Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.12.2019

Winterurlaub? Die Top-Reisearten inklusive Packliste

Schneezauber und Pistenspaß oder Sonne satt – was das perfekte Reiseziel für den Winterurlaub betrifft, gehen die Meinungen auseinander. Ein Glück, dass es für jeden Urlaubstyp das richtige Reiseziele zum Kurzeit-Überwintern gibt. Doch wo lohnt sich ein Besuch in den Wintermonaten ganz besonders und was gehört definitiv in den Koffer?

Bild Abbildung_1.jpg
Sportspaß und Romantik zugleich im Skiurlaub. © pixabay.com/453169 (CCO Creative Commons)

Winterklassiker – der Skiurlaub

 

Ab auf die Piste! Das ist der Klassiker für den Winterurlaub schlechthin. Kein Wunder, schließlich lässt sich ein Skiurlaub gesellig auch gemeinsam mit Freunden verbringen. Viele schöne Skigebiete in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich oder Italien sind außerdem mit dem Auto leicht erreichbar. So startet es sich besonders flexibel und ohne lästige Gepäck-Vorgaben in den Urlaub.

 

Ein weiterer Vorteil: Auf der Piste und beim Après-Ski geht es entspannt und ungezwungen zu. Wer mag, darf hier sogar an Weihnachten und Silvester auf das Ballkleid oder eine glamouröse Frisur verzichten. Besonders praktisch: Für den perfekten Skiurlaub ist es nicht nötig, in die Ferne zu schweifen. Nach wie vor gehört nämlich das österreichische Zillertal zu den beliebtesten Skigebieten in ganz Europa.

 

Umgeben von Dreitausendern und der einmaligen Zillertaler Aplen-Bergwelt warten hier ideale Schneeverhältnisse, abwechslungsreiche Abfahrten und viele Pisten für alle Könnerstufen. Perfekte Voraussetzungen, um es mit sportlichem Spaß und vielen aufregenden Abfahrten ganz nebenbei zur Traumfigur zu schaffen. Selbstverständlich kommen aber auch diejenigen, die auf Entspannung und Wellness setzen, im Gebiet Tuxer Ferner oder in Mayrhofen-Finkenberg auf ihre Kosten.

 

Übrigens: Wer im Skiurlaub gerne Neues und weniger bekannte Skigebiete ausprobiert, ist in Slowenien richtig. Beispielsweise in der Nähe der Stadt Maribor warten viele herrliche Pisten auf Ski-Anfänger und -Profis.

 

Egal, wohin der Skiurlaub führt, auf der Packliste für jeden Skiurlaub sollten diese Extras nicht fehlen:

 

  • Gesichtssonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (UV-Strahlung im Schnee nicht unterschätzen!)
  • Wärmende Outdoor-Kleidung für Spaziergänge
  • Warme Sportunterwäsche und Thermosohlen
  • Skipasshülle (spart lästiges Hantieren)
  • Bücher oder eBooks (falls das Wetter einmal nicht mitspielt)

 

Strandurlaub im Winter

 

Nicht jeder hat im Winter Lust auf kalte Tage. Viele Reiseziele erwarten die Sonnenhungrige auch in den Wintermonaten mit warmen Temperaturen, Strand und Meer. Ideal also, um kalte und dunkle Regentage gegen sommerlich-exotisches Urlaubsflair zu tauschen. Sommerfeeling im Januar, Februar oder März finden Sonnenanbeter beispielsweise in Thailand, auf Gran Canaria, in Dubai oder auf Mallorca.

 

Wer für einen sommerlichen Urlaub keinen Langstreckenflug in Kauf nehmen möchte, entscheidet sich für Mallorca als Reiseziel. Auch in den Wintermonaten liegen die Temperaturen hier bei durchschnittlich 15 Grad. Das reicht zwar nicht für einen Bade-, aber für einen angenehm sonnigen Wohlfühl-Urlaub. Während die Daheimgebliebenen frieren, lädt Mallorca nämlich auch im Winter zu Wanderungen, Radausflügen oder zum Bummeln in Palma ein.

 

Ganz ähnlich sieht es auf Gran Canaria aus.  Die Kanarischen Inseln punkten aber mit etwas höheren Durchschnittstemperaturen von etwa 20 Grad. Absolut ausreichend, um ein Sonnenbad zu genießen.

 

Wer noch wärmere Temperaturen und echtes Strand-Feeling sucht, entscheidet sich für einen Winterurlaub in Thailand oder Dubai. In Dubai ist mit angenehmen Temperaturen von etwa 22 Grad zu rechnen. Ideale Voraussetzungen, um die aufregende Stadt zu erkunden. Und auch ein Erinnerungsfoto vom Burj al Arab lässt sich schießen, ohne dabei direkt ins Schwitzen zu geraten.

 

Insbesondere im südlichen Teil Thailands sind gerade in den Wintermonaten heiße Temperaturen von über 30 Grad möglich. Hier werden Sonne satt und Tropen-Feeling pur genossen – eine sommerliche Bräune ist inklusive.

 

Wen es auch im Winter in die Sonne zieht, sollte auf folgende Gepäck-Extras nicht verzichten:

 

  • Bikini oder Badehose – je nach Reiseziel bietet sich auch ohne Badetemperaturen bestimmt die Gelegenheit zu einem Sonnenbad
  • Eine leichte Jacke für den Abend
  • Wärmere Kleidung für An- und Rückreise
  • Wasserdichte Handyhülle für Urlaubsfotos am Strand
Bild Abbildung_2.jpg
Der Winter verleiht Paris einen ganz besonderen Charme. © pixabay.com/12019 (CCO Creative Commons)

Winterlicher Städtetrip

 

Ein romantischer oder aufregender Städtetrip ist nicht nur im Frühjahr oder Sommer eine tolle Reiseidee. Schließlich verleiht gerade die Winterzeit Städten wie Paris oder Stockholm einen ganz besonderen Charme. Eine ideale Gelegenheit, den Winterurlaub zu nutzen, ist deshalb ein Städtetrip in eine europäische Metropole.

 

Sehr schön ist die Winterzeit beispielsweise in Paris oder Zürich. In Paris entsteht in der dunkleren Jahreszeit durch die vielen glitzernden Lichter der Stadt eine äußerst romantische Stimmung. Zürich hingegen verzaubert, wenn es gerade schneit, und lädt gleich doppelt zu einem Bummel durch die Altstadt ein. Danach geht es zum Aufwärmen in die historische Märlitram oder in ein typisches Käsefondue-Restaurant.

 

Allerdings sind nicht nur Paris und Zürich traumhafte Reiseziele für einen Winter-Städtetrip. Auch Stockholm ist in der kalten Saison besonders schön. Dann verwandelt sich die Altstadt nämlich in ein echtes Winterwunderland. Außerdem sind die Schweden weltweit für ihre Hygge-Gemütlichkeit bekannt. Gerade im Winter bei Glögg und einem Teller heißer schwedischer Erbsensuppe wird diese Gemütlichkeit besonders spürbar.

 

Wen es im Winter in eine europäische Metropole zieht, sollte an folgende Gepäck-Extras unbedingt denken:

 

  • Bequeme, warme Schuhe für lange Stadtbummel
  • Externen Handy-Akku für extra viele Schnappschüsse während des Stadtbummels
  • Extra-Koffer für die Shopping-Ausbeute

 

Erholsamer Welless-Winterurlaub

 

Die Winterzeit eigne sich ideal für eine echte Urlaubs-Auszeit. Und was gibt es da Besseres als einen winterlichen Wellnesstrip? Bei einer entspannenden Öl-Massage, Wellness-Anwendungen im Spa, der Sauna oder dem Thermalbad steht Erholung pur im Vordergrund. Exklusive Schönheitsanwendungen ergänzen außerdem bekannte Beauty-Tricks für zu Hause und garantieren einen erholten Look bei der Rückkehr.  Besonders praktisch: Ein erholsamer, luxuriöser Wellness-Winterurlaub ist in Deutschland, der Schweiz, in Österreich oder Italien auch kurzfristig möglich.  

 

Warum also nicht eine herrliche Spa-Auszeit beispielsweise in Südtirol vor unvergleichlichem Alpen-Panorama genießen? Nach den verwöhnenden Relax-Behandlungen im Wellnesshotel laden hier viele historische Städte zum Besichtigen und Genießen der leckeren regionalen Spezialitäten ein. Viele Wanderwege ermöglichen es außerdem, die einzigartige Berglandschaft auch im Winter zu Fuß zu erkunden.

 

Wem im Winter der Sinn nach einer Wellnessreise steht, sollte an folgende Gepäck-Extras denken:

 

  • Warme Outdoor-Schuhe für Spaziergänge im Schnee
  • Lieblingsmusik, Podcasts und Hörbücher zum Entspannen

 

Nicht in den Koffer gehören hingegen: Laptop, Arbeitsunterlagen und alles Unnötige! Schließlich ist ein Wellnessurlaub zum Entspannen da. Weniger ist hier mehr.