Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 11.11.2019

Macht mit!

Castings in St. Pölten für spektakuläre Tanz-Premiere, Tickets für Alfons Haider zu gewinnen & mehr.

Bild 1911_N_Kulturzuckerl01_Haide.jpg
(© Alfons Haider / ORF [M]/Thomas Ramstorfer)

X-MAS MIT SCHMÄH

Kabarett. Prominente kennt er zur Genüge, da versteht es sich, dass er auch darüber Bescheid weiß, was sie sich vom Christkind wünschen: Mit den Briefen von Gudenus, Gabalier und Co. im Gepäck will sich Entertainer Alfons Haider (im Bild bei der ORF-„Starweihnacht“) mit seiner musikalischen wie pointenreichen Christmas-Show in Vösendorf einstellen. Dort will man künftig der Kultur mehr Gewicht beimessen, zuletzt gastierten die „Kernölamazonen“.
28. November, 19:30 Uhr (Einlass 18 Uhr), Kultursaal Vösendorf, Kindbergstraße 12, www.alphonsus.at/shop 

Die Niederösterreicherin verlost 3 x 2 Tickets für die Christmas-Show mit Alfons Haider in Vösendorf. Das Gewinnspiel findet Ihr hier. Teilnahmeschluss ist der 18. November 2019.

Bild 1911_N_Kulturzuckerl02_Virtu.jpg
(© Stadtgemeinde Tulln)

STADTTOUR RELOADED

Augmented Reality. Das kann jeder Generation Spaß machen: Tulln an der Donau lässt mit einer virtuellen Attraktion aufhorchen. Um dem verstaubten Image einer klassischen Stadtführung den Garaus zu machen, wurde die „Virtulleum“-App entwickelt, die Stadtmuseum, Objekte und besondere Orte integriert. Die kostenlose Anwendung erzählt die Stadtgeschichte mit Fotos, Videos, 3D-Konstruktionen, Augmented-Reality-Elementen und spielerischen Teilen neu: Einsteigen kann man via Smartphone bei einer Station in Tulln oder daheim.
Infos: www.virtulleum.at

Bild 1911_N_Kulturzuckerl04_LGC B.jpg
(© Robert Torres)

MACHT MIT!

Casting für Tanzspektakel. Das Wichtigste vorweg: Trauen Sie sich, Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse! Kultur findet glücklicherweise nicht nur in Theatern oder überhaupt unterm Dach statt. Das Festspielhaus macht St. Pölten zur Bühne und sucht für das große partizipative Tanzprojekt „Le Grand Continental“ leidenschaftliche Laientänzerinnen und -tänzer – ab zehn Jahren, ein Alterslimit nach oben gibt es praktisch nicht.  Nach Montréal, New York, Seoul und Santiago de Chile bringt der renommierte kanadische Choreograf Sylvain Émard nun den Kulturbezirk St. Pöltens zum Vibrieren: Im Juni 2020 werden 150 Laientänzerinnen und -tänzer am Festspielhaus-Vorplatz seine Choreografie, in der Elemente des Line Dance mit zeitgnössischem Tanz verschmelzen, aufführen. Eine Rolle spielen dabei weder das Alter, noch die Statur, ebenso wenig, ob man Tanzerfahrung hat.

Die Castings werden Ende Jänner 2020 stattfinden, Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Die Proben finden von Mitte März bis Ende Mai 2020 an maximal zwei Abenden pro Woche statt; die Endproben starten am 1. Juni, die Open-Air-Performance wird live am 5. Juni 2020 zwei Mal dargeboten. Das Zuckerl obendrauf: Wer teilnimmt, schreibt Geschichte; es ist dies die Österreich-Premiere für das Projekte „Le Grand Continental“.
Anmeldungen ab sofort unter:
www.festspielhaus.at/alletanzen

Bild 1911_N_Kulturzuckerl03_12_Ge.jpg
(© Yasmina Haddad)

FULMINANTES FINALE

Musikalische Erzählung. Wer Karten möchte, sollte keine Zeit verlieren: Innerhalb weniger Jahre avancierte Ursula Strauss‘ Festival „Wachau in Echtzeit“ vom Geheimtipp zum Publikumsmagnet mit hohem Qualitätsanspruch. Den fulminanten Schlusspunkt zelebrieren am 29. November Gerti Drassl (Bild) und das Trio „Brot & Sterne“ mit „Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus“ von Christine Lavant.
Wachau in Echtzeit: 25. Oktober bis 29. November, Tischlerei Melk, www.wachaukulturmelk.at