Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.02.2020

5 Tipps rund ums Fliegen - Ab in den Urlaub

Haben Sie auch schon wieder ein Gefühl von Fernweh?

Bild 20200210 clipdealer-A12163542-original.jpg
Bildnachweis: robwilson39/clipdealer.de

Haben Sie auch schon wieder ein Gefühl von Fernweh, welches Sie in Gedanken hin und wieder an die schönsten Strände führt? Dann sollten Sie sich bereits jetzt Gedanken über den nächsten Urlaub machen. Damit auf der Reise über den Ozean nichts schief geht, haben wir Ihnen die 5 besten Tipps rund ums Fliegen in diesem kleinen Ratgeber zusammengestellt. Wir wünschen einen guten Flug.

Tipp Nr. 1: Der Flug kommt zu spät oder gar nicht

Stellen Sie sich das Horrorszenario vor. Der Flug kommt verspätet oder fällt sogar komplett aus. Damit kann ein ganzer Urlaub sprichwörtlich ins Wasser fallen. Vergessen Sie daher nicht, Ihre Fluggastrechte geltend zu machen, denn in sehr vielen Fällen ist die Fluggesellschaft verpflichtet, bei einer Flugverspätung Schadenersatz zu leisten. Flightright.at hilft Ihnen dabei, eine Entschädigung für einen verspäteten Flug zu bekommen. Das Unternehmen weiß genau, mit welchen Tricks die Fluggesellschaften versuchen, den Zahlungen zu entgehen und setzt genau dort an. Ihr Vorteil: Sie zahlen nur, wenn Flightright.at den Schaden für Sie geltend machen konnte.

Tipp Nr. 2: Bringen Sie sich Beschäftigung mit

Gerade auf langen Reisen kann es sehr schnell langweilig werden. In der Economy Class hält sich das Bordentertainment sehr in Grenzen. Spätestens nach einer Stunde des monotonen Fliegens brauchen Sie eine Beschäftigung. Ein Buch, eine Zeitung oder einfach nur gute Musik können hier Wunder wirken und die Zeit "wie im Flug" vergehen lassen.

Tipp Nr. 3: Ein Nackenkissen sorgt für entspanntes Sitzen

Bringen Sie zum Flug ein Nackenkissen mit an Bord. Sobald der Flieger seine Flughöhe erreicht hat, können Sie die Lehne zurückstellen und es sich in Ihrem Kissen gemütlich machen. Da die Sitze im Flugzeug in der Regel sehr unbequem sind, kann dies zu einem deutlich verbesserten Komfort beitragen und Sie kommen entspannter an.

Tipp Nr. 4: Kaugummi gegen Druck auf den Ohren

Wenn Sie Problem mit dem Kabinendruck haben, sollten Sie sich einige Kaugummis mitnehmen. Das Kauen sorgt für eine gute Belüftung der Gehörgänge und so bleibt Ihr Hörvermögen auch unter hohem Druck in der Kabine stets einsatzbereit. Sollte dies nicht ausreichend sein, können Sie die Nase zuhalten und kräftig Luft in die Backen drücken. Auch dadurch lässt sich der Druck im Ohr wieder ausgleichen.

Tipp Nr. 5: Ablenkung schützt vor schlechten Gedanken

Haben Sie vor jedem Flug ein mulmiges Gefühl? Dann sollten Sie sich während des Flugs ablenken. Sei es mit einem Film auf dem Handy, einer entspannenden Musik-Playlist oder einem guten Gespräch mit dem Sitznachbarn. Vergessen Sie so die Sorgen um Ihre Sicherheit und führen Sie sich stets zu Gemüte: Professionell ausgebildete Flugzeugmechaniker überprüfen jedes Flugzeug in regelmäßigen Abständen. Fliegen ist statistisch gesehen deutlich ungefährlicher, als eine Fahrt mit dem Auto. Freuen Sie sich lieber auf einen erholsamen Urlaub.