Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 03.12.2019

Unsere Beauty-Tipps für den Winter

Es Weihnachtet! Doch die Zeit der Christkindlmärkte, Weihnachtskekse und Besinnlichkeit geht leider häufig mit trockener Haut, rissigen Lippen und Mützenfrisuren einher. Wir zeigen dir, was du machen kannst um deine Haare und Haut gesund zu halten und worauf du bei Rollkragenpullis und Make-Up achten solltest.

Bild iStock-1074785338.jpg
© iStock by Getty Images

Gesundes Haar in der "Bad-Hair-Season"

Die Wintermonate machen für viele Frauen jeden Tag zu einen "Bad-Hair-Day". Die trockene Heizungsluft macht dem Haar ganz schön zu schaffen. Weil gerade die empfindlichen Spitzen durch die ständige Reibung am Wollpulli und Schal schneller kaputt gehen, solltest du diese besonders gut pflegen. Dabei hilft mildes, PH-Neutrales Shampoo und die häufige Anwendung von Haarkuren und Conditioner. So schützt du auch deine Kopfhaut vor dem austrocknen. Eine schnelle Lösung für spröde Haare und Spliss, die du zwischendurch anwenden kannst, sind ein paar Tropfen Haar-Öl. Einfach in den Spitzen verteilen – dein Haar wird es dir danken! 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Mach deine Haut winterfest

Winter bedeutet nicht nur Christkindlmärkte, Weihnachtskekse und "Jingle-Bells" sondern auch die Extremsituation für deine Haut. Trockene Heizungsluft und der schnelle Wechsel von kalt auf warm trocknen deine Haut aus. Extreme Situationen verlangen nach extremen Maßnahmen: stelle deine Beauty Routinen um und spende deiner Haut die Feuchtigkeit, die sie in den Wintermonaten nicht selbst produzieren kann. Für Zuhause eignet sich dafür am besten ein Luftbefeuchter oder die "Low-Budget-Version": feuchte Tücher, die du im Raum aufhängst. Unterwegs helfen fetthaltige Cremes als Schutz gegen den eisigen Wind. 

Besonders Lippen sind sehr fein und sensibel. Gegen rissige Lippen hilft eine Lippenmaske oder Bio-Honig, den du über die Nacht einwirken lassen kannst. Oft ist auch ein Mangel an Flüssigkeit die Ursache für rissige Lippen. Versuche mehr Wasser zu trinken. Vielleicht ist das Problem damit leichter gelöst als gedacht! 

Die Wintermonate sind auch die beste Zeit um abgestorbene Zellen und trockene Hautschuppen mit einem Peeling abzuschrubben. Die Sonnenstrahlung ist nicht zu stark und schadet der frisch gepeelten Haut damit nicht. 

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Achtung bei Schals! 

Rollkragenpullis und Wollschals schützen zwar gegen Kälte, verursachen aber auch Pickel und Unreinheiten am Dekolleté. Hierbei hilft ganz normale Anti-Pickel-Pflege fürs Gesicht. Für ein reines Hautbild sorgt auch regelmäßiges Saunieren oder – wenn keine Sauna in deiner Nähe ist – einfach Wechselduschen. So wird auch das Immunsystem gestärkt und lästige  Erkältungen gehören der Vergangenheit an. Auch ein blasser Teint verwandelt sich so ganz schnell in ein gesundes Rosa.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Überdenke dein Make-Up

Es wirkt eigentlich ganz selbstverständlich, trotzdem machen viele Make-Up Liebhaberinnen diesen Fehler: mit der Saison ändert sich auch dein Teint. Das an die Sommerbräune angepasste, dunkle Make-Up gehört ganz nach hinten in den Schrank. Bei vielen Frauen kommt der helle Teint im Winter besonders heraus. Hier darf man nicht den Fehler machen, zu dunkel zu schminken. Hol dir am besten ein zwei Nuancen helleres Make-Up und lass auch den Bronzer weg. Stattdessen kann auch ein bisschen Blush für den extra Touch herhalten.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.