Loading…

Editor's Mind Angelica Pral-Haidbauers Kolumne

Editor's Mind | 01.06.2021

Aufbruchstimmung pur

Wir sperren auf!

Sie können sich nicht vorstellen, wie es heute bei mir zugeht! Nahezu im Minutentakt klingelt und piepst es am Handy, mein Mailaccount ist überlastet. Jeden anderen Tag wäre ich davon genervt, heute nicht. Denn es ist der 19. Mai und alle Aussendungen haben eine frohe Botschaft: Wir sperren auf! Nach sieben Monaten Lockdown können Wirte und Tourismusbetriebe wieder ihrer Leidenschaft nachgehen: erste Gäste willkommen zu heißen. Viele haben die Zeit für Renovierungen und Adaptierungen genützt und präsentieren sich nun in neuem Glanz. Aufbruchstimmung pur! Auf den Bühnen wird wieder gespielt, Vereine, Blasmusik und Chöre dürfen wieder Nähe und Gemeinschaft – zentrale Werte unseres Zusammenlebens – genießen, denn kein noch so innovatives digitales Format kann ein Live-Erlebnis ersetzen. „Der 19. Mai ist ein Hoffnungstag und soll künftig ein Tag der regionalen Kultur sein“, freute sich auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner über die nun neu erblühende Kraft persönlicher Kulturerlebnisse.   

Homeoffice und E-Learning haben Familien alles abverlangt, Zeit für Ausgleich und Sport blieb meist auf der Strecke. Es wundert daher nicht, dass manch einer, um sich fit zu halten, in unbeobachteten Momenten mithilfe der eloquenten Storchentechnik trainierte: Beim Telefonieren stand er auf einem Bein, mit der rechten Hand das Handy am Ohr, während er mit der linken seinen Sessel jongliert – ein effizientes Work-out im Kampf gegen die Lockdown-Kilos, erworben am heimischen Büroplatz mit nächster Nähe zur Küche. Wie überhaupt diese Zeit so einige Blüten trieb. So haben Pflanzenliebhaber von Kaktus und Co. beim Musik-Streamingdienst Spotify ein neues Hobby entdeckt: Music for Plants, die eigene Playlist mit passenden Soundtracks für die besten Wachstumsbedingungen. Eine weltweite Umfrage dazu hat ergeben, dass 21 Prozent der Spotify-Hörer in den vergangenen Monaten mit ihren grünen Gefährten gesprochen haben, 28 Prozent gaben gar an, dass ihnen die Pflege ihrer Pflanzen mehr Sinn im Leben gibt. Wie gut, dass wir uns jetzt wieder vermehrt unseren Mitmenschen zuwenden dürfen!

Am 13. Juni ist Vatertag. Für alle fußballbegeisterten Papas (und Mamas) habe ich bei meiner Coverstory mit Tina Konsel die grün-weiße Legende Michael Konsel um seinen Tipp zur Fußball-EM gebeten: „Es wird mit Sicherheit eine außergewöhnliche EM in ganz besonders schwierigen Zeiten, mit einem Jahr Verspätung, deshalb auch nicht leicht einzuschätzen. Es ist vom Eröffnungsspiel am 11. Juni in Rom bis zum Finale ein langer Weg, sportlich und räumlich, da sie erstmals in mehreren Ländern stattfindet. Trotzdem glaube ich, dass die ‚üblichen Verdächtigen‘ um den Titel kämpfen werden. Italien habe ich, als meine zweite Heimat, immer auf der Liste. Frankreich, Deutschland und Belgien zähle ich ebenso zu den Anwärtern.“ Na, dann! Olé, olé, olé!


Einen wunderschönen Vatertag und eine spannende EM,

Eure Angelica Pral-Haidbauer
Chefredakteurin