Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.10.2016

Einen Blick aufs Morgen werfen

Vier junge Designer aus Niederösterreich sind heuer auf der großen „blickfang“ Wien vertreten, die im Oktober zum 13. Mal im MAK die neuesten Trends in den Kategorien Mode, Möbel und Schmuck präsentiert. Eine kleine Vorschau.

In Zeiten globaler Vernetzung hat es einen besonderen Wert, als Erster etwas Neues zu entdecken, kennenzulernen – wie zum Beispiel bei „Sneak Peaks“ im Kino. Man weiß zwar nicht, welcher Film laufen wird, aber man erlebt Spannung und Exklusivität. Genau dieses Bauchkribbeln soll die blickfang Wien vom 28. bis zum 30. Oktober im MAK vermitteln. Denn eines ist den Entwürfen, die 150 Designer dort zeigen werden, gemein: Sie sind der Standardware großer Kaufhäuser einen Schritt voraus. Denn die Designer müssen weder auf Marketing noch auf Vertrieb Rücksicht nehmen, um ihre Ideen verwirklichen zu können.
70.000 Menschen, welche die jährliche „blickfang International Design Exhibition“ in Basel, Hamburg, Stuttgart, Zürich und Wien besuchen, können dort die neuesten Trends und ungewöhnliche Stücke der 650 teilnehmenden Designer kaufen – ehe sie den Massenmarkt erreichen.

Bild 23_web.jpg
Lena Bauernberger, Melk

Lena Bauernberger, Melk


Die Designerin entwirft unter dem Namen El Be Dekore für Keramik und erzeugt kleine Serien aus  handgefertigten Keramik-Rohlingen. Diese werden einerseits in der Technik der Unterglasurmalerei bemalt, andererseits mit Holz, Glas, textilen Elementen und verschiedenen Metallen kombiniert. So entstehen unverwechselbare Gebrauchsgegenstände, die sich durch Einfachheit in Optik und Gebrauch auszeichnen und mit Humor und Liebe zum Detail erzeugt werden. Viele Arbeiten lassen sich auf Kundenwunsch personalisieren.
El Be veredelt Wohnaccessoires und Tabletops – beispielsweise erhalten Keramikdosen Lederschlaufen, oder ein Metallbügel lässt einen Orchideentopf zum Rahmen für die Blume werden. www.el-be.at

Bild Lothar Daniel Bechthold auf der internationalen Designmesse blickfang Wien (1).jpg
Lothar Daniel Bechthold, Krumbach

Lothar Daniel Bechthold, Krumbach


Gutes Design wird nicht nur von Frauen begehrt, das beweist die Mode von Lothar Daniel Bechthold. Der Krumbacher Maßschneidermeister und Designer bietet sowohl für Frauen als auch für Männer elegante Modelle, sie sich durch Details von der Masse abheben. Dabei spielt Lothar Daniel Bechtold mit Stilen und Konventionen, mit Mustern und Stoffen, mit Ausdrücken und Eindrücken. Mit großer Liebe zum Detail und Mut zum Mix entstehen so Kleidungsstücke, die so sind wie ihre Träger: unverwechselbar und eigenständig.

Bild Doris Darling auf der internationalen designmesse blickfang Wien  (1).jpg
Doris Zaiser, Schönberg am Kamp

Doris Zaiser, Schönberg am Kamp


Die „Super Strong Lampe“ von Doris Darling war schon auf Designfestivals von London bis Mailand zu sehen – dabei lebt die Designerin im schönen, beschaulichen Kampgebiet. Für die begleitende Fotokampagne ihrer Produkte wurde eine witzige Idee verwirklicht: Wiener Designliebhaber stemmen ihre mundgeblasenen Leuchten in die Luft. Da jede Leuchte handgefertigt ist, kann Doris Zaiser auf individuelle Kundenwünsche eingehen.  www.dorisdarling.at

Bild Iki Living auf der internationalen Designmesse blickfang Wien (1).jpg
IKI Living, Bruckbach
Bild Iki Living auf der internationalen Designmesse blickfang Wien (2).jpg
IKI Living, Bruckbach

IKI Living, Bruckbach


Spirit of Spaces! Nachhaltigen Entwürfen sieht man oft den erhobenen Zeigefinger an – nicht jedoch bei IKI Living. Das Trio aus Bruckbach überführt nachhaltige Materialien wie Holz in zeitlose Entwürfe. Jeder Entwurf wird von Hand gefertigt und orientiert sich an den sieben Regeln des Zen. www.ikiliving.at

„Das Geheimnis des spürbaren Spirits der Produkte von IKI liegt in drei Komponenten: Ästhetik – die pure Form, Natur – Stille und Kraft, Achtsamkeit – beim Produzieren und Wirtschaften.“

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus