Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 10.05.2017

Viva la Mama

Sie zierten unsere Cover, begeisterten uns mit ihren Geschichten – und begegneten nun dem größten Wunder ihres Lebens: Sie wurden Mütter. Wir gratulieren von ganzem Herzen!

Bild 1705_N_Muttertag_Blum_Baby.jpg
(© privat)

Nina Blum (43)

Schauspielerin, Regisseurin, Märchensommer- und Rosenburg-Intendantin und Psychologin.
Tochter Elsa Violeta wurde am 31. Oktober 2016 geboren.

Meine ersten Gedanken, als ich meine Tochter in meinen Armen hielt, waren...
Ich kann mich nicht an meine ersten Gedanken erinnern, ich weiß nur, dass ich so überwältigt war von diesem Gefühl, sie in den Armen zu halten, sie zu riechen und ihren Atem zu hören.
Ich konnte mir nie vorstellen,...
dass ich das Leben mit Kind so genieße.
Dankbar bin ich,...
dass Elsa ein so zufriedenes Kind ist und unsere Familie sich mit ihr ganz komplett anfühlt.
Was jetzt wirklich zählt,...
ist Zeit mit ihr zu verbringen.
Ihr Name Elsa Violeta soll bedeuten...
Wir mögen kurze, nicht alltägliche Namen, Elsa hat uns einfach gut gefallen. Außerdem passt der Name gut zu den Namen ihrer Geschwister Jakob, Anna und Rosa aus der ersten Ehe meines Mannes. Und Violeta heißt meine mexikanische Freundin, die mir viel bedeutet.
Das werde ich wie meine Mama machen...
Mit Elsa viel Zeit in der Natur verbringen und oft etwas mit Freundinnen und deren Kindern unternehmen.
Für unser Kind wünsche ich mir,...
dass sie ihre Herzenswünsche verwirklichen und ein wunderbares Leben nach ihren Vorstellungen leben kann.
Als Working Mum werde ich...
meine Festivals Märchensommer und Rosenburg weitermachen, 2018 gemeinsam mit Martin Oberhauser unser drittes Beziehungskabarettprogramm „Jetzt oder nie“ spielen und als systemische Beraterin weiterarbeiten. Dabei werde ich versuchen, eine gute Balance zwischen Familie und Arbeit zu finden, was sicher immer wieder eine Herausforderung sein wird.
Als Mutter werde ich...
mit meiner Tochter viel singen und Fantasiespiele spielen. Und ich freue mich schon, wenn Elsa in ein paar Jahren beim Märchensommer als kleine Elfe oder Troll mitspielen wird.
Meinen ersten Muttertag feiern wir,...
indem wir uns einen schönen Tag machen, wahrscheinlich eine kleine Wanderung mit Elsa im Tragetuch und gemeinsam mit meiner Mutter – es wird also erstmals ein Drei-Generationen-Muttertag.

[email protected] im Sommer 2017
Kabarett Blum / Oberhauser „Sex & Reden“ am 19.05. 2017 in der Eden Bar www.blumoberhauser.at
Sommernachtskomödie auf der Rosenburg „Schlafzimmergäste“ 29.06. bis 06.08.2017
www.sommernachtskomoedie-rosenburg.at
Märchensommer NÖ „Peter Pan und Tinkerbell“, 06.07. bis 27.08.2017,
www.maerchensommer.at

Bild 1705_N_Muttertag_Reiler_Mama.jpg
(© Thomas Ramstorfer)
Bild 1705_N_Muttertag_Reiler_Sohn.jpg
(© privat)

Christine Reiler (35)

Ärztin, Miss Aus­tria 2007, Schauspielerin, Kolumnistin.
Ihr Sohn wurde am 16. März 2017 in Schwarzach geboren.

Meine ersten Gedanken, als ich meinen Sohn in den Armen hielt, waren ...
wow, das ist jetzt wirklich mein Kind, mein perfekter kleiner Sohn, eine Mischung aus mir und meinem Mann.
Ich konnte mir nie vorstellen, dass...
Dinge, die einem immer wichtig waren, plötzlich in den Hintergrund treten, weil da jetzt ein Menschlein ist, das so viel wichtiger ist. Und dass man mit so wenig Schlaf überlebt, obwohl ich ja als Ärztin Nachtdienste gewohnt bin.
Was jetzt wirklich zählt, ist,...
dass wir die Zeit so richtig genießen, und zwar als Familie.
Das werde ich wie meine Mama machen...
Die Frage ist eher, was ich nicht wie meine Mama mache, denn sie hat es schon sehr gut gemacht und mich und meine Brüder mit viel Hingabe und Liebe aufgezogen. Meine Mama ist mein Vorbild und jetzt eine tolle Oma!
Für unser Kind wünsche ich mir,...
was sich wahrscheinlich alle Eltern wünschen: ein glückliches, gesundes Leben.
Als Working Mum werde ich...
den schwierigen Spagat zwischen Job und Kind so gut wie möglich meistern. Dabei soll niemand meiner Lieben auf der Strecke bleiben...
„Guten Morgen Österreich“ sage ich wieder,...
sobald es irgendwie geht, denn die Arbeit macht mir wahnsinnig viel Spaß, und ich hoffe, dass sich in Zukunft noch andere Türen als TV-Ärztin auftun. Ich bin bereit! Priorität hat aber jetzt mein Kleiner.
Meinen ersten Muttertag...
feiern wir vermutlich gar nicht, weil ihn mein Mann vergisst (lacht), aber was bedeutet schon ein Datum, wenn man sonst regelmäßig das Leben feiert...

Bild 1705_N_Muttertag_Tanja_famil.jpg

Tanja Duhovich (35)

Diplompädagogin, Miss Austria 2003, PR-Lady der Miss Austria Corporation.
Nach der Geburt von Tochter Niki (2 ½) in Klosterneuburg macht seit 21. Oktober 2016 der kleine Giorgios Prapas das Familienglück perfekt.

Meine ersten Gedanken, als ich meinen Sohn in den Armen hielt, waren...
Gott sei Dank ist alles gut gelaufen – und er sieht dem Papa ähnlich!
Ich konnte mir nie vorstellen,...
dass es so anstrengend ist, zwei kleine Kinder zu haben (lacht)!
Dankbar bin ich,...
dass sich meine Kinder so lieben! Niki fragt immer nach ihrem Bruder und der Kleine himmelt seine Schwester an!
Sein Name Giorgos bedeutet...
Georg. Nach griechischer Tradition hat Giorgos seinen Namen vom Großvater, der leider schon verstorben ist.
Das werde ich wie meine Mama machen...
Eigentlich alles! Ich hatte eine tolle Kindheit, konnte mich entfalten, habe aber gelernt, mich an Grenzen zu halten!
Für unsere Kinder wünsche ich mir,...
dass sie glücklich durchs Leben gehen, viel lachen, in Frieden aufwachsen, später einen erfüllenden Beruf finden und Menschen, die sie aufrichtig lieben.
Als Working Mum bin ich...
manchmal überfordert! Ohne Hilfe von Kindergarten, meinem Mann und meiner Familie mit Omi, Opi und Onkel, die gleich in der Nähe wohnen, wäre es auch nicht möglich. Aber ganz ohne Arbeit wäre ich dann auch nicht glücklich… wahrscheinlich...
Meinen Muttertag feiern wir...
wie immer im Burgenland bei meiner Oma in Kittsee, mittlerweile mit vier Generationen. Wir gehen gut essen, und für Kaffee und Kuchen geht es nach Hause zur „Urli“.

Bild 1705_N_Menschen_Mamis_2.jpg
(© Privat)
Bild 1705_N_Menschen_Mamis_3.jpg
(© Privat)
Bild 1705_N_Menschen_Mamis_1.jpg
(© Privat)

Caroline Frank (40)

Musicaldarstellerin, verheiratet mit Musikproduzent Werner Stranka.
Sohn Janosch wurde am 20. Oktober 2011 geboren, seine kleine Schwester hat sich für den 18. Juni 2017 angekündigt.


Meine ersten Gedanken, als ich meinen Sohn in meinen Armen hielt, waren...
Das ist er jetzt also...
Ich konnte mir nie vorstellen, dass...
...ich so gerne Mama sein werde! Janosch ist so ein lustiger, lieber Kerl, ich bin richtig gerne mit ihm zusammen!
Dankbar bin ich...
...für meinen Mann. Mit ihm ist alles besser. ;-)
Meine zweite Schwangerschaft ist...
...leider auch nicht viel besser als die erste. Übelkeit bis zum 7. Monat... Aber das Baby ist sehr gesund und wild.
Von meiner Mama habe ich gelernt, dass...
...es schön ist, wenn eine Mama weich, nicht zu streng ist und einen immer daran erinnert, wie geliebt und perfekt man ist.
Die Namen unserer Kinder sind...
Janosch und Greta – hoffentlich nicht alltäglich und trotzdem nicht abgesprengt. Auch die Namen meiner „mitgebrachten“ Söhne mag ich: Patrick und Lenny.
Für unsere Kinder wünsche ich mir...
... dass sie gefestigte, empathische Persönlichkeiten werden, die sich eine eigene Meinung bilden und sich trauen, zu dieser zu stehen. Persönlichkeiten, die sich für das Gute entscheiden und gesund bleiben.
So soll es mit meiner Karriere als Mama weitergehen...
Ich wünsche mir noch viele Produktionen, die mir Spaß machen und eine künstlerische Herausforderung stellen. Meine Kinder sollen eine erfüllte Mutter erleben. Gleichzeitig sollen genug Abende für meine Kinder übrig bleiben. Das Hinlegen hat mir bei Janosch manchmal sehr gefehlt, wenn ich zu viel aufgetreten bin...
So feiern wir den Muttertag...
Meistens kommt die ganze Familie zusammen. Ich bin noch immer mehr Tochter an diesem Tag, aber ich denke, meine Männer werden mich mit Blumen küssen.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus