Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 13.12.2019

Scrooge singt

Im Dezember & Jänner: Bewegende, aufwühlende und genussvolle Kulturzuckerl aus Niederösterreich.

Bild TEATRO_WEIHNACHTSGESCHICHTE_quer c halmen.at.jpg
(© halmen.at)

Scrooge singt

Musical. Diese Songs erwärmen selbst das Herz des Geizkragens Scrooge: Die freie Theatergruppe „teatro“ lässt unter der Intendanz von Norberto Bertassi die Erfolgsproduktion „Die Weihnachtsgeschichte“ einmal mehr in ein neues Gewand schlüpfen und feiert damit am 12. Dezember Premiere in Mödling. Auf der Bühne stehen junge Ausnahmetalente und Musicalprofis, die „teatro“-Musiker spielen live unter der Leitung von Walter Lochmann.
12. bis 23. Dezember, Stadtgalerie Mödling, Kaiserin-Elisabeth-Straße 1; Tickets: € 18 bis 50, www.teatro.at

Bild 1912_N_Kulturzuckerl1_Adrian.jpg

(c) Adrian Paci

Bild 1912_N_Kulturzuckerl1_Teresa.jpg

(c) Teresa Margolles

Auf der Flucht und verloren

Ausstellungen. Kuratiert von Andreas Hoffer präsentiert die Kunsthalle Krems aufwühlende Arbeit zweier Gegenwartskünstler. Unter dem Titel „Lost Communities“ beleuchtet der Albaner Adrian Paci Themen wie Flucht und Emigration, er spürt das Verlorensein in einer fremden Welt in Fotografien (Bild oben), Videoinstillationen und Skulpturen nach. Schonungslos seziert die mexikanische Künstlerin Teresa Margolles die Hintergründe für Gewalt gegen Frauen und Transgender in „La Herida“ (Bild unten); Ausgangspunkt sind etwa der Drogenkrieg und die ungerechte soziale Situation in Mittelamerika.
Bis 23. Februar 2020, Krems, kunsthalle.at

Bild 1912_N_Kulturzuckerl2_Tonkue.jpg
(© Martina Siebenhandl)

Tonkünstler auf Tour

Konzert. „Daheim“ im Musikverein Wien, im Festspielhaus St. Pölten sowie in Grafenegg beginnt das renommierte Tonkünstler Orchester das neue Jahr in der Bundeshauptstadt. Drei Mal erfüllen die Künstler unter der Leitung von Alfred Erschwé den prachtvollen Goldenen Saal mit einer Mischung aus Oper, Operette und Orchestermusik. Als Sopranistinnen treten abwechselnd Sooyeon Lee und Maria Nazarova auf. Das Tonkünstler Orchester geht danach traditionell auf Neujahrskonzert-Tournee durch Niederösterreich.
3. und 5. Jänner 2020, 15:30 Uhr; 7. Jänner, 19:30 Uhr; Musikverein Wien; € 30 bis 75, Tickets und Infos: www.tonkuenstler.at

Bild 1912_N_Kulturzuckerl_6_Ausst.jpg
(© Thomas Magyar)

Beethoven in Baden

Museum. Noch ehe zum 250. Geburtstag offiziell das Beethoven-Jahr 2020 eingeläutet wird, öffnete die Ausstellung „MYTHOS LUDWIG VAN“ im Kaiserhaus Baden ihre Pforten. Den berühmten Kurgast beleuchtet die von Nadia Rapp-Wimberger kuratierte Schau aus einer besonderen Perspektive: Mit wertvollen, aber auch humorvollen Exponaten und interaktiven Stationen suchen die Gäste Antworten darauf, warum jede Epoche ihren eigenen Beethoven kreierte. Auch sie selbst können sich darin versuchen, am „Mythomat“ den Komponisten nach ihrem Geschmack zum Leben zu erwecken. Teil der Ausstellung ist auch das frisch restaurierte Hammerklavier; ab Jänner finden Konzerte im Rahmen der Ausstellung statt.
Bis 20. Dezember 2020, kaiserhaus-baden.at

Bild 1912_N_Kulturzuckerl5_Italie.jpg
(© Alexi Pelekanos)

Schonungslos scharfsichtig

Thema. Seine Scharfsichtigkeit war und bleibt ein Phänomen: In Ödön von Horváths „Italienische Nacht“ feiert 1930 der sozialdemokratische „Schutzbund der Republikaner“ in einem Gartenlokal, draußen begehen die Faschisten ihren „deutschen Tag“. Ein Konflikt scheint unvermeidbar; doch anstatt die Kräfte zu bündeln, um die aufsteigenden und gleichsam feigen Nazis den Garaus zu machen, stehen sich die Sozialdemokraten mit ihren eigenen Problem selbst im Weg. Das hochpolitische Stück inszeniert die spanische Regisseurin Alia Luque, sozusagen erfolgreicher Stammgast am Landestheater.
Ab 30. November, landestheater.net