Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 24.01.2017

Darf dein/e FreundIn anderer Meinung sein als du?

Mit Witz & Feingefühl knüpft sich das vom Land Niederösterreich preisgekrönte Theater Jugendstil das Thema Radikalisierung vor. "Der freie Fall" feiert am 30. Jänner 2017 Premiere.

Bild FreierFall_Pressefoto_web.jpg
Behutsam nimmt sich das Theater Jugendstil ein brennend aktuelles Thema vor (© Theater Jugendstil)

Der Zugang über Humor ist Unternehmensphilosophie

Was ist das, radikal sein? Bin ich radikal – wenn ich für meine Meinung eintrete? Wenn ich an Gott glaube? An welchen? Darf mein bester Freund anderer Meinung sein als ich und trotzdem noch mein Freund sein? Darf ich Menschen nicht mögen, selbst wenn ich sie nicht kenne? Muss ich tolerant sein – auch denen gegenüber, die mich nicht tolerieren? Radikalisiere ich mich oder werde ich radikalisiert?

Eine wahrlich schwere Kost hat sich das vom Land Niederösterreich preisgekrönte (Anerkennungspreis 2015 "Darstellende Kunst") Theater Jugendstil mutig für seine aktuelle Produktion vorgenommen: das Thema Radikalisierung. Die Geschichte erarbeitete der Autor Raoul Biltgen gemeinsam mit Jugendlichen und SchauspielerInnen; gespickt wurde das brennend aktuelle Thema behutsam mit Witz, Tanz und Rockmusik. "Den Zugang über Humor verstehen wir als Unternehmensphilosophie, so wird die ernste Thematik mit Fingerspitzengefühl und Leichtigkeit diskutiert", beschreibt das Theater Jugendstil-Team. Gegründet wurde die Gruppe 2011 von Sophie Berger und Susanne Preissl. Das Ziel war von Beginn an, die Jugendtheaterkultur zu fördern und Denkanstöße zu geben.

Bild FreierFall_Pressefoto3web.jpg
(© Theater Jugendstil)

"Der freie Fall" on tour

Inszeniert wurde "Der freie Fall. Auf der Suche nach dem Warum" von Christian Himmelblauer; in den Hauptrollen spielen Rina Juniku, Hisham Morscher und Lilly Anna Janoska. Die Premiere findet am 30. Jänner 2017 um 9 Uhr (!) in St. Pölten statt (ANZ-AK NÖ, AK-Platz 1), die Wien-Premiere am 21. April 2017 um 19 Uhr im Theater Akzent (Theresianumgasse 18, 1040). Dazwischen gibt es eine Reihe von Schülervorstellungen mit öffentlichem Restplatzkontingent: in St. Pölten, Baden, Bruck an der Leitha und Stockerau.

Alle Infos sowie Kartenreservierungen unter www.jugendstil-theater.com – auf der Website findet Ihr auch einen Trailer!

Bild FreierFall_Pressefoto2_web.jpg
(© Theater Jugendstil)
Bild VJugendstil_Sujet_Hoch_594x840px.jpg
(© Theater Jugendstil)