produkte mit diesen auch respektvoll umgehen. „Es ist einfach schön zu sehen, wenn unsere Mitarbeiter sich gegenseitig stolz die Fotos von Möbeln zeigen, die sie soeben aufgestellt haben“, schwärmt Maria Helmer über ein Team mit besonderem Zusammenhalt und viel Motivation. Viele der insgesamt 30 Mitarbeiter sind seit ihrer Lehrzeit dem Unternehmen treu.
Eine gute Gelegenheit, sich von edlem Design, raffinierten Extras und der fachlichen Kompetenz des Helmer-Teams zu überzeugen, bietet das Unternehmen in Obersdorf beim Tag der offenen Tür am 14. April.

Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9214.jpg
HOLZDUFT. Selbst im Badezimmer (© Emmerich Mädl)
Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9282.jpg
KREATIV IM TEAM. Drei-Generationen-Familie Helmer (© Emmerich Mädl)
Bild 1804_N_Wo_Helmer__EMS9203.jpg
MÄRCHENHAFT. Hochbett mit zauberhaftem Kinderreich (© Emmerich Mädl)

Helmer – Die Tischlerei

Seyringer Straße 44
2120 Obersdorf
Tel.: 02245/3879
www.helmer-dietischlerei.at

Tag der offenen Tür:
14. April 2018, 10 bis 17 Uhr – mit dem renommierten
Motivations­trainer und Bestsellerautor Günther Panhölzl

 

Entgeltliche Kooperation.