Loading…

Editor's Mind Angelica Pral-Haidbauers Kolumne

Editor's Mind | 06.07.2016

Mehr Sein als Schein

Nach einem großen Schluck Prosecco gab sie verschämt Einblick in ihr getroffenes Modeherz...

Bild Angelica.jpg
(© Doris Schwarz-König)

Ja, die besten Geschichten schreibt das Leben. Eine besonders lustige möchte ich Euch erzählen: Unsere Freundin Philippa gab gerade eines ihrer beliebten Sommerfeste, welche sie jedes Jahr unter ein Motto stellt, denn sie liebt Kostümierungen. Heuer erreichte uns die Einladung zu „High Society“. Welch eine Gelegenheit, uns auszutoben! Schon die Vorstellung, Grace-Kelly-gleich durch ihr schmuckes Reihenhäuschen zu schweben, inspirierte uns zu Höchstleistungen. Wir durchsuchten die Dachböden unserer Mütter nach Petticoats, im Knopfgeschäft kauften wir Rohlinge, um diese mit Perlen und Strassklunkern zu bekleben, wir plünderten die letzten Modeschmuck-Kisten restlos. Das Buffet, ein US-tauglicher Augenschmaus: Aus Leberkäse stanzten wir Louis Armstrong-Trompeten, Schinkenröllchen wurden zur Klaviertastatur, die Schokoladen-Haustorte krönten Dollarzeichen aus Zuckerguss. Zu den romantischen Klängen von Frank Sinatras „True Love“ suchten wir nach dem 1.000-Dollar-Mahl die Nähe unserer Bing-Crosby-gestylten Partner, wobei uns nur der seltsam mottenkugelschwangere Duft jahrzehntelang konservierter Dinner-Jackets auf Distanz hielt. Und dann kam er, unser lieber Freund Bibliothekar, gebildet und belesen, zerstreut und unendlich vergesslich. Gewandet in grünem Jägerleinen und in Begleitung einer reizenden Dame alt-österreichischer Herkunft aus Tschechien – im blauen Baumwolldirndl. Nach einem großen Schluck Prosecco (aus dem Diskontmarkt) gab sie verschämt Einblick in ihr getroffenes Modeherz. Hatte unser Freund ihr doch versichert, in Niederösterreich wäre man mit einem Dirndl immer passend angezogen. Keine Ahnung hätte sie davon gehabt, wie nobel man sich hier bei einem Sommerfest herausputzt. Ja, und irgendwie hat es dann keiner gewagt, sie aufzuklären. Sein und Schein – Grenzen, die oft ineinanderfließen.

Liebe LeserInnen, auch wir haben etwas zu feiern: Wir präsentieren Ihnen die 25. Ausgabe unseres Magazins. Auf vielen hunderten Seiten haben wir uns bemüht, das Echte, das Wahre, das Faszinierende an unserem Land und seiner Menschen zu zeigen, ganz nach dem Motto „Was drauf steht, ist auch drin“. Eine Aussage, die ganz besonders auf unsere Bäuerinnen und Bauern zutrifft. Denn das, was sie mit ihrer täglichen Arbeit und Produktion auf unsere Teller bringen, ist unverfälscht und echt. Es sind wertvolle Mittel zum Leben – für ein gesundes Leben. Um Ihnen einen Einblick in die Arbeit unserer Landwirte zu geben, haben wir gemeinsam mit der Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner den Familienbetrieb der Gebietsbäuerin Silke Dammerer in Ybbs besucht und schließen uns damit aus voller Überzeugung der landesweiten NÖ-Kampagne an: „Da schaun wir drauf. Du auch?“ Schaun wir gemeinsam drauf! Seien wir stolz auf dieses Land, auf dieses gute Stück Heimat, und halten wir auch in schwereren Zeit fest zusammen.

Euch allen einen wunderschönen Sommer, ob Ihr nun die Vielfalt des Theaterfestes NÖ, die Viertelfestivals, die wunderbare Natur oder auch nur schöne Stunden daheim genießt. Die NIEDERÖSTERREICHERIN wird Euch begleiten!

Herzlichst, Ihre Angelica Pral-Haidbauer