Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 26.02.2021

Die größten Talente Österreichs

könnte es mit der EM 2021 klappen?

Ganz Österreich wartet schon lange auf den großen Titel, aber die letzten EM- und WM-Teilnahmen wollte es nicht so richtig klappen. Doch mit der EM 2021 eröffnet sich eine neue Chance und angesichts des Kaders sieht es gar nicht so schlecht aus. In der Nationalmannschaft gibt es einige Talente, die für eine große Überraschung sorgen könnten. Ob es mit der EM 2021 klappt, bleibt spannend. Wer Live Wetten platzieren möchte, sollte die größten Talente in jedem Fall kennen, da sich der Ausgang eines Spiels auf diese Weise besser einschätzen lässt.

Bild h.jpg
Foto: beigestellt

David Alaba

Obwohl die Leistungen von David Alaba diese Saison nicht immer überzeugend waren, handelt es sich doch um einen der besten Verteidiger der Welt. Es ist daher unwahrscheinlich, dass wir den einstigen Star des FC Bayern nicht zu sehen bekommen. Sollte Alaba wieder zu Höchstform auflaufen, dürfte es der gegnerische Angriff schwer haben. Zumal Alaba nicht nur als Linksverteidiger, sondern bei Bedarf auch als Innenverteidiger spielen kann.

Konrad Laimer

Es steht außer Frage, dass Konrad Laimer zu den aktuell besten Spielern des RB Leipzig gehört. Voraussichtlich wird das junge Talent als Rechtsverteidiger oder im Mittelfeld auflaufen. Eine der Stärken des Spielers ist sein Offensivverhalten, das sich auch in der Verteidigung immer wieder bemerkbar macht. Unumstritten einer der Spieler, die Österreich zum Titel verhelfen könnten.

Martin Hinteregger

Der einstige Star des RB Salzburg hat sich inzwischen bei Eintracht Frankfurt als Schlüsselspieler etabliert. Zusammen mit David Alaba und Konrad Laimer könnte er dafür sorgen, dass die gegnerischen Spieler gar nicht erst zu Torschüssen kommen. Angesichts der Qualität der gegnerischen Mannschaften ist das vielleicht Wunschdenken, aber die defensiven Fähigkeiten von Martin Hinteregger lassen sich nicht leugnen.

Valentino Lazaro

Bei Inter Mailand hat es nicht so wirklich geklappt und Valentino Lazaro bekam kaum Einsatzzeiten. Trotzdem konnte er seinen Wert mehrmals unter Beweis stellen und seit er bei Borussia Mönchengladbach spielt, gehört der Mittelfeldakteur – wenn auch kein Stammspieler – zu den besten des Kaders. Ohne Krisen und Verletzungen hätte Lazaro einer der ganz Großen werden können, aber den Spieler jetzt schon abzuschreiben, wäre definitiv falsch. Bei der EM 2021 wird er mit Sicherheit alles geben und vielleicht für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Marcel Sabitzer

Als Sohn von Herfried Sabitzer hatte Marcel Sabitzer die besten Voraussetzungen, um ein erfolgreicher Fußballspieler zu werden. Das hat er definitiv geschafft und der Offensivallrounder gehört zu den besten Mittelfeldspielern des RB Leipzig. Das einzige Problem von Sabitzer ist, dass seine Leistungen nicht immer konstant sind. In der Nationalmannschaft hat er leider schon mehrmals enttäuscht, aber trotzdem ist und bleibt er einer der großen Hoffnungsträger. Zumindest die ein oder andere Torvorlage dürfte er liefern.

Michael Gregoritsch

Wenn es um das Schießen von Toren geht, dürften die meisten Österreicher direkt an Michael Gregoritsch denken. Wie Marcel Sabitzer hatte Gregoritsch ebenfalls einen berühmten Vater und trotz seines aktuell geringen Marktwerts (Ende 2018 waren es noch knapp 20 Millionen Euro) wird er höchstwahrscheinlich im Sturm auflaufen. Bleibt nur zu hoffen, dass er bessere Leistungen erbringt als in dieser Bundesligasaison.