Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 07.03.2018

Frauen, die bewegen

Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März und das Frauenvolksbegehren holt Cinema Paradiso inspirierende Frauen auf und vor die Leinwand.

Am besten zieht man im März im Cinema Paradiso ein: Dort jagt ein Höhepunkt den anderen. Gewidmet ist der Monat dem Frauentag – in Kooperation mit dem „Büro für Diversität der Stadt St. Pölten“ sowie den „Frauenfilmtagen Wien“.


* Gegen ihre Krebserkrankung kämpft Gwendolyn im gleichnamigen Film mit ungewöhnlichen Mitteln: Die pensionierte Anthropologin und mehrfache Weltmeisterin im Gewichtheben will wieder auf den Siegerpodest. Zur Niederösterreich-Premiere reisen Regisseurin Ruth Kaaserer und Gwendolyn Leick persönlich an.


* Der syrische Schwiegersohn in spe passt ihr nicht, da greift die libanesische Mama zu kreativen Mitteln. Solitaire ist das Spielfilmdebüt der libanesischen Regisseurin Sophie Boutros: eine Komödie als Plädoyer für mehr Toleranz.

* Das Stück Arbeit, lebensnah widmet „portraittheater“ den Pionierinnen der sozialwissenschaftlichen Forschung: Käthe Leichter und Marie Jahoda („Die Arbeitslosen vom Marienthal“).


* Mit Meine glückliche Familie flimmert Kino aus Georgien über die Leinwand; Lehrerin Manana hat es satt, Seelentrösterin dreier Generationen zu sein – und zieht aus.


*Kosmonautensucht ist ein schön skurriler Streifen: Theaterinspizientin Miriam macht sich auf die Suche nach der ihr vorbestimmten Liebe.


* Ein Dorf in der Schweiz, 1971: Aus dem Kampf einer Mutter für das Frauenwahlrecht wird in Die göttliche Ordnung eine Bewegung für Gleichberechtigung und gegen eine verstaubte Sexualmoral.


* Durchatmen, genießen: Das Finale trägt den Titel „Namasté“ – und vereint Yoga, ein Biofrühstück und das Filmerlebnis 20th Century Woman.


Info: www.cinema-paradiso.at