Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 15.12.2015

NÖ goes LOUVRE

Die Ausstellung der Prinzersdorfer Künstlerin Christina Steinwendtner im Louvre Paris wurde zu einem großartigen Erfolg. Eine Kunstliebe auf den ersten Blick mit Ausblick auf Verlängerung!

Bild Christina_Steinwendtner-Sappert_MG_7914.jpg
(© Privat)

Heute, mehr denn je, ist Paris das Kunst-Mekka schlechthin und auch für junge, moderne Künstler wie Steinwendtner gleichsam Traum und Ziel. Über 15.000 Besucher aus aller Welt durchströmten an drei Tagen die Räumlichkeiten des ehrwürdigen „Salon Art Shopping“ im Louvre. Dass solche Ausstellungen nicht nur der künstlerischen Entwicklung und dem Ego zuträglich sind, sondern auch den eigenen Horizont erweitern und Chancen eröffnen, bestätigen viele neu geknüpfte Kontakte und Freundschaften sowie eine persönliche Einladung nach Cannes.

Besonderen Anklang

fanden Steinwendtners farbintensive, abstrakte Kompositionen mit integrierten, sinnlichen Schriftbildern, gleichsam sprechende Gemälde. Die wechselseitige Durchdringung von Wort und Bild ermöglicht dem Betrachter ungeahnte Variationsmöglichkeiten in der gegenseitigen Annäherung bis hin zur „erotischen Verschmelzung“. Das Interesse an der Person von Christina Steinwendtner war seitens der Besucher und Veranstalter so enorm groß, dass sie bereits für 2016 wieder eine Einladung in den Louvre auf dem Schreibtisch ihrer Galerie liegen hat – dann vielleicht mit ihren stilvollen Akten. Auch 2016 wird also wieder ein interessantes Steinwendtner-Schaffensjahr!

Infos: www.christina-steinwendtner.at

NÖ goes LOUVRE
Bild IMG_8300.jpg
Christina Steinwendtner im Louvre vor ihren Werken. (© Privat)
Bild IMG_8610.jpg
Christina Steinwendtner vor dem Pariser Eifelturm. (© Privat)

ABOUT

Christina Steinwendtner aus St. Pölten erlebte ihren ersten bewussten Kontakt mit Kunst im Zusammenhang mit italienischer Straßenmalerei. Später studierte sie an der Kunsthochschule und rundete ihr Können durch kontinuierliche eigene Studien weiter ab. 2006 eröffnete sie ihre eigene Galerie und ist seither als freischaffende Künstlerin tätig. In ihren abstrakten Werken bringt sie Kraft und Vielfalt der gesamten Schöpfung zum Ausdruck, die in der Komplexität und Genialität des menschlichen Körpers und in ihren abstrakten Kompositionen durch eine harmonische Balance zwischen Formgestaltung und Farbkonzepten ihren Widerhall findet. Diese Welt der „verborgenen Harmonie“, wie es die Künstlerin nennt, soll den Betrachter ihrer Werke im Innersten ergreifen und ihn an den kreativen Ideen der Künstlerin partizipieren lassen. Unter Anlehnung an Dürer wendet Christina Steinwendtner insbesondere in ihren Aktbildern die Weißhöhung und Reduzierung als künstlerisches Gestaltungsmittel an, ebenso wie in ihren Landschaften das Prinzip einer Verbindung von Bild und Schrift. Ihre wichtigsten Ausstellungen fanden u.a. in Budapest, Paris, San Diego, Berlin, New York, Peking, St. Pölten und Wien statt. 


SEHENSWERT! 

„Frau | Figur | Form“

 Ausstellungsbrücke im Niederösterreichischen Landhaus St. Pölten am 16.12. 2015

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus