Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 19.07.2017

Der Berg ruft!

Mit „Schneeberg mit den Besten“ komponiert die Tourismusorganisation Wiener Alpen in NÖ ein erlebnisreiches Abenteuer-Wochenende für die Sommermonate.

Bild 1707_N_Freizeit_Schneeberg_h.jpg
(© Wiener Alpen/Martin Fülöp)

Sein Lockruf ist im Osten Österreichs sozusagen allgegenwärtig. Bei guter Sicht gaukelt einem der höchste Berg Niederösterreichs selbst im Nordburgenland und in Wien charmant greifbare Nähe vor. Schmilzt im Frühjahr seine malerische Sahnehaube, wird der Schneeberg zu einem Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Der östlichste bzw. nördlichste Zweitausender der Alpen ist hochalpin, aber gut erreichbar. Seine Entdeckung gilt als sportliche Herausforderung, „ist aber keine Herkulesaufgabe“, erfahren wir von den Experten der Tourismusorganisation Wiener Alpen in NÖ.

 

„Der Schneeberg ist eine sportliche Herausforderung, aber keine Herkulesaufgabe.“

- Wiener Alpen in NÖ

Bild 1707_N_Freizeit_Schneeberg_p.jpg
(© Wiener Alpen/Franz Zwickl/artgraphic photo)
Bild 1707_N_Freizeit_Schneeberg_f.jpg
(© Wiener Alpen/Franz Zwickl/artgraphic photo)
Bild 1707_N_Freizeit_Schneeberg_s.jpg (1)
(© Wiener Alpen/Franz Zwickl/artgraphic photo)
Bild 1707_N_Freizeit_Schneeberg_s.jpg
(© Wiener Alpen/Martin Fülöp)

Ebendort huldigt man den höchsten Gipfel der Ostalpen nun mit einem neuen Paket: „Schneeberg mit den Besten“ verspricht ein Abenteuer-Wochenende mit persönlicher Begleitung. Eine Route abseits touristischer Trampelpfade kennt Bergführer Peter Groß aus der gleichnamigen Puchberger Ski- und Bergsteiger-Schule. Bei Sonnenaufgang startet das Erlebnis an seiner Seite: In Kleingruppen geht es am schönen Nandlgrat hinauf aufs Klosterwappen (2.076 Meter).
Schnupperklettern am Wasserfall steht am nächsten Tag auf dem Programm – professionelle Betreuung und modernes Leihmaterial inklusive. Erholung und kulinarische Stärkung gibt es jeweils abends in Puchbergs Traditionsbetrieb Schneeberghof.
Die malerische Gemeinde Puchberg ist übrigens seit der Kaiserzeit beliebter Kur- und Freizeitort. Unweit von der Bundeshauptstadt entfernt, folgten Kaiser, Wissenschaftler, Dichter, Musiker und Fabrikanten ihrer Sehnsucht nach der herrlichen Luft. Viele Familien kehrten gar für Generationen in den heißen Monaten der Stadt den Rücken, bauten Villen und verbrachten ihre Sommer am Schneeberg.