Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 12.06.2015

So cool wird dein Kultursommer in NÖ

Von Alice im Wunderland bis Ziehharmonika in Litschau – und Ellie Goulding lässt St. Pölten vibrieren.

Bild ellie_goulding_meeno_(c)FMS.jpg
Frequency wird 15! In die bequemsten und strapazierfähigsten Schuhe schlüpfen und drei Tage tanzen, was das Zeug hält: Das FM4 Frequency bringt im Jubiläumsjahr (15!) Größen wie Ellie Goulding, Linkin Park, The Chemical Brothers, Interpol und The Prodigy nach St. Pölten. 120 Acts! 20. bis 22. August, Tagestickets ab € 69,90, Festivalpass ab € 149,90, St. Pölten, www.frequency.at (© FMS)

Der Kultursommer in Niederösterreich präsentiert sich wieder mal wie eine schier unendliche Schatzkiste – hier haben wir für euch schon mal einige Zuckerln herausgepickt: vom Rockfestival bis hin zum fantastischen Märchen. Fortsetzung folgt bestimmt ;-)

COOL-tur unter freiem Himmel
Bild Ewig jung_Laxenburg.jpg
Krankenschwester mit Gänsehautgarantie. Sie lächelt süß, in Wahrheit ist sie das personifizierte Böse: Beim Laxenburger Kultursommer schlüpft Schauspielerin und Sängerin Sigrid Spörk in die Rolle der gemeinen Altenpflegerin, die ihren Senioren das Leben vermiest. Im Songdrama „Ewig jung“ von Erik Gedeon spielen u. a. Intendant Adi Hirschal, Maddalena Noemie Kerschbaumer und Susanne Gschwendtner. Premiere: 14. Juni, 16.30 Uhr, bis 16. August, Laxenburg, Tickets: ab € 16, www.kultursommerlaxenburg.at (© Kultursommer Laxenburg 2015)
Bild Michael Niavarani 1 (13,8 MB, 4961 × 3508, 300 dpi, © Petra Benovsky).jpg
Sünden-Bumerang. Eine temporeiche Pointenjagd wird mit Michael Niavaranis Komödie „Reset – Alles auf Anfang“ auf der außergewöhnlichen Holztribüne beim Theatersommer Haag serviert. Nach einem Unfall inklusive Amnesie holen den Lebemann – gespielt von Herbert Steinböck – seine Sünden ein. Premiere: 8. Juli, 20 Uhr, bis 15. August, Haag, Tickets ab € 27; www.theatersommer.at (© Petra Benovsky)
Bild Marie-Theres Stickler (C) Stephan Mussil II.jpg
Woodstock des Wienerliedes. Eigentlich gilt Litschau als einer der kältesten Orte Österreichs, zum Frösteln kommt beim „Woodstock des Wienerliedes“ aber sicher niemand – dafür sorgen mehr als 100 KünstlerInnen beim 9. Schrammel.Klang.Festival am Herrensee. Mit dabei sind Ernst Molden & der Nino aus Wien, die temperamentvolle Akkordeonistin Marie-Theres Stickler, Karl Markovics, Wolf Bachofner, Alexander Kukelka und die Neuen Wiener Concert Schrammeln. 10. bis 12. Juli, Litschau, Tickets/Pässe: € 20–58, www.schrammelklang.at (© Stephan Mussil)
Bild _ALICE FINAL_20x30_(c)photo-graphic-art.jpg
Fantastische Reise auf Alice’ Pfaden. „Alice im Wunderland“ sozusagen reloaded präsentieren die Sommerspiele Melk; der wunderbare Dimitré Dinev lässt Lewis Carrolls Klassiker in ein humorvoll-leichtfüßiges und berührendes Kleid schlüpfen (empfohlen ab 12 Jahren). Mit der Musikrevue „Live is Life – Austropop meets Worldhits“ erlebt man eine Hommage an die bunte Vielfalt des heimischen Pop. Alice im Wunderland, 18. Juni bis 8. August, Tickets ab € 22; „Live is Life...“, 7. Juli bis 15. August, Tickets ab € 24; Wachauarena Melk, www.sommerspielemelk.at (© www.photo-graphic.art.at)
Bild Don Camillo und Peppone 2015_(c)Festspiele Stockerau_JohannesEhn.jpg
Don Camillo und Peppone. Den legendären Wettstreit zwischen dem gewieften Geistlichen und „seinem“ Bürgermeister erlebt man bei den Festspielen in Stockerau: Christoph F. Krutzler und Horst Heiss schlüpfen in die Rollen von „Don Camillo und Peppone“. 24. Juni bis 1. August, Stockerau, 20 Uhr, Tickets: € 19–54, www.festspiele-stockerau.at (© Johannes Ehn)
Bild Wolkenturm_Andreas_Hofer.jpg
Der klingende Wolkenturm. Mit der Sommernachtsgala am 18. und 19. Juni eröffnet Grafenegg den mehr als 80 Veranstaltungen umfassenden Konzertreigen. Orchesterkonzerte, Barock- und Jazzabend sowie Familienworkshops versprechen die Sommerkonzerte von 27. Juni bis 8. August, Highlight der Saison ist das Grafenegg Festival von 14. August bis 6. September mit international bekannten DirigentInnen, Orchestern und SolistInnen. Grafenegg, Tickets: € 9 bis € 140, www.grafenegg.com (© Andreas Hofer)
Bild Fledermaus_Roubinek.jpg
„Die Fledermaus“ unter freiem Himmel. Mit dem Operettenklassiker aus Johann Strauß’ Feder eröffnet die Sommerarena der Bühne Baden ihre Saison: TV-Liebling Rudi Roubinek glänzt als Gefängnisaufseher Frosch. Weitere Produktionen im Sommer: Die Operette „Der fidele Bauer“, Oscar Wildes „Ernst ist das Leben (Bunburry)“ und das Broadway Musical „Hairspray“. Premiere „Die Fledermaus“, 19. Juni, 19.30 Uhr; Sommerarena der Bühne Baden, Tickets ab € 18,50, www.buehnebaden.at (© www.buehnebaden.at)