Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 27.09.2018

Gut geplant ist schon gewonnen!

„Ein neues Haus, ein neues Leben“, wusste schon Goethe. Damit dieses Leben ein gutes wird, braucht man aber die richtigen Partner. Für Haus, Garten & Pool.

Bild 1809_N_Wohnen_Haus1.jpg
(© Shutterstock)

Kennen Sie das Sprichwort: „Baue das erste Haus für deinen Feind, das zweite Haus für deinen Freund, das dritte Haus für dich selbst?“ Nun, das kommt nicht von ungefähr, denn viele Bauherren wissen Geschichten zu erzählen, die einem den Traum vom Eigenheim so ziemlich vermiesen können. Und dennoch, stellt man eine lebenslange Miete in Gegenrechnung, so spricht doch schon die Vernunft dafür, Besitz zu schaffen. Vom Wunsch bis zum fertigen Haus ist es aber ein langer Weg. Hier gilt es, nichts zu überstürzen und von der Finanzierung über die Bauplanung bis zum Hausbau viele Faktoren im Auge zu behalten. Am Beginn der Planungsphase sollte einmal der Haustyp überlegt werden, denn ein Haus wird für die Zukunft gebaut. Wie viel Wohnfläche bietet einer wachsenden Familie genug Platz? Denkt man voraus, so ist man vielleicht einmal froh, nicht so viele Treppen steigen zu müssen. Es sind jedenfalls unzählige Überlegungen, für die es wichtig ist, den richtigen Baupartner zu finden. Nur ein Fachmann mit reicher Erfahrung kann raten, welche Wünsche auch sinnvoll zu verwirklichen sind. Womöglich heißt es dann auch, Abstriche zu machen, aber in einem gemeinsamen Prozess wird ein ganz individuelles Heim und kein Haus von der Stange entstehen.

Bild 1809_N_Wohnen_Most_Nentwich_.jpg
(© Nentwich)

Wie finde ich aber den richtigen Baupartner? Hören Sie sich im Bekanntenkreis um, schauen Sie sich bereits verwirklichte Projekte an, holen Sie Referenzen ein, recherchieren Sie im Internet und besuchen Sie Baumessen. Je mehr Informationen Sie bekommen, desto leichter werden Sie Ihre persönlichen Bedürfnisse herausfinden. Und bedenken Sie, dass man einen Hausbau nicht so locker neben der Arbeit beaufsichtigen kann. Das ist ein Fulltime-Job, den Sie vertrauensvoll in professionelle Hände legen dürfen.

Bild 1809_N_Wohnen_Most_Nentwich_.jpg (1)
„Mit gut durchdachter Gartenplanung erreicht man eine Ausgewogenheit zwischen Funktionalität und Ästhetik, zwischen Pflegeaufwand und Budget.“ Thomas Nentwich, www.nentwich.at

Blühende Fantasien. Hausbau und Gartenanlage entstehen Hand in Hand. Dann heißt es:  Nach Hause kommen in den eigenen Garten, der im Sommer das Haus um einen grünen Wohnraum erweitert, in vertrauter Umgebung Energie tanken, der Natur mit ihren Veränderungen am nächsten sein. Ob mediterranes Flair für gesellige Stunden, die meditative Einkehr eines Gartens der Elemente, ein natürlich verwachsener Bauerngarten oder die Eleganz eines englischen Cottagegartens gewünscht wird, mit professioneller Hilfe oder einigem Geschick lässt sich auch hier nahezu jeder Traum verwirklichen. Wichtig für die Gestaltung ist, seine Bedürfnisse zu kennen. Ein gut durchdachter Garten ist mit kleinen Mauern oder Treppen in verschiedene Ebenen und Bereiche gegliedert. Wege, Verbindungspfade oder kleine Sitzplätze erfüllen auch eine optische Rolle: Sie verbinden, trennen oder laden zum Verweilen ein. Romantisch angelegte Pergolen schaffen uneinsichtige, persönliche Wohlfühlräume. Eine entsprechende Möblierung, Steinbrunnen oder Skulpturen, stimmungsvolle Gartenbeleuchtung und gemauerte Feuerstellen lassen schließlich ein grünes Refugium entstehen, in dem viele Gäste Platz finden. Durch Blütenpflanzen, Küchen- oder Duftkräuter wird dem Garten schließlich seine Seele eingehaucht. Mit verschiedenen Blattfarben und Formen kann man wunderbar gestalten, Harmonie und Spannung erzeugen, verwunschene Plätze schaffen. Ein Blumenarrangement von selbstgezüchteten Pflanzen ist unvergleichlich und kostbar. Jede Speise, veredelt mit Kräutern aus dem eigenen Garten, kann zum kulinarischen Höhepunkt werden und eine schnell gepflückte Kirsche, Marille, Pflaume oder Erdbeere ist gesunde Nascherei und eine süße, sinnliche Verführung zugleich.

Bild 1809_N_Wohnen_HTI_Gsicht.jpg
„Planen Sie Ihren Außenpool möglichst nahe an Haus und Terrasse, damit Sie kurze Wege haben und zudem der Anschluss an die Ver- und Entsorgungsleitungen gewährleistet ist.“ Manfred Trimmel, www.hti-oeg.com

Wasser für die Seele. Wasser ist Leben und, wie die Chinesen sagen, „der Spiegel des Himmels“. Sanus per aquam, „Gesundheit durch Wasser“, hieß es dagegen im alten Rom. Manche Gärten verlangen in ihrer Form geradezu nach Wasser als unverzichtbares Element. Gestalterisch verkürzt ein Pool den lang gezogenen Handtuchgarten oder unterteilt breite Grundstücke in harmonische Einheiten. Ob sprudelnde Wasserfälle, lebendig rauschende Wasserläufe, glitzernde Fontänen, die beruhigende Oberfläche eines Pools oder Schwimmteiches – kein Element streichelt die Seele so sehr wie das kühle Nass. Allein der Blick auf die sanft schimmernde Wasseroberfläche entschleunigt die Zeit und bringt Entspannung. Egal, wie die Beschaffenheit Ihres Gartens auch ist, in seiner Formlosigkeit und Beweglichkeit passt sich das fünfte Element Wasser allen Gegebenheiten an. Es müssen aber nicht gleich ganze Teichlandschaften sein, auch mit kleinen, geschickt platzierten Wasserstellen, als Tümpel oder Brunnen, können erstaunliche Akzente gesetzt werden.