Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 07.08.2020

Nach dem Clubbing weckt die Lerche

Über Veronika Glatzners geniale Interpretation von „Romeo & Julia“ auf Burg Perchtoldsdorf.

Bild 03-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Lena_Kalisch,_Valentin_Postlmayr_2_@_Sophia_Wiegele.jpg
Fantastisch: Die verliebten Kids Julia (Lena Kalisch) und Romeo (Valentin Postlmayr) (© Sophia Wiegele)

Diese überdimensional großen weißen Vorhänge. Ein Geniestreich. War es gewollt oder ein Zufall, dass sie nach der blutigen Kampfszene hie und da blassrote Flecken hatten? Sie sorgten jedenfalls während der gesamten Aufführung, die ohnehin so voll von packenden Momenten und Drama, aber auch Witz war, für eine zusätzliche, durch den Wind kreierte und  damit stets unvorhersehbare Dynamik.

Dem Ensemble und dem gesamten kreativen Team um Regisseurin Veronika Glatzner (Intendanz: Michael Sturminger) gelingt mit der Interpretation von „Romeo & Julia“ auf der Burg Perchtoldsdorf etwas ganz Großes. Bei 16 Grad Celsius harrte vergangenen Mittwoch das Premierenpublikum bis 23 Uhr aus. Weise waren jene, die gar Strickhauben dabeihatten. Doch auch nur eine Minute der fesselnden Inszenierung zu verpassen, wäre keine Option gewesen. Und wenngleich so viele Sitze Corona-Maßnahmen bedingt leerbleiben mussten, die klammen Finger der Anwesenden schafften dennoch einen tosenden Applaus.

Bild 01-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Ensemble_2_@_Sophia_Wiegele.jpg
Maskenball goes Clubbing (© Sophia Wiegele)

Bei dieser Produktion stimmen einfach alle Zutaten. Marie Sturminger trumpft mit einer Vielfalt an Kostümen auf, die zwischen schlicht und romantisch (Julia) bis hin zu „gender fluid“ mit einem Hauch Schrillheit (Mercutio) oszillieren. Paul Sturminger (Bühne) und Andreas Donhauser (Bühnenentwurf) schufen die Kulisse: Im Grunde ist dies ein klug konzipiertes Gerüst, das den Blick auf die Burg freigibt und gleichsam praktisch überall bespielt werden kann. Die erwähnten Vorhänge teilen die Bühne immer wieder in zwei Teile und werden raffiniert von den Schauspieler*innen selbst „bedient“.

Regisseurin Veronika Glatzner steigt mit komisch grotesken Raufereien im Stile der Commedia dell’Arte und einem Liebespaar ein, das nach wenigen Minuten aus dem Mund blutet. Das Publikum ist vielleicht sogar ein bisschen verstört – und damit hellwach. Schon nach diesen ersten wenigen Minuten war klar, dass so gut man Shakespeares Lovestory auch kennt, hier viel Neues passieren wird.

Bild 02-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Ensemble_@_Sophia_Wiegele.jpg
Lustig schräg: der Prolog. In der Mitte: Bruder Lorenzo fabelhaft gespielt von Karl Walter Sprungala (© Sophia Wiegele)

Am „heiligen“ Kern, der Liebe der Kids, die durch den Hass zweier Familien in den Tod getrieben werden, rütteln Veronika Glatzner und Angelika Messner (Dramaturgie und neue Übersetzung) nicht. Auch jene Passagen, die wir quasi auswendig kennen („O Romeo, Romeo – warum bist du Romeo?“) bleiben nahezu unberührt. Dafür mutiert etwa der Maskenball zu einem wummernden Clubbing inklusive Drogen (die Musik ist spitze: Michael Pogo Kreiner und Daniel Helmer) und die skrupellos patriarchalen Strukturen, über die die Herren selbst tödlich stolpern, werden schön ins Schaufenster gestellt. Dass fesselnde Kampfszenen genauso in ihren Bann ziehen wie intime Augenblicke, dafür ist nicht zuletzt ein ausnahmslos geniales Ensemble verantwortlich. Es ist fast unfair, einzelne Namen herauszupicken, darum lieber nur eine: Marie-Christine Friedrich liefert sowohl als Amme als auch als Fürstin eine spektakuläre Performance.

An dieser Stelle ein Punkt und: absolute Empfehlung.

Rezension von Viktória Kery-Erdélyi

Infos und Tickets:
www.sommerspiele-perchtoldsdorf.at

"Romeo & Julia" auf Burg Perchtoldsdorf
Bild 10-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Marie_Christine_Friedrich_@_Sophia_Wiegele.jpg

Marie-Christine Friedrich gibt großartig die Amme und die Fürstin (c) Sophia Wiegele

Bild 05-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Lena_Kalisch,_Valentin_Postlmayr_@_Sophia_Wiegele.jpg

(c) Sophia Wiegele

Bild 07-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Roman_Blumenschein,_Michael_Pogo_Kreiner_und_Ensemble_@_Sophia_Wiegele.jpg

(c) Sophia Wiegele

Bild 13-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Raphael_Nicholas_@_Sophia_Wiegele.jpg

(c) Sophia Wiegele

Bild 11-Sommerspiele_Perchtoldsdorf_Romeo_und_Julia_2020_Nikita_Dendl_@_Sophia_Wiegele.jpg

(c) Sophia Wiegele