Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 09.03.2021

Heute sprang die Katze aus dem Sack

Run auf die Tickets für die Wellenklaenge in Lunz/See & andere niederösterreichische Kulturzuckerl

Star zum Start

Konzert. Das starbesetzte Eröffnungskonzert lässt sich die Haydnregion Niederösterreich von Corona nicht vermiesen: Es darf zwar nicht vor Publikum gespielt werden, aber der Auftritt des Geigenvirtuosen Yury Revich (Bild) und des Vienna Ensembles unter der Leitung des Dirigenten Michał Juraszek wird am 7. März als Streaming ausgestrahlt. Am Programm stehen etwa Michael Haydns selten aufgeführtes Violinkonzert in A-Dur, Joseph Haydns Sinfonie Nr. 86 sowie Schwungvolles von der Strauß-Dynastie.
7. März, 20:15 Uhr, www.haydnregion-noe.at

 

(c) Mikel Vives/ London Firebird Orchestra

Katze in Sack

Festival. Böse Zungen könnten behaupten, wir haben in der Printausgabe der März-Niederösterreicherin die Werbetrommel für die Katze im Sack gerührt, wo die künstlerische Leitung erst am 9. März das Programm für die heurigen „Wellenklænge“ in Lunz am See veröffentlichte. Doch wer die vergangenen Jahre das Griss um die Karten für das von Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer spannend und facettenreich programmierte „Festival für zeitgenössische Strömungen“ mitbekam, konnte sich ausmalen, wie schnell das pandemiebedingt reduzierte Kartenkontingent vergriffen sein wird. Wir behielten recht: Das Eröffnungskonzert ist bereits ausverkauft, schnell Tickets für die weiteren Tage sichern:  www.wellenklaenge.at

 

(c) Theresa Pewal

Beflügelt

Musikvideo-Release.  Sie hat Schmäh und eine kraftvolle Stimme, keine schlechte Kombi für einen Start: Im Februar ging B.B. Cole mit ihrem pointierten wie bestärkenden Song „She Gave Me Feathers“ via YouTube online. Ausgerechnet eine berufliche wie persönliche Krise beflügelten 2018 die Niederösterreicherin, ihren ersten Song zu schreiben; die Werbetexterin und zweifache Mama Barbara Bressler-Kolembar startet mit dem Musikvideo-Release eine Reihe von Singleveröffentlichungen im Vorfeld ihres Albums „Outgrowing Ourselves“.

 

(c) Ines Futterknecht

Lachen tut gut

Theater und Publikumsgespräch. Bei den „Vorstadtweibern“ gibt sie die verschroben vife Ermittlerin, am Landestheater Niederösterreich inszenierte Ruth Brauer-Kvam eine auf Molières „Die Schule der Frauen“ basierende, gesellschaftskritische Komödie mit viel Farbe, Show und Musik. Die Erfolgsproduktion aus dem Vorjahr wird ab 5. März ab 19:30 Uhr für 48 Stunden als Stream online gestellt; am 6. März um 19 Uhr findet außerdem live ein Online-Publikumsgespräch mit der Regisseurin und dem Ensemble statt. www.landestheater.net

Zu spät gesehen? Das Landestheater stellt laufend Produktionen online, informiert euch auf der Website! 

(c) Alexi Pelekanos

Magie für Daheim

Zaubershow. Ab Ende Mai wollen das Mentalmagierpaar Thommy Ten und Amélie van Tass ihre „Zweifach Zauberhaft“-Tournee fortsetzen, die sie auch nach St. Pölten und Wr. Neustadt führen wird. Die Wartezeit verkürzen sie ihren Fans mit einem neuen, interaktiven Format: „The Clairvoyants online – Live bei Dir zuhause!“. Die nächste Show findet am 18. April statt.
www.theclairvoyantslive.com

 

(c) Matthias Köstler

weitere Highlights
Bild 2103_N_Kultur_Flucht.jpg

Spuren und Masken der Flucht

Menschen fliehen vor Krieg, Verfolgung oder Armut und suchen einen Weg in die Fremde, um hier ein neues Leben beginnen zu können. Mit Malereien, Fotografien, Videoarbeiten, Installationen und Skulpturen widmet sich die Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich noch bis zum 26. September einem der relevantesten Themen unserer Zeit: der Flucht. Ein Großteil der von diesem Schicksal betroffenen Menschen lebt heute in Österreich.

Am Foto: „Untitled, 2016“ des Malers und Zeichners Adel Dauood.

 

(c) Kunstmeile Krems

Bild 2103_N_Kultur_Funda_Celo.jpg

I wer‘ narrisch!

Ab 13. März ist im Museum Niederösterreich die Sonderausstellung „Das Jahrhundert des Sports“ zu sehen. In fünf Kapiteln erzählt sie die Geschichte von faszinierenden Persönlichkeiten und Mannschaften, von spektakulären Siegen und Niederlagen, von technischen Entwicklungen im Sport und von seiner politischen Verführungskraft – gepfeffert, schlagfertig, flink wie ein Segelfisch und daheim im Pulverschnee. Zu betrachten sind mitunter Franz Klammers Olympiamedaille von Innsbruck 1976, ein Schwimmanzug von Markus Rogan, ein Bahnrennrad von Max Bulla oder ein Bildfunkgerät aus dem Jahr 1960. Botschafter der Schau sind Niederösterreichs Sportstars wie der ehemalige Nationalelfspieler Toni Pfeffer, die Karate-Vizeweltmeisterin Funda Celo, der Spitzenschwimmer Andreas Onea und die Skilegende Michaela Dorfmeister. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Sportland NÖ und lädt mit interaktiven Stationen ein, sich selbst körperlich zu betätigen.
Details: www.museumnoe.at

Am Foto: Funda Celo

(c) Pixel & Pony

Bild 2103_N_Kultur_Haberzettl_Bru.jpg

Schätze aus 20 Jahren

2021 feiert das Karikaturmuseum Krems mit einem Best-of an Karikaturen der Landessammlungen NÖ sein 20-jähriges Bestehen. Seit 20 Jahren sammelt auch das Land NÖ Karikatur und Bildsatire. Mit zirka 7.000 Originalen ist diese Karikatursammlung die größte ihrer Art in Österreich. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von 230 Arbeiten und 20 Künstlern aus den Landessammlungen NÖ.

Am Foto: „Ausständig“ von Bruno Haberzettl

 

(c) Bruno Haberzettl/Landessammlungen NÖ