Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.02.2017

Myrafälle: Eisiges Naturspektakel

Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Atemberaubende liegt so nah? Fotografin Barbara Seiberl-Stark liefert uns starke Bilder aus der nö. Wasser- und Wanderwelt.

Bild Web Prepared Kopie Kopie-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)

Die Natur führt Regie

Ihre Muse ist nicht selten die Natur: Seit mehren Jahren erkundet die Niederösterreicherin Barbara Seiberl-Stark die Welt mit Kamera und wachen Augen auf der Suche nach dem Einzigartigen. Mit Erfolg: Die Landschafts- und Naturfotografin erhielt bereits mehrere Auszeichnungen wie etwa die Goldmedaillen bei internationalen Bewerben wie Trierenberg oder FIAP (Fédération Internationale de l'Art Photographique).

Kürzlich durchstreifte sie die Wander- und Wasserwelt Myrafälle bei Muggendorf – und ließ uns fantastische Momentaufnahmen aus der klirrenden Kälte zukommen. Die Myra entspringt am Fuße des Unterbergs, aus der sagenumwobenen Myralucke. Die Klamm mit den Wasserfällen ist rund 600 Meter lang und eine sehenswerte Attraktion zu jeder Jahreszeit. Achtung: Im Winter ist die Expedition nicht ungefährlich, weil Wege und Brücken freilich vereisen!

http://www.myrafaelle.at

 

Eiszeit bei den Myrafällen
Bild DSCF6237_1_Web Kopie Kopie-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild DSCF6302_Web-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild Ice_Web-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild DSCF6453-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild DSCF6501 Kopie Kopie-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild Web Prepared Kopie Kopie-2.jpg
(© Barbara Seiberl-Stark)
Bild Profilbild.jpg
Mehrfach preisgekrönte Natur- und Landschaftsfotografin Barbara Seiberl-Stark (© Michaela Stark)