Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.12.2020 Entgeltliche Einschaltung

Gepflegt rasieren mit Bestnote

Die Rasurleistung des BIC® Damen-Einwegrasierers Soleil® Bella® wurde von KONSUMENT mit „sehr gut“ ausgezeichnet.

Bild 23241_BRS_Online-BL_Bella_700x350px.jpg

Mit Soleil® Bella® ist die Rasur so gründlich und so einfach: Vier aktiv bewegliche Klingen, ein Schwingkopf und ein extrabreiter Gleitstreifen mit Kokosnussmilch sorgen für eine sanfte Rasur und weiche Haut. Der Griff in den Aqua-Tönen Blau, Grün und Türkis macht Lust auf einen ausgiebigen Schönheitstag.

BIC® Soleil® Bella® konnte die Tester der Zeitschrift KONSUMENT komplett überzeugen und wurde so mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Er ist damit der Testsieger unter den getesteten Damen-Einwegrasierern. Und das zeigt er auch mit einer KONSUMENT-Testplakette auf der Verpackung. Erhältlich ist der BIC® Soleil® Bella® im Drogeriefachhandel und ausgewählten Geschäften des Lebensmitteleinzelhandels.

Bild 23241_BRS_Online-BL_Blister_700x350px.jpg

Rasurtipps von BIC® Soleil® Bella®

Es gibt viele Arten, lästige Härchen zu entfernen. Die Nassrasur ist die einfachste, günstigste, schnellste und am weitesten verbreitete Methode. Denn wenn es richtig gemacht wird, stellt Rasieren für die Haut die undramatischste Art der Haarentfernung dar – und ein tolles Strandfeeling mit samtweicher, glatter Haut ist garantiert.

Vorab: Am besten warmes Wasser benutzen oder direkt nach dem Duschen rasieren, damit die Härchen weich sind und sich leichter abrasieren lassen. Wenn Du damit fertig bist, creme Dich mit einem feuchtigkeitsspendenden Produkt, z.B. einer alkoholfreien Lotion, ein.


Beinrasur ganz einfach

Rasiere Dich in langen gleichmäßigen Zügen und an den schwierigsten Stellen mit kurzen Zügen. Denke daran, vorsichtig an die Stellen heranzugehen, wo die Haut Falten bildet oder direkt über den Knochen liegt. Versuche, Deine Haut in den schwierigen Bereichen (wie z.B. Fußgelenke und Knie) mit Deiner zweiten Hand zu spannen, um Schnitte zu vermeiden und eine optimale Rasur zu ermöglichen.

Du solltest immer in Richtung des Haarwuchses mit der Rasur beginnen. Wenn die meisten Haare entfernt sind, kannst Du auch gegen die Haarwuchsrichtung rasieren, um ein gründliches Ergebnis zu erhalten.

Bild 23241_BRS_Online-BL_Badewanne_700x350px.jpg

Achselrasur ganz einfach

Ein Spiegel hilft. Hebe Deine Arme hoch, dadurch spannt die Haut – und Du sorgst so für eine gründlichere Rasur. Hierdurch minimiert sich auch das Risiko von Verletzungen.

Da die Haare in diesem Bereich nahezu gerade wachsen, kannst Du entweder aufwärts oder abwärts rasieren. Wichtig ist nur, dass Du Dich nicht horizontal rasierst – so vermeidest Du Verletzungen.

Bild 23241_BRS_Online-BL_Frau_700x350px.jpg

Bikinizonenrasur ganz einfach

Da die Bikinizone nicht nur der empfindlichste Bereich Deines Körpers ist, sondern auch der mit den stärksten Haaren, musst Du hier besonders gut und gleichmäßig Rasierschaum oder -gel auftragen.

Rasiere besser horizontal. Die Haare wachsen hier seitwärts. Du musst Deine Rasierbewegungen anpassen. Streiche mit Deiner Hand über die Haut, um die Richtung des Haarwuchses zu erfühlen.

Achte darauf, kurze, gleichmäßige Züge mit der Klinge zu machen, damit Du nicht zu oft über die gleichen Stellen rasieren musst. Im Bereich der Bikinizone neigt das Haar dazu, unter der Haut nachzuwachsen. Um dies zu vermeiden, rasiere Dich lieber häufiger.

Bild 23241_BRS_Online-BL_Bikini_700x350px.jpg