Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.11.2016

Du sehnst Dich nach mehr Schlaf?

Ein Viertel bis ein Drittel des Tages verbringen wir im Schnitt im Bett. Worauf ihr vor dem Zubettgehen, aber auch beim Bettkauf achten solltet

Bild _EMS1537.jpg
WOHLFÜHLOASE mit viel Zirbe – im Schauraum der Tischlerei Helmer (© Emmerich Mädl)

Tipps für den gesunden Schlaf

(abgeschaut von RELAX ;)

•    Achtet auf das richtige Schlafklima; gelüftete, dunkle und ruhige Umgebung!
•    Achtet auf die Anpassungsfähigkeit Deines Bettes, ein zu festes  Bett verhindert die Durchblutung!
•    Der Einbau von Netzfreischaltung bietet einen von elektrischen    Einflüssen freien Raum.
•    Geht nicht überreizt zu Bett – am besten vorher 30 Minuten entspannen.
•    Alkohol, Rauchen und Essen vor dem Schlafen wirken aufreizend und schlafstörend.
•    Das Bett nur zum Schlafen benützen; kein Fernsehen, kein Essen – somit verbindet man das Bett nur mit Schlafen.
•    Haltet Euch an regelmäßige Schlafintervalle – so fühlt man sich morgens entspannter. 

Helmer – Die Tischlerei
Bild _EMS1511.jpg
HANDARBEIT. Möglichst wenig Metall wird in Helmers Massivholzbetten verwendet. (© Emmerich Mädl)
Bild _EMS1585.jpg
SANFTES LICHT. Eine duftende Zirbenwand hinter dem Bett unterstützt den gesunden Schlaf. (© Emmerich Mädl)

Zirbenduft. Wir gehen quasi der Nase nach und „schnuppern“ im Obergeschoß des großzügigen Schauraumes der Tischlerei Helmer in Obersdorf in mehrere Ruheoasen.
Ebendort kann nach Lust und Liebe Probe gelegen werden; die absolute Basis ist aber ein detailliertes Gespräch über die Schlafgewohnheiten der KundInnen, erklärt Franz Helmer. „Zum einen verbringen wir sehr viel Zeit im Bett, zum anderen ist ein Schlafzimmer schließlich eine langfristige Investition.“ Jedes noch so kleine Detail zählt, gilt es doch auch sehr häufig auf Wirbelsäulenprobleme einzugehen bzw. sie zu lindern.

Natur pur. „Wir empfehlen insbesondere für das Schlafzimmer Naturmaterialien und möglichst wenig Metall“, sagt der Seniorchef. Als Vorzeigerohstoff gilt dabei freilich die Zirbe. Die Erholung im Zirbenbett soll gar effektiver sein, sodass nachts die Herzfrequenz sinkt. „Auf diese Weise spart man sich sogar bis zu einer Stunde Herzarbeit pro Nacht“, erklärt Juniorchefin Susanne Krexner.
Die Helmers vermögen aber nicht nur Möbel und dekorative Holzwände aus Zirbe zu zaubern, sie haben auch die Zirbenteller der Salzburger Firma Relax im Sortiment. Viele einzeln bewegliche Federkörper ersetzen dabei einen herkömmlichen Lattenrost und versprechen eine perfekte Körperanpassung.
Noch mehr Natur kann man sich etwa mit gepressten Lavendelblüten, Kakaobohnen oder Rosenblättern ins Schlafzimmer holen. Die Tischlerei präsentiert auch duftende Dekorwände von der Tiroler Firma Organoid Technologies.
Überhaupt bevorzugt das Traditionsunternehmen heimische Kooperationen: „Wir bieten ausschließlich österreichische Matratzen an, beziehen unsere Rohstoffe möglichst aus nächster Nähe und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit“, zählt Susanne Krexner auf. Der Respekt vor der Umwelt schlägt sich selbst in der Verpackungspolitik nieder; die Möbel werden für den Transport in wiederverwendbare Textilien eingeschlagen.

Bild _EMS1590.jpg
ZIRBENTELLER. Statt eines herkömmlichen Lattenrosts passen sich Spezialfedern der Liegeposition an. (© Emmerich Mädl)


Helmer – Die Tischlerei

Seyringer Straße 44
2120 Obersdorf
Tel.: 02245/3879
www.helmer-dietischlerei.at
„Relax“-Aktionswoche: 2. bis 9. November und 2. bis 9. Dezember 2016

 

GESPONSERT.