Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 04.06.2019

Nicht nur süße Kulturzuckerl

Provokant, pointiert, packend: Kulturhighlights im Juni in Niederösterreich.

Weibsbilder

Ausstellung. Frauenbilder, fotografiert von Frauen, zeigt die Ausstellung der FineArtGalerie: Hinter „Weibsbilder – zwischen Anpassung und Rebellion“ stehen Arbeiten von 16 Fotografinnen aus Österreich, Italien, Weißrussland, Ukraine, Polen und Deutschland bzw. Albanien. Die fotografischen Statements tragen mal ein Augenzwinkern in sich, mal sind sie bitterer Ernst. Verspricht außerdem eine spannende Vielfalt: Die Fotografinnen sind zwischen 21 und 77 Jahre alt.
14. Juni, 19 Uhr, fineartgalerie.at, Traismauer

Salieri VS. Mozart

Theater. Die frisch renovierte Rundbühne auf der Rosenburg weihen die Kreativen um Intendantin Nina Blum mit „Amadeus“, dem Theaterstück zum oscarprämierten Film, ein.Dabei im Fokus: Der Zweikampf zwischen Antonio Salieri und Wolfgang Amadeus Mozart. In den Hauptrollen werden etwa Rudi Roubinek als Kaiser Joseph II. – salopp: Seyffenstein goes Kaiser –, Elisabeth Engstler, Ljubisa Grujcic und Axel Herrig zu sehen sein.
Premiere: 27. Juni, 20 Uhr,  bis 4. August, Rosenburg, sommernachtskomoedie.at

Schwimmende Stars

Lesen und mehr. Man kann kaum früh genug dran sein: Darum kommt schon jetzt der Hinweis auf den Start von Angelika Hagers facettenreichem „Der Schwimmende Salon“ am 28. Juni mit Harald Schmidt. Außerdem bis Ende August dabei: Michael Maertens und Roland Koch (5. Juli), Petra Morzé, Manuel Rubey und Alma Hasun (12. Juli) sowie Philipp Hochmaier, Ulrike Beimpold und „Elektrohand Gottes“  (19. Juli), Ursula Strauss und Raphael von Bargen (16. Aug.) und Caroline Peters (30. Aug.). www.thermalbad-voeslau.at

Barockfestival

Konzerte. Beim 14. Barockfestival St. Pölten beschreitet man kühn neue Wege: Unter dem Motto „Leave a Message“ spannt man den Bogen von barocken Werken bis hin zu zeitgenössischen Interpretationen. Es eröffnet „Los Temperamentos“ am 8. Juni in der Franziskanerkirche; mit ihrem Programm „Amor y Locura“ würdigen sie Werke alter Meister, wagen sich aber auch an neue, sogar tanzbare (!) Entdeckungen. www.barockfestival.at

Gegen die Klimakatastrophe

Kino. Packende, preisgekrönte Filme zu den Themen Klimawandel, Artenverlust, Energiewende und Umweltveränderung werden bei den „6. Klima & Umwelt Filmtagen“ im Cinema Paradiso Baden gezeigt. Dazu zählen etwa „Sea of Shadows“ (Bild), „Zeit für Utopien“ oder „Gegen den Strom“. Außerdem am Programm: ein Klima-Slam, sozusagen ein Poetry-­Slam-Spezial. 24. bis 30. Juni, www.cinema-paradiso.at