Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 08.01.2019

Lebenslanges Lernen im Kurzformat

Die Universitätslehrgänge an der LIMAK Austrian Business School in Linz sind für jene gedacht, die nicht genug Zeit für ein MBA-Programm haben. Geschäftsführer Gerhard Leitner veranschaulicht, warum dieses Format gerade für Frauen attraktiv ist.

Bild 1812_O_Wirtschaft_LIMAK2_Ger.jpg
LIMAK-Geschäftsführer Mag. Gerhard Leitner: „Es ist unser Bestreben, Frauenkarrieren zu fördern.“ (© Sabine Kneidinger)

Kurz und kompakt: Während sich MBA-Programme über einen Zeitraum von eineinhalb bis zwei Jahren erstrecken, erfordern Universitätslehrgänge in der Regel nur 15 Anwesenheitstage in sechs Monaten. Die Kurse finden geblockt meist von Donnerstag bis Samstag, üblicherweise einmal im Monat, statt. Der Anteil an Frauen, die sich für einen Universitätslehrgang entscheiden, liegt bei rund 25 Prozent. Ein Wert, der Potenzial nach oben hat, wenn es nach LIMAK und NIEDERÖSTERREICHERIN geht. Auch im Jahr  2019 wird die Erfolgskooperation mit der Vergabe von interessanten Teilstipendien zum vierten Mal in Folge fortgesetzt, mit der Absicht, motivierten Frauen und berufstätigen Müttern neue Karrierechancen zu eröffnen – ob als Führungskraft oder Expertin mit Zukunft.

Warum hat sich die Vergabe von Teilstipendien an Frauen, eine Kooperation von NIEDERÖSTERREICHERIN und LIMAK, bewährt?

Die Kooperation besteht seit 2016, denn auf beiden Seiten besteht hier das Bestreben, Frauenkarrieren zu fördern. Bereits 14 Frauen konnten dieses Teilstipendium in der Vergangenheit in Anspruch nehmen. Jede Einzelne war eine Bereicherung für das jeweilige LIMAK-Programm. Unsere Lerngruppen leben stark von Diversität und der Interaktion zwischen den Teilnehmern – starke Persönlichkeiten, reichlich Erfahrung und unterschiedliche Perspektiven bringen einen großen Mehrwert für die Lerngruppen. Die Teilnehmerinnen aus der Kooperation haben wir immer als sehr motiviert und engagiert erlebt.

Herr Mag. Leitner, warum sind gerade die Universitätslehrgänge der LIMAK für Frauen eine ideale Option, um sich persönlich und fachlich weiterzubilden?

Die LIMAK-Universitätslehrgänge ermöglichen eine hochwertige akademische Ausbildung zu aktuellen Management-Themen in kompakter Art und Weise. Somit eignet sich dieses Format ideal für all jene, die nicht ausreichend Zeit für ein MBA-Programm haben, aber sich dennoch fundiert weiterbilden möchten. Dieses Format trägt dem Zeitgeist Rechnung – rasche Anforderungsänderungen durch die fortschreitende Digitalisierung und lebenslanges Lernen im Kurzformat.

Sieben Universitätslehrgänge zu spezialisierten Managementthemen gibt es aktuell. Welche sind die gefragtesten?

Wir sind in der glücklichen Lage, dass alle Lehrgänge sehr gut nachgefragt sind. Besonders hohe Nachfrage bemerken wir aktuell hinsichtlich der Themen, die sich mit der Entwicklung der digitalen Managementkompetenzen beschäftigen, wie „Digital Transformation and Change Management“, „Digital Marketing Strategy and Communications“ und „New Business Development in the Digital Economy“.

Digitalisierung ist eine große Herausforderung der Gegenwart. Wie geht die LIMAK damit um?

Die LIMAK hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Digitalisierung auseinandergesetzt und sich entschieden, das Thema als festen Bestandteil in allen Programmen zu integrieren. So wurden zum einen die erwähnten „Digital MBAs und Universitätslehrgänge“ und zum anderen mit „Digital Inside“ ein Modul geschaffen, das sich in jedem anderen LIMAK-Programm wiederfindet und sich mit den spezifischen Aspekten der Digitalisierung für den jeweiligen Fachbereich auseinandersetzt. Somit bieten wir in allen MBA-Programmen und Universitätslehrgängen digitales Know-how am Puls der Zeit.

 

 

Bild 1812_O_Wirtschaft_LIMAK_Gerh.jpg
Geschäftsführer Leitner: "Die LIMAK hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Digitalisierung auseinandergesetzt und sich entschieden, das Thema als festen Bestandteil in allen Programmen zu integrieren." (© Sabine Kneidinger)

Wenn ich Interesse habe, welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Den Abschluss eines Studiums und mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder eine Qualifikation durch Berufserfahrung, die mit einem Studium vergleichbar ist sowie ein positiv absolviertes Aufnahmegespräch.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um sich für einen Universitätslehrgang anzumelden?

Hier kann ich nur empfehlen, sich so rasch als möglich anzumelden. Ansonsten kann es sein, dass das gewünschte Programm bereits ausgebucht ist.

Sind neue Universitätslehrgänge in Planung?

Es gilt hier, permanent am Ball zu bleiben, um den Teilnehmern immer ein top-aktuelles Programmangebot anbieten zu können. Konkret entwickeln wir zwei neue Universitätslehrgänge für den Programmstart 2020.

Inwiefern bilden die Universitätslehrgänge eine Grundlage für den MBA?

Alle Universitätslehrgänge sind voll anrechenbar für den MBA.

 


Die LIMAK und die NIEDERÖSTERREICHERIN vergeben im Jahr 2019 fünf Teilstipendien:

Gefördert werden fünf Universitätslehrgänge, das sind 15 Tage dauernde, in vier bis sechs Monaten absolvierbare Kurzformate, die bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen auf den LIMAK Management MBA angerechnet werden können. 

Folgende Universitätslehrgänge stehen zur Auswahl: 

• Sales Management Excellence (07.03.19)

• Business Law (Start 14.03.19)

• New Business Development in the Digital Economy (14.03.19)

• Innovation and Product Management (27.03.19)

• Strategic Management and Corporate Entrepreneurship (26.09.19)

• Digital Marketing Strategy and 

Communication (03.10.19)

• Digital Transformation and Change Management (10.10.19)

 

Form der Förderung:

50 Prozent der Programmgebühr für den ausgewählten Universitätslehrgang. Dies bedeutet einen Förderbetrag in Höhe von € 3.450 (exkl. Reise- und Aufenthaltskosten sowie Mittagsverpflegung / exkl. Anmelde- und Prüfungsgebühr, Literatur € 490).
Diese Förderung ist nicht mit anderen Aktionen kombinier- oder in bar ablösbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bestehende Programm-Teilnehmerinnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Begrenzte Teilnehmerzahl – eine Teilnahme ist nur möglich sofern Plätze im gewünschten
Universitätslehrgang verfügbar sind.

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Die Bewerberinnen sollen entweder ein abgeschlossenes Studium mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung oder eine Qualifikation durch Berufs- und
Praxiserfahrung, die mit einem Studium vergleichbar ist, vorweisen können.

 

Infos und Bewerbung unter:

www.limak.at/frauen-stipendium

Bewerbungsschluss: 17. Februar 2019

Hearingtermin: 26. Februar 2019 in Linz