Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.03.2021

Von der Fast Food Diät

… und anderen bemerkenswerten Newcomern: Die Buchtipps von Chefredakteurin Angelica Pral-Haidbauer.

Verletzte Gefühle

Es geschah in einer russischen Provinzstadt vor nicht allzu langer Zeit: Eines Tages, es regnet in Strömen, setzt sich ein Unbekannter zu Nikolaj ins Auto. Es ist der Minister für Regionalentwicklung, der kurz darauf tot ist. War es Mord? Damit beginnt ein Kaleidoskop von überbordender Korruption, Dreiecksgeschichten, Lügen und Betrug. Ein Professor, der ein Stück über die heroische Geschichte des Landes schreibt, eine korrupte Schuldirektorin, ein Journalist, ein Künstler mit jugendlichen Gespielinnen, ein Pope mit Hang zu Luxus und zu Männern, Thea­terdirektoren und kleine Sekretärinnen. Die Ingredienzien sind Intrige und Verführung, Gelärm und Zornausbrüche. Die junge Literaturkritikerin Alissa Ganijewa legt hier einen Roman in bester Tradition der großen russischen Schriftsteller vor – man erwartet jeden Augenblick einen Revisor ...

 

Alissa Ganijewa
ISBN 978-3-99029-458-1
Wieser Verlag, € 20
Erschienen im Januar 2021

Adara Da Kabar

Mit immenser Sprachkraft legt Emil Bobi, 15 Jahre Chefreporter des profil, einen Roman vor, der sich dem großen Thema der Sprache mit allen ihren Möglichkeiten und Unmöglichkeiten widmet: Baumhackl lernt bei seinen Recherchen eine Sprachhistorikerin kennen, die in den 1980er-Jahren in Westafrika eine unbekannte Sprache entdeckt hatte, und er trifft einen Universalgelehrten. Als Baumhackl erkennt, dass auch er nur aus Sprache besteht, wird er zunehmend selbst zur Geschichte. Ab Mitte Februar 2021

Emil Bobi, Pustet Verlag, ISBN 978-3-7025-1015-2, € 24

Fast Food Diät

17 Jahre nachdem Morgan Spurlock in der Kult-Doku „Supersize Me“ den McDonald‘s-Selbstversuch wagte, versuchte es Harald Sükar genau andersherum: Er zeigt mit einem unter ärztlicher Begleitung durchgeführten Experiment, warum Fast Food mit den richtigen Zutaten sogar gut für die Gesundheit sein kann und wie er selbst in nur sechs Wochen zehn Kilo mit nichts als Burger, Pizza und Co. abgenommen hat. Dazu liefert er Rezepte für eine gesunde Alternative zur ungesunden Versuchung. Ab 13. Februar 2021

Harald Sükar, Gmeiner Verlag, ISBN: 978-3-99001-482-0, € 20

Traditionelle Hautmedizin

Besonders in der modernen Zeit, in der immer mehr Menschen an Hautkrankheiten leiden, bietet das Nachschlagewerk Wissen, Anregungen und Rezepturen zur Stärkung der Hautgesundheit aus der Naturapotheke unserer Vorfahren. Das Buch bündelt auf 300 Seiten eine komplette Hautapotheke für die ganze Familie und blickt tief in die Geheimnisse der Klostermedizin, Hildegard von Bingen oder Ayurveda. Zudem stellt Gabriela Nedoma das Wissen unserer Vorfahren im Kontext moderner Wissenschaft.

Gabriela Nedoma , Servus, ISBN-13 9783710402746, € 30

Weitere Buchtipps
Bild 2102_N_Buchtipp_Debuetantinn.jpg

Debütantenball

Der Kongress beginnt, die Reichshauptstadt vibriert. Auch im Haus des Grafen Friedrich von Wohlleben herrscht helle Aufregung, immerhin steht das gesellschaftliche Debüt seiner jüngsten Tochter Fanny kurz bevor. Doch nicht nur das. Mit ihren plötzlichen Kaprizen stiftet die kleine Komtesse allerhand Verwirrung, und auch Schwester Sophie und Bruder Georg geraten völlig aus dem Takt. Erscheint am 10. Februar 2021

Michaela Baumgartner, Gmeiner Verlag, ISBN 978-3-8392-2807-4, € 14

Bild 2102_N_Buchtipp_Kueppers.jpg

Nix wie Zores!

Feiner jüdischer Humor, der auch den schweren Dingen das Drama, nicht aber die Tiefe nimmt: Zu ihrem 90. Geburtstag erzählt die beliebte Sängerin Topsy Küppers Geschichten aus der Welt der Künstler und Intellektuellen. Die Grand Dame der klugen Unterhaltung verrät auch ein Hausmittel ihrer Großmutter, dank dem sie weiterhin am Steuer ihres Cabrios von Auftritt zu Auftritt eilen kann. Ab 6. Februar 2021

Topsy Küppers, Edition a, ISBN: 978-3-99001-494-3, € 20