Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.10.2020 Entgeltliche Einschaltung

Eine Ausbildung mit Topniveau

Erfolgreich vom Start weg

Bild L1250930 Kopie.jpg

Technik, Know-how, Kreativität und viel Übung sind die
Zutaten für perfekte Bilder.

 

(c) NÖ Berufsfotografen

Bild L1260008.jpg

(c) NÖ Berufsfotografen

Bild L1250910.jpg

Licht und Farben schaffen Stimmung und Aufmerksamkeit.

 

(c) NÖ Berufsfotografen

Viele Erfolgsgeschichten beginnen mit der richtigen Ausbildung. Durch die Aufwertung des Lehrberufs und den damit verbundenen Chancen ist die Zahl derer, die eine Lehre ergreifen, wieder im Steigen. Sagte man früher zu seinen Kindern: „Entweder du lernst etwas oder du gehst arbeiten“, ist dieses Klischee heute absolut überholt. Die Lehre kann der Start für ein erfolgreiches Berufsleben oder auch eine akademische Karriere werden. Matura, Studium, Selbstständigkeit uvm. sind nach der erfolgreichen Lehre möglich.

Eine nicht ganz typische Lehre ist die des Fotografen. Ein spannender Beruf, der Technik, Kreativität und den Umgang mit Menschen erfordert.
Die Lehrzeit beträgt in der Regel dreieinhalb Jahre. Während dieser ist man einerseits in einem Lehrbetrieb tätig, andererseits besucht man die Berufsschule. Eine Mischung aus Praxis und Theorie. Diese so genannte duale Ausbildung hat sich bestens bewährt. „Ein System um das uns viele Länder beneiden“, zeigt sich Landesinnungsmeister Christian Schörg überzeugt.

 

Bild L1260057.jpg

OB FREUNDLICH ODER MYSTISCH.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

(c) NÖ Berufsfotografen

Bild model_makeup.jpg

OB FREUNDLICH ODER MYSTISCH.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

(c) NÖ Berufsfotografen

Bild GSC_0328.jpg
 

 


Für all jene Schülerinnen und Schüler, die sich darüber hinaus noch weiterbilden wollten, gab es den Fotografenlehrlings-Workshop.
Auf Initiative der niederösterreichischen Berufsfotografen wurden Fotografenlehrlinge aus ganz Österreich ins südliche Niederösterreich eingeladen. Es geht darum, von den Berufskollegen zu lernen. „Gerade in einer Zeit, in der täglich Hunderttausende Fotos ins Internet gestellt werden, ist es wichtig, die Technik zu beherrschen und sich das Know-how anzueignen, um die beste Qualität liefern zu können“, fasst der Landesinnungsmeister die Initiative zusammen.

Wer seine Karriere als Berufsfotograf starten möchte, kann sich bei einem Fotografen in seiner Nähe erkundigen. Eventuell gibt es hier die Möglichkeit bei einer sogenannten „Schnupper-
lehre“, seine Eignung für den Beruf
herauszufinden. Informationen zum Lehrberuf Fotograf finden Sie auch
unter www.berufsfotografen-noe.at.