Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 31.05.2018

Lesenswert!

Auf der Suche nach schräger, packender, inspirierender oder romantischer Sommerlektüre? Bitteschön, wir haben feine Buchtipps für Euch gesammelt – oder Ihr greift selbst zur Feder …

Bild 1805_N_Buchtipp_100NOTES.jpg
100 notes about me & you Uta Gruenberger, edition musze, www.editionmusze.com, € 19,90

Buchtipp von Angelica Pral-Haidbauer, Chefredakteurin

Es gibt Situationen, da lohnt es sich, selbst ein Buch zu schreiben. Nämlich über die Fragen: Ich & Du – was macht uns aus? Was sind unsere Schönheiten, Qualitäten und Schokoladenseiten? Welches sind unsere Marotten, Stolpersteine und Empfindlichkeiten? Wo sitzt die Angst, wo beginnt der Trotz? Und wohin führen uns Sehnsucht und Träume? Uta Gruenberger ermöglicht uns diesen klaren Blick der gegenseitigen „Betriebsanleitung“ mit ihren zwei humorvollen Lebensbüchern „Me & You – 100 notes about me & you“ für ein fröhlich selbst-bewusstes Miteinander. 100 Blätter für Notizen und Scribbles zu unserer Essenz und Eigenart. Wie funktionieren wir eigentlich? Ein inspirierendes Geschenk an sich selbst wie für Freunde, Geliebte, Verlobte, Ehepartner, Hochzeitskandidaten und Traumprinzen.

100 notes about me & you
Uta Gruenberger, edition musze
www.editionmusze.com / www.utagruenberger.com
€ 19,90

Bild 1805_N_Buchtipp_Facebook.jpg
Kurosch Yazdi/Ben Springer, edition a, ISBN 978-3-99001-265-9, € 19,95

Klick & weg

„Immer mehr Menschen haben genug von Facebook“, sagt Dr. Kurosch Yazdi, Leiter der Suchtabteilung am Kepler Uniklinikum Linz, „ihnen wollen wir helfen.“ Deshalb tritt er nun mit einem Facebook-Ausstiegsplan in Buchform gegen den Internetriesen an und legt gemeinsam mit dem Schriftsteller Ben Springer ein „Facebook-Aufhörbuch“ vor. Sein 10-Punkte-Programm „für die Rückkehr ins echte Leben“ wird den veränderten Wahrnehmungsmechanismen Facebook-Süchtiger gerecht. Ein Buch zum Nachdenken.

Bild 1805_N_Buchtipp_Pasta.jpg
Susanne Fülscher, Carlsen Verlag, ISBN 978-3-551-65025-2, € 13,40

Pasta Mista

Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen ... Ein Lesegenuss ab zwölf Jahren.

Bild 1805_N_Buchtipp_When.jpg
Daniel H. Pink, Ecowin Verlag, ISBN: 978-3-7110-0110-8, € 24

When

Man kennt das: schlaflos, wenn alle schlafen, todmüde beim Meeting, Magenknurren vor 12 Uhr. Die innere Uhr bestimmt, dass wir mal mehr, mal weniger geistig und körperlich leistungsfähig sind. Wenn wir uns dieser Rhythmen und Phasen bewusst werden, schlafen wir nicht nur besser und sind im Wachzustand fitter, sondern es eröffnen sich bisher nicht gekannte Möglichkeiten für Höchstleistungen und ein gesundes Leben. Der Bestsellerautor erklärt das große Ticken und wie wir es nutzen können.

Bild 1805_N_Buchtipp_Paborn.jpg
Sara Paborn, Penguin Verlag, ISBN 978-3-421-04802-8, € 18,50

Mit Gift zum Glück

Die Leute leben einfach zu lange. Auch Horst hat das nicht verdient. Nach 39 Ehejahren voller Nörgeleien hat Irene endgültig genug von ihrem Mann. Als sie in einer Schachtel Vorhang-Bleibänder findet, kommt ihr die beste Idee: Aus der netten Bibliothekarin wird eine gerissene Hobbychemikerin, die ihre bisher von Kuchenduft erfüllte Küche in ein Labor verwandelt. Dort bereitet sie Bleizucker für ein tägliches Löffelchen in den Kaffee ...

Bild 1805_N_Buchtipp_Schwab.jpg
Christian Schwab, edition a, ISBN: 978-3990012314, € 21,90

Fünf Weltreligionen in fünf Monaten

Wie ist es wirklich, als strenggläubiger Muslim, Jude, Christ, Hindu oder Buddhist durchs Leben zu gehen? Wie fühlt sich das vom Aufstehen bis zum Schlafengehen an? Christian Schwab hat die fünf Weltreligionen einem gründlichen Praxistest unterzogen. Jeweils einen Monat lang lebte er streng nach deren jeweiligen Regeln. Überaus lehrreich und humorvoll kommt er zur Erkenntnis: Alle Religionen nehmen sich ein bisschen zu ernst.