Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.12.2016

Die ganze Familie hinter dem Mikro

Caroline Vasicek ist Schneewittchen, ihr Mann Boris Pfeifer der Prinz; die Kids geben die Zwerge und Marianne Mendt die böse Stiefmutter. Hinter den Kulissen eines zauberhaften Familienprojekts.

Bild Schneewittchen Presse 03 Caroline Vasicek-Pfeifer .jpg
Herzensprojekt. Caro Vasicek schlüpft singend in die „Schneewittchen“-Rolle. (© CABOP Records)

So ein Flügel kann gar nicht groß genug sein. Anfangs gehörte der Ehrenplatz an den schwarzweißen Tasten Caroline Vasicek. Das Klavier war seit jungen Jahren ihr treuer Begleiter, während die Bühnen stetig größer wurden, die sie als Musicaldarstellerin etwa in „Jesus Christ Superstar“ oder „The Beauty and the Beast“ eroberte. Vor gut 16 Jahren gesellte sich Schauspieler und Sänger Boris Pfeifer zu ihr; die beiden verbindet seither die Liebe zueinander – und zur Musik.

Doch mittlerweile tummeln sich regelmäßig bereits vier Menschen um das majestätische Instrument im Herzen ihres Hauses in Gablitz: das Paar und seine beiden Kinder Ben, 6, und Marvie, 10. Die Große durfte gar schon Bühnenluft mit ihren Eltern schnuppern: bei der „Musical Mamis“-Show im Wiener Metropol. 

Nun wagte sich die ganze Familie erstmals über eine gemeinsame Hörspiel-CD: „Schneewittchen und die sieben Zwerge zu Weihnachten“. Rund 20 Kreative arbeiteten an dem Großprojekt mit; neben FreundInnen der Kids, Cousins und Cousinen wurden prominente KünstlerInnen ins Boot geholt. „Dass Marianne Mendt dabei ist, adelt das ganze Projekt“, schwärmt Caroline Vasicek. „Sie ist für mich einfach Musik pur; wenn sie singt, schwingt ihr ganzer Körper. Sie singt die böse Stiefmutter, das ist für uns eine große Ehre.“ Die musikalische Leitung übernahm Florian Schäfer, Erzähler ist Toni Slama, die farbkräftigen Illustrationen entstammen Ruth Brauers Fantasie. Das liebende Paar, also Schneewittchen und den Prinz, geben Caroline Vasicek und Boris Pfeifer, die Kids spielen die sieben Zwerge.

 

Bild Schneewittchen Presse 02 Team.jpg
Generationenmix. Florian Schäfer, Marianne Mendt, Caroline Vasicek-Pfeifer, Boris Pfeifer, Toni Slama – und in erster Reihe: die „Zwerge“ (© CABOP Records)

Wie ein Musical. Nach „Ich träum’ von einer Kinderwelt“ und „Ein Mann, der sich Kolumbus nannt’“ ist dies nun das dritte Album, das die vielseitige Künstlerin im eigenen Label CABOP Records herausgibt. „Eine Herzensangelegenheit“, betont sie. Kindern die Musik so jung wie möglich schmackhaft zu machen, ist ihre Mission.

Das aktuelle „Schneewittchen“-Album sei eine ganz spezielle Hörspiel-CD, unterstreicht sie. Musikalisch reichen einander Pop und Klassik, swingende Elemente und an Kinderlieder erinnernde Stücke die Hand. „Vieles haben wir eigens komponiert und geschrieben“, erklärt Caro Vasicek. Schneewittchens Geschichte – ihr Lieblingsmärchen übrigens – ist zwar der rote Faden, doch es schmücken sie vom Anfang bis zum Ende mal romantische, mal mitreißende und humorvolle Songs.

Spannend sei die Zusammenarbeit mit den Kids im Studio gewesen. „Da herrscht eine ganz andere Energie vor. Man muss natürlich schnell auf den Punkt kommen“, lacht das „Schneewittchen“. „Wenn es zu lange dauert, verlieren die Jüngsten klarerweise die Geduld. Aber wenn es gut klappt, ist es einfach wunderschön.“ 

Mit dem Ehemann auch beruflich kooperieren zu können, empfindet sie als Bereicherung. „Wir kennen uns gut, wissen, wo unsere Stärken sind, wer wofür verantwortlich sein kann.“

Die ganze Familie hinter dem Mikro
Bild Schneewittchen Presse 08 Selfie Mendt .jpg
(© CABOP Records)
Bild Schneewittchen Presse 01 Mendt-Vasicek.jpg
Nur im Märchen böse. Marianne Mendt gibt die Apfelvergiftende Stiefmutter. (© CABOP Records)
Bild Schneewittchen Presse 05 Toni Slama .jpg
(© CABOP Records)
Bild Schneewittchen Presse 06 Teresa-Marvie-Chiara.jpg
(© CABOP Records)
Bild Schneewittchen Presse 04 Boris Pfeifer.jpg
(© CABOP Records)

Unglaubliche Momente. Wie schon bei ihren ersten CDs, entstand auch diesmal ein Mitmachstück. In bewährter Tradition wird die Sängerin gemeinsam mit Pianist Florian Schäfer im Dezember mit „Schneewittchen und die sieben Zwerge zu Weihnachten“ – unterstützt durch das Land NÖ – durch die Kindergärten touren. Eine Arbeit, auf die sich die Gablitzerin besonders freut: „Es ist faszinierend, was die Musik schon bei den Kleinsten auslöst“, erklärt sie. „Da sind oft unglaubliche Momente, beispielsweise wenn 80 Kinder so gebannt lauschen, dass man eine Stecknadel fallen lassen hören könnte.“

Das Märchen soll auch helfen, eine aktuelle Frage kindgerecht zu beleuchten, betont Caroline Vasicek: „Nämlich, welchen Stellenwert Schönheit hat bzw. wie wichtig es ist, das Herz am rechten Fleck zu haben.“

Bild SchneewittchenCD Thumb.jpg
Die CD ist online via www.neuekinderlieder.at erhältlich. Mit einem Teil aus dem Verkaufserlös wird die „Make a wish“- Foundation unterstützt. (© CABOP Records)