Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 22.01.2019

Bitte stören!

Jung & saugut, Kabarett & Musik – die Bühne im Hof serviert ein pulsierendes Frühjahrsprogramm

Mehr Leidenschaft geht kaum: Wenn Bühne im Hof-Intendantin Daniela Wandl "ihr" Programm schmackhaft machen will, braucht sie nicht viel Hokuspokus; ihre Begeisterung ist dermaßen authentisch, dass man geneigt ist zu glauben, diese Frau verließe das Kulturhaus in der St. Pöltner Linzer Straße nicht mal zum Schlafen. Nun wissen wir aber aus zuverlässiger Quelle, dass Frau Wandl auch sehr gerne Mama ist und natürlich auch daheim gebraucht wird. Sie selbst winkt ab: "Hinter jeder Frau stehen viele starke Menschen und ein starkes Haus." Die Begeisterung des Teams sei es, was das Haus ausmacht und "warum unsere Gästebücher voll mit überwältigendem Feedback" sind, erklärt sie. 

Wer diese im neuen Jahr füllen wird, steht freilich schon fest; das pointierte Motto für das Frühjahrsprogramm lautet: "Bitte stören!" Wir wollen an dieser Stelle ein paar Zuckerln herauspicken, das gesamte Programm inklusive Ticketverkauf findet Ihr auf www.buehneimhof.at

Kabarett

Kritisch & klug

Schenkelklopfer-Faschingskabarett sucht man freilich vergebens in der Bühne im Hof, der Spaß wird für gewöhnlich mit "klugen, kritischen Betrachtungen" serviert, beschreibt Daniela Wandl. Der Kleinkunst-Reigen reicht von Christof Spörk – der vierfache Vater, Musiker und Kabarettist präsentiert "Kuba" – über Pratersterne-Star Hosea Ratschiller bis hin zum Duo "Blözinger". Viel Ungeplantes ist mit dem Auftritt von Gregor Seberg fix, einem "Meister der Improvisationskunst" (Wandl), "Gunkl & Walter" verschmelzen Herz und Hirn zu einem philosophisch-amüsanten Ganzen, Lukas Resetarits kommt mit einem beherzten "Wurscht" im Gepäck. Die "Jung & saugut"-Reihe findet abermals eine Fortsetzung, als Geheimtipps werden etwa Berni Wagner und Michael Buchinger präsentiert.

Mindestens so farbenfroh ist der musikalische Mix im Haus, "da passt nix zusammen, wir mögen keine Schubladen", sagt Intendantin Daniela Wandl stolz.

Musik

Wenn die Zahl der Konzerte allein bis Juni kühn ein Dutzend überschreitet, ist es freilich schwer, einzelne Interpreten herauszupicken. Dass man in der Bühne im Hof auf Genregrenzen pfeift, finden Publikum und Künstler sympathisch. So zeigen sich auch viele in ihrem Facettenreichtum: Kabarettistin Nadja Maleh kommt beispielsweise als Sängerin, bei Familie Lässig fühlen sich Schauspieler wie Manuel Rubey oder Gerald Votava wohl. Birgit Denk, die österreichische Mundart-Rockröhre, würdigt diesmal mit ihrer Combo "Die Novaks" Cissy Kraner und bringt Kabarettlieder der 50er. Mit dabei ist auch der Schubladen-Sprenger schlechthin: "Für die Jazzer bin ich ein Blueser. Für die Blueser bin ich ein Popper. Und für die Popper bin ich Schlager", sagt Norbert Schneider, der mit Band am 5. April in St. Pölten gastiert.

Vier Nachmittagsprogramme warten auf kleine Bühnenbegeisterte ab 5 Jahren:

17. Februar, 14.30 Uhr – Danny & Gerry: "Our Carnival"
17. März, 14.30 Uhr – Theatro Piccolo: "Der Sturm"
28. April, 14.30 Uhr – Five Sam: "The Musician within"
19. Mai, 14.30 Uhr – Musikbühne: "Trommelreise um die Welt"

Infos & Tickets:
www.buehneimhof.at