Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 09.05.2018

Die Mutter der Nation ganz persönlich

Zum Muttertag liest Schauspielerin Brigitte Karner aus Maria Theresias Briefen an ihre Freundin.

Bild Brigitte Karner1.jpg
Brigitte Karner gastiert im Theatermuseum Wien (© Roberto Ferrantini)

Wir feiern Muttertag – am
 301. Geburtstag von Maria Theresia

Zu diesem besonderen Anlass liest die beliebte Schauspielerin Brigitte Karner aus den Briefen Maria Theresias an ihre ehemalige Hofdame Sophie Amalia Baronin Schack zu Schackenburg, welche nach nur einem Jahr am Wiener Hof den Grafen Kassian I. Enzenberg heiratete und nach Tirol übersiedelte. Mit diesen 86 Briefen, die im Jahr 2017 von Monika Czernin und Jean-Pierre Lavandier erstmals vollständig publiziert wurden, begann ein von Vertrautheit und Innigkeit geprägter Briefwechsel, der über 30 Jahre andauerte. Maria Theresia erzählt darin der ihr zur Freundin gewordenen Gräfin Sophie Gräfin Enzenberg (1707 – 1788) von politischen Entscheidungen, der Verheiratung ihrer Kinder in ganz Europa sowie von ihren alltäglichen Sorgen. Einfühlsam begleitet wird die Lesung vom Saxophonisten Edgar Unterkirchner mit Werken, welche vom Barock bis hin zu moderner Improvisation reichen.

Gemäldegalerie
 der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im
Theatermuseum (Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien)
, Eroica-Saal
Muttertag, 13. Mai, 18 Uhr

Tickets zu 30 € (Ermäßigung für Ö1-Club-Mitglieder: – 10 %) an der Museumskassa oder online unter www.akademiegalerie.at sowie www.reservix.at

Special für alle Mütter mit 1 Kind: Tickets zu je 20 €
Dauer ca. 2 Stunden

www.akademiegalerie.at

www.brigitte-karner.at

 www.edgarunterkirchner.com

Bild Maria Theresia.jpg
Die Mutter der Nation: Maria Theresia hatte 16 Kinder (© Angelica Pral-Haidbauer)