Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 09.09.2016

Schön gesund

Das sympathische Ärzteehepaar Anita und Wolfgang Rohrbacher betreibt neben seiner Praxis in Wien-Hietzing eine ganz besondere Zweitordination in Rassing. Hier bieten die Gynäkologin und der Plastische Chirurg Gesundheit und Schönheit in stressfreier, familiärer Atmosphäre – mit ausschließlich persönlicher Betreuung.

Bild E18A5981.jpg
Eine Oase der Schönheit & Gesundheit. Das Ärtzepaar Wolfgang und Anita Rohrbacher mit Alexander und Patricia (© Michael Vorstandlechner - Photography, www. michaelvorstandlechner.com)

Die kleine Allee führt zu einem besonderen Platz. Ein Stück Erde, von der man glauben könnte, die Natur könne sich hier frei entfalten und wäre nicht durch feine architektonische Hand zu einer harmonischen Form gestaltet worden. Ein Ort, der Wärme, Geborgenheit, Ruhe ausstrahlt, an dem die Seele zum Baumeln eingeladen wird. Ein Ort, der von Schönheit erzählt und Gemütlichkeit ausstrahlt. Ein Ort, der die oberste Prämisse der Rohrbachers symbolisiert: die Harmonie von Körper und Seele mit unterstützenden Maßnahmen der Medizin in gesunden Einklang zu bringen. Jahrhunderte bevor die Großeltern von Dr. Wolfgang Rohrbacher diesen Grund kauften, um eine kleine Landwirtschaft zu betreiben, stand hier ein Wasserschloss; das romantisch anmutende Gebäude, in dem sich heute die Ordinationen der beiden Fachärzte befinden, war früher der Pferdestall. Es wundert also nicht, dass PatientInnen aus dem ganzen Land diese Idylle aufsuchen, um sich hier auf Basis einer Wahlarztverrechnung fernab jeglichen Stresses behandeln lassen. 

Eine perfekte Symbiose. „Nur keinen Arzt“, meinte einst die gerade fertig ausgebildete praktische Ärztin – bis sie jenen Mann kennenlernt, der in Unterschreitung der Mindestzeit sein Studium und die anschließende Facharztausbildung beendet, und mit dem sie heute in einer perfekten Symbiose ihren Beruf ausüben kann. Beide sind aus Überzeugung 24 Stunden für ihre PatientInnen erreichbar, und so passiert es nicht selten, dass nachts um zwei das Telefon läutet, die Gynäkologin zur Geburt gerufen wird, und sie Stunden später ihren Mann bittet, ihr bei einem Kaiserschnitt zu assistieren. Während er es schätzt, seine Frau, die seine Liebe zur Plastischen Chirurgie mit Leidenschaft teilt, bei komplexen Eingriffen im OP an seiner Seite zu wissen. Nicht zuletzt auch auf Wunsch ihrer Patientinnen, die gerne sagen „Frau Doktor, Sie sind aber schon bei meiner Operation dabei?“ „Das machen wir gerne“, sagen beide, denn „unsere PatientInnen fühlen sich so bestens umsorgt“, wozu die familiäre Situation in der Ordination in Rassing maßgeblich beiträgt. Gerade die Frauenheilkunde und die Plastisch-Ästhetische Chirurgie ste-hen in einer starken synergetischen Beziehung, wie z.B. der Behandlung  körperlicher Veränderungen nach einer Schwangerschaft, bei Hormontherapien, in der Anti-Aging-Medizin, oder bei einem Brustaufbau nach einer Tumoroperation. Viele Menschen leiden außerdem an einer sehr belastenden Unzufriedenheit mit ihrem Aussehen. Sätze, wie „Das ist nicht notwendig, es ist ja nur kosmetisch“, lassen die Ärzte nicht gelten, denn „die eigene Zufriedenheit mit dem Aussehen, ein Sich-schön-Fühlen, tragen zur seelischen Gesundheit bei.“ Eine Tatsache, die auch von der WHO in ihrer Definition unterstützt wird, indem sie „Gesundheit als einen Zustand von seelischem und körperlichem Wohlbefinden“ definiert. „Wenn man also mit einem ästhetischen Eingriff das persönliche Wohlbefinden steigern kann, so stärkt das auch das Immunsystem und trägt somit zur Gesundheit bei“, bestätigt Wolfgang Rohrbacher auch seine Erfahrung.

Schön gesund
Bild E18A5992.jpg
(© Michael Vorstandlechner - Photography, www. michaelvorstandlechner.com)
Bild E18A6033.jpg
Sohn Alexander hilft fleissig mit (© Michael Vorstandlechner - Photography, www. michaelvorstandlechner.com)

 

„Zufriedene, gesunde Menschen strahlen von innen heraus.“ - Wolfgang Rohrbacher

 

Persönlich betreut. „Schicksalsschläge und Krankheiten gehen nie spurlos an einem Gesicht vorüber“, erklärt er, „die ästhetische Chirurgie ist daher nicht von der plastischen Wiederherstellungschirurgie zu trennen. Bei einem Facelift, zum Beispiel, wollen wir ja nichts Künstliches schaffen, sondern wir können damit das Rad der Zeit um zehn bis 15 Jahre zurückdrehen. Das Ergebnis sollte natürlich und nicht ‚operiert‘ ausschauen.“ Neben allen gängigen Eingriffen der ästhetischen Chirurgie hat sich Wolfgang Rohrbacher auf Nasenoperationen spezialisiert, die er über  innere Zugangswege vollkommen narbenfrei durchführt. „Ein Eingriff, der sehr viel bewirkt“, und wofür er die besten Lehrmeister weltweit hatte. Welch ein renommiertes Ansehen sich Wolfgang Rohrbacher erworben hat, zeigt eine kleine Episode: nämlich als der Präsident der Internationalen Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie, Prof. Carlos Oscar Uebel aus Brasilien, dessen kleiner Enkel sich in Österreich Verbrennungen zugezogen hatte, ihn umgehend bat, sich persönlich um das Kind zu kümmern.

„An oberster Stelle steht immer die Zufriedenheit der Patienten“, sagt der Mediziner, der mehrere Sprachen, darunter auch Russisch, spricht. Diese Patientenzufriedenheit beginnt bereits beim ersten Beratungsgespräch, bei der die Erwartungshaltung der PatientInnen abgeklärt wird, über die komplikationsfreie Behandlung bis zur persönlichen Nachbetreuung. Eine besondere Bedeutung kommt dabei auch einer modernen Anästhesieform zu, die von seinen drei Anästhesistinnen perfekt und schonend beherrscht wird. Unterstützt wird das Team von einer OP-Schwester und einer Aufwachschwester – falls jemand über Nacht bleiben will. „In der Regel aber gehen unsere PatientInnen nach wenigen Stunden nach Hause.“ Nur für größere Eingriffe, wie Bauchdeckenstraffungen oder Brustverkleinerungen, wählt man eine Belegklinik. Und noch eine positive Nachricht: Ästhetische Eingriffe sind in den letzten Jahren deutlich leistbarer geworden, obwohl die Nebenkosten gestiegen sind. Auch kletterte der Anteil der männlichen Patienten auf 30 Prozent, hier geht es neben Nasen-OPs meist um die Korrektur von Problemzonen, wie etwa der Gynäkomastie, einer Brust bei Männern. „Ich beobachte auch immer häufiger eine atypische Fettverteilung bei jungen Menschen“, ein Umstand, der womöglich in vielen Fällen auf falsche Fast-Food-Ernährung zurückzuführen ist.

Schön gesund
Bild E18A6060.jpg
Die meisten Eingriffe werden im hauseigenen OP durchgeführt. (© Michael Vorstandlechner - Photography, www. michaelvorstandlechner.com)
Bild E18A6069.jpg
Gemütliches Aufwachzimmer. (© Michael Vorstandlechner - Photography, www. michaelvorstandlechner.com)

„Für meine Frauen nehme ich mir immer Zeit.“ Anita Rohrbacher

 

Eine starke Familie. Wenn man sich das Leistungsspektrum des Power-Couples anschaut, so fragt man sich, ob da noch Zeit für Familie bleibt. Und ob! Anita und Wolfgang sind leidenschaftliche Eltern, ihre drei Kinder der Mittelpunkt ihres Lebens. „Früher, als die Kinder klein waren, hat meine Mutter auf sie aufgepasst und mein Vater spielte Taxi. Uns war wichtig, dass die Kinder Instrumente lernen und Sport betreiben – die beste Vorsorge gegen schlechte Einflüsse in der Pubertät“, erzählt die stolze Mutter, und verabschiedet gleichzeitig den 18-jährigen Alexander, der zum Tanz-Training nach Wien fährt. Im Herbst wird Alexander sein Medizinstudium beginnen, und – so oft er kann – hilft er schon gerne in der Ordination mit. Wolfgang jun., 21, studiert Wirtschaft und Patricia, 13, besucht das Gymnasium. Unterstützt wird die Familie von einer Haushälterin. „Wir legen großen Wert auf eine tägliche gemeinsame Familienmahlzeit mit frisch gekochtem Essen, denn das stärkt uns auch in der Familienstruktur. Hier am Land leben wird sehr naturverbunden, mit eigenem Obstgarten und einem Gemüsebeet.“ Die Familie und ihre Arztberufe, beides fließt ineinander, bildet ein Ganzes – das spüren die Menschen, die hierherkommen, sie fühlen sich geborgen und gut aufgehoben. Wie es auch für die Gynäkologin mit Notarztdiplom immer wieder eine Freude ist, wenn sie ihre Schwangeren begleitet und entbindet oder den Kinderwunschpatientinnen zu dem ersehn-ten Baby verhelfen kann. „Es ist für mich das Schönste, für die Frauen in all ihren Lebenslagen eine Ansprechpartnerin zu sein – ohne Zeitdruck. In so einem Frauenleben passiert ja viel“, lacht sie. 

Es wundert also nicht, dass Anita und Wolfgang Rohrbacher 2015 in ihren Disziplinen von der Online- Plattform DocFinder anhand einer Umfrage von 200.000 PatientInnen unter den drei beliebtesten Ärzten des Landes rangieren. „Das ist eine große Ehre, und es bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, freuen sie sich. Ihre Philosophie ist relativ einfach: Nichts delegieren, persönlich für die PatientInnen da sein, 24 Stunden am Tag, Vertrauen schaffen.

 

Rohrbacher & Rohrbacher

OÄ Dr. Anita Rohrbacher

Fachärztin für Gynäkologie und 

Geburtshilfe

Fachärztin für Allgemeinmedizin

 

OA Dr. Wolfgang Rohrbacher

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Gerichtlich beeideter Sachverständiger

 

Ordination in NÖ

Schlösslgasse 1, 3141 Rassing

www.rohrbacher.at