Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 17.04.2020

Schmuckstars 2020

Plötzlich ist alles anders … Doch irgendwie auch nicht, denn manche Dinge ändern sich nicht – wir erleben sie jetzt nur bewusster.

Bild Patrik Wimmer RO&RO(c)www.stefanjoham.com.jpg
(© Stefan Joham/Ro & Ro) blick in die zukunft. Servicetätigkeiten, Reparaturen, Restaurationen … Österreichs Uhrmachermeister und ihre Mitarbeiter hoffen nach dem Shutdown auf viele Aufträge.

Als am 13. März die leider notwendig gewordenen, rigorosen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus ausgerufen wurden, war uns sofort klar, dass wir den ursprünglich für 15. März geplanten Beginn des Public Votings verschieben mussten. Denn in dieser Ausnahmesituation ging es um unser aller Gesundheit, um das Mittragen der wichtigen, aber einschneidenden Regelungen und unser aller Akzeptanz, zu Hause zu bleiben und unser gewohntes Leben eine Zeit lang aufzugeben.

Gleichzeitig wurde uns bewusst: Es wird ein Leben nach der Krise geben. Und dann wird vieles wichtig sein – auch die Stützung der heimischen Wirtschaft. Genau hier schließt sich der Kreis, denn von Beginn an ging es bei „Schmuckstars“ einzig und allein um Menschen. Es ging um all jene, die österreichweit in Familienunternehmen, KMUs und EPUs stets Außerordentliches geleistet haben, um die kleinen und manchmal auch großen Wünsche ihrer Kunden zu erfüllen. Mit „Schmuckstars“ wollten wir eine Branche stärken, die schon vor Covid-19 unter großem, existenziellem Druck stand. Natürlich ist momentan Durchhaltevermögen gefragt, aber auch die Rückbesinnung auf den Wert jedes einzelnen Menschen. Wir wollten Bewusstsein schaffen für die Kreativität, das Engagement und die fachliche Kompetenz heimischer Betriebe. All das hat auch durch die aktuelle Situation nichts an Bedeutung verloren – ganz im Gegenteil. Denn hinter all dem stehen Menschen, welche die gleichen Ängste haben wie jeder von uns: „Wie geht es weiter? Werde ich meinen Arbeitsplatz und damit meine Existenzgrundlage verlieren? Werde ich mein Familienunternehmen erhalten können? Werde ich weiter meinen Lebenstraum verwirklichen können, schöne Dinge zu kreieren, die meine Kunden staunen lassen?“

Damit wären wir beim zweiten Grund, warum wir einfach weitermachen müssen: Wir werden unsere Liebe zu schönen Dingen nicht aufgeben. Wir werden uns von Corona weder unsere Begeisterungsfähigkeit noch unsere Fantasie nehmen lassen. Und wenn es dann wieder aufwärts geht, wird unsere Solidarität ­gegenüber heimischen Betrieben wichtiger sein denn je.

Was wir jetzt schon dafür tun können? Ganz einfach! Unsere Website schmuckstars.com bietet die einzigar­tige Möglichkeit, die Besten der Branche online kennenzulernen. Schenken Sie einer der schönsten Branchen der Welt Ihre Zeit, surfen Sie durch die Profile unserer Nominierten in einem Dutzend Kategorien, lernen Sie die Betriebe kennen und stimmen Sie ab dem Ostersonntag, 12. April, für Ihre Favoriten!

Bleibende Werte.
Bild Schmuckwerkstatt2_Foto_Christian Houdek.jpg

(c) Christian Houdek/Barotanyi

Vom Goldschmied bis zum Juwelier – das heimische Kunsthandwerk und der Fachhandel hoffen österreichweit auf die Unterstützung der Konsumenten.

Bild 2004_Schmuckstars.jpg

(c) Stefan Joham/Schwödt

Bild Wempe_c_Stefan-Diesner2.jpg

(c) Stefan Diesner/Wempe

"Niederösterreichs Uhrmacher, Goldschmiede, Musikinstrumentenerzeuger, Buchbinder oder Erzeuger kunsthandwerklicher Gegenstände sind von den Geschäftsschließungen in ihrer Existenz gefährdet. Unsere Innungsmitglieder – in der Mehrzahl Ein-Personen-Unternehmen – können ihre Erzeugnisse und Dienstleistungen nicht an den Mann bzw. an die Frau bringen und haben keine großen Rücklagen. Somit fehlt ihnen, im wahrsten Sinn des Wortes, die Lebensgrundlage. Viele machen aus der Not eine Tugend und arbeiten trotz Corona-Gefahr in ihren Werkstätten, in der Hoffnung, dass treue Kunden nach der Krise feines Kunsthandwerk vielleicht umso mehr schätzen werden. Schließlich ist jedes Unikat mit Herz, für Herz und Seele gefertigt."

Johann Figl, Landesinnungsmeister

#StayHome&Vote

Werden Sie Teil der österreichweiten „Schmuck­stars“-Community, lernen Sie unsere Kandidaten kennen und wählen Sie Ihre Favoriten ins Finale! Das Public Voting startet am Ostersonntag, 12. April.

So funktioniert’s: Auf schmuckstars.com/category ­gehen, ein Mal anmelden und voten! Die Anmeldung mit Ihrer E-Mail-Adresse ist notwendig, um sicherzu­stellen, dass mit jeder E-Mail-Adresse nur ein Mal pro Kategorie abgestimmt werden kann. Mit Ihrer Stimmabgabe nehmen Sie automatisch an unserem Gewinnspiel teil. Hauptpreis: ein Solitär von Collection Ruesch im Wert von 2.500 Euro!

Danke an unsere Partner!
Bild Logo_LOR.jpg
 
Bild CR19_Logo_pos(1).jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner_1.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-10.jpg
 
Bild Diplomático_dunkel_HG.jpg
 
Bild CAWI_Schriftlogo_schwarz.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-1.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-3.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-6.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-12.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-4.jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner-5.jpg
 
Bild 1905_w_SchmuckstarsPar-2.jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner-2.jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner-3.jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner-4.jpg
 
Bild 2003_W_SS_Partner-1.jpg