Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 10.01.2017

"Ich bin glücklich"

2015 begeisterte Chiara „Kiki“ Hölzl das Publikum bei Heidi Klums Castingshow „Germany‘s Next Topmodel“. Seit Kurzem ist die kecke Blondine in Ö3-Weckermann und Wahl-Kremser Robert Kratky verliebt.

Bild Chiara_SDI6606.jpg
© Mathias Lauringer – Studio 365

Pfeif auf den Altersunterschied!

Es läuft gut bei Kiki, der schlagfertigen Blondine aus Braunau, die bei Germany‘s Next Topmodel nicht nur Heidi Klum, sondern auch die Fernsehzuschauer begeistert hat. Als Redakteurin hat sie bei Life Radio ihren Traumjob gefunden. Und auch die Modeljobs trudeln am laufenden Band ein. Noch im Dezember wird sie das Cover eines renommierten High-Fashion-Magazins zieren und seit Kurzem hat Kiki wieder Schmetterlinge im Bauch. Der Grund: Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky.

Der 43-Jährige fällt übrigens genau in das Beuteschema der 19-jährigen Wahl-Linzerin. „Mein Traummann soll groß sein und dunkle Haare haben. Der Körper ist mir egal, er kann ruhig kuschelig sein“, verriet uns Kiki vor einem Jahr. Wir haben die sympathische Blondine in Linz zum Interview getroffen.

Kiki, 2015 haben Sie bei Germany’s Next Topmodel mitgemacht und sind sogar unter die ersten zehn gekommen. Hat sich die Teilnahme ausgezahlt?
Germany's Next Topmodel war für mich eine tolle Erfahrung. Ich habe in dieser Zeit enorm viel fürs Leben gelernt – und ja, natürlich hat es sich auch gelohnt.

Haben Sie zu den anderen Mädels noch Kontakt?
Wir haben eine WhatsApp-Gruppe, in der wir immer wieder mal schreiben. Natürlich ist es schwierig, dass wir uns regelmäßig treffen, weil wir alle sehr weit voneinander entfernt wohnen. Aber im Februar sehen wir uns wieder – ich freue mich schon riesig darauf.

Seit gut eineinhalb Jahren leben Sie in Linz und arbeiten bei Life Radio. Wie gefällt es Ihnen?
Mein Job als Redakteurin bei Life Radio gefällt mir gut. Ich fühle mich in der Medienbranche sehr wohl. Und auch in Linz taugt es mir. Ob ich hier bleiben werde, weiß ich allerdings noch nicht.

Wie schaut es mit dem Modeln aus? Sind Sie bei einer Agentur?
Ja, ich habe mehrere Agenturen, die mich unterstützen. Es läuft momentan echt gut. Im Dezember erscheint mein Cover auf einem sehr angesehenen High-Fashion-Modema-gazin – in der Jahresausgabe. Da ist man schon ein bissl stolz.

 

„Ich verliebe mich vor allem in den Charakter eines Menschen. Das Alter spielt keine Rolle.“ Chiara „Kiki“ Hölzl

 

Bild Unknown.jpg
Das Top-Model beim Sonnetanken in Ägypten. (© Instagram)

Ihr Ex-Freund Markus ist wegen Ihnen von Bayern nach Linz gezogen. War das Liebes-Aus hart und habt ihr noch Kontakt?
Es ist immer schwer, wenn eine Beziehung zu Ende geht, aber unsere Vorstellungen vom Leben waren zu unterschiedlich. Wir haben nach wie vor Kontakt und sind gut befreundet.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Sie mit Ö3-Wecker-Moderator Robert Kratky liiert sind. Wie seid ihr zusammen gekommen. Wo hat es gefunkt?
Im Bezug auf mein jetziges Privatleben möchte ich nicht allzu viel verraten. Nur so viel: Es geht uns gut.

Sie sind 19, Robert ist 43 Jahre. Der Altersunterschied von mehr als 20 Jahren ist kein Problem?
Das sind für mich Oberflächlichkeiten, ich verliebe mich in den Charakter. Und so nebenbei … mit Männern in meinem Alter konnte ich sowieso noch nie was anfangen.

Robert lebt in Niederösterreich, Sie in Linz. Bleibt da genug Zeit für Zweisamkeit?
Macht‘s euch da mal um uns keine Sorgen! 

Ihr habt beide Promistatus. Wie ist es, wenn ihr in der Öffentlichkeit unterwegs seid? Werdet ihr da oft angesprochen?
Natürlich, aber es ist doch schön, wenn man Fans mit einem kleinen Gespräch und einem Foto viel Freude machen kann.

Sie waren kürzlich mit Robert in Ägypten tauchen. Ist das eine Leidenschaft von Ihnen?
Ich war schon als Kind eine Wasserratte und daran hat sich bis heute nichts geändert. Tauchen ist ein faszinierender Sport. Perfekt für mich, denn viel bewegen muss man sich dabei nicht (lacht).

Wie schaut Ihre Zukunft aus? Was möchten Sie noch erreichen?
Beruflich bin ich offen für alles. Mein Wunsch wäre es, in der Medienbranche zu bleiben, aber mal schauen, was kommt …

Möchten Sie auch mal Familie mit Kindern?
Jeder wünscht sich doch eine intakte Familie. Vorerst habe ich diesbezüglich jedoch keinen Stress, meine Arbeit ist mir derzeit wichtiger.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus