Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 03.03.2020 Entgeltliche Einschaltung

Nachhaltige Erholung in St. Anton am Arlberg

Urlaub machen, wo die Natur noch in Ordnung ist.

Sommer wie Winter empfängt St. Anton am Arlberg seine Gäste mit Bilderbuchpanorama. Dank ökologischer Maßnahmen und Projekte kann man hier in eine ebenso einzigartige wie intakte Natur eintauchen.

Bild (c)TVB St. Anton am Arlberg Foto Patrick Bätz.jpg
© TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Bätz

Die hervorragende Anbindung von St. Anton am Arlberg ans internationale Bahnstreckennetz leistet einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz. Durch das gesamte Feriengebiet verkehren zudem regelmäßig kostenlose Busse, sodass die Gäste ihre Ziele problemlos erreichen.

Ausgezeichnet. Für Tourismusdirektor Martin Ebster sind alle Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen eine Investition in die Zukunft.
So kürte die Entente Florale den Ort 2017 für seine Projekte in den Bereichen Lebensqualität, Nachhaltigkeit und Umweltschutz zum „lebenswertesten Dorf Europas“.

Facettenreich. Für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis sorgt auch die Sommer-Karte, die Gäste schon ab einer Übernachtung erhalten. Die Karte ermöglicht zahlreiche Aktivitäten (Nutzung der Bergbahnen, E-Bike Verleih, Yoga, geführte Wanderungen uvm.) und bietet damit die perfekte Mischung zwischen Erholung und Erleben. Weitere Infos unter: www.sommerkarte.at

 

Bild _DSC2176 Rossfallweg_Fotograf © Patrick Bätz.jpg
© TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Bätz

Energiegeladen. E-Bikes stehen von 19. bis 21. Juni 2020 beim E-Bike-Fest im Fokus. Interessierte können sich nach Herzenslust durch die Branchen-Neuerungen testen. www.ebikefest.at

Bild (c)-TVB-St.-Anton-am-Arlberg_Patrick-Bätz.jpg
© TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Bätz

Innovativ. Das besondere Erlebnis am Berg rückt das Mountain Yoga Festival von 3. bis 6. September 2020 in den Vordergrund. Hier stehen Yogastunden, Wanderungen und Workshops auf dem Programm. www.mountainyogafestivalstanton.at

Bild MYF (c) TVB St. Anton am Arlberg - Teresa Arias (1).jpg
© TVB St. Anton am Arlberg/Patrick Bätz

Hier geht es zu den Kontaktdaten für den Tourismusverband St. Anton am Arlberg: HIER