Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 14.09.2021

Rückblick Summerevents

Der Terminkalender war zum Bersten voll, ein kulturelles Spektakel jagte das nächste. Eine subjektive Auswahl unvergesslicher Abende.

Bild 2109_N_KU_Loesshof2.jpg
Großartig. Phoebe Violet, Linda Pichler, Sophie Prusa und Rina Juniku (© Sophie Tautorus)

Königlich amüsiert

Großriedenthal. Phoebe Violet gibt eine Gauklerin, die Geige und Kehle Großartiges entlockt. Rina Juniku, Linda Pichler und Sophie Prusa sind fesselnde „Königstöchter“. Der Eröffnungsabend des neuen Festivals „LOESS IS MORE“ erntet tosenden Applaus. Ehepaar Anna-Eva Köck und Gregor Schindler übernahmen den Lösshof erst 2020.

Bild 2109_N_KU_Amstetten.jpg
(© kommunikationsagentur. sengstschmid)

Rhythm is gonna get you

Amstetten. Die Herausforderung im Publikum war, die Füße stillzuhalten. Der Musical Sommer Amstetten wagt sich über ein Stück, das hierzulande nicht zwingend jeder kennt. Die Qualität spricht für sich: Wenige Tage nach der Premiere sind die Tickets Mangelware. „On Your Feet!“ erzählt Gloria Estefans Lebensgeschichte gespickt mit Hits, das Ensemble überzeugt ausnahmslos. In den Titelrollen spielen Myrthes Monteiro, Frank van Hengel, Jacqueline Braun, Erika Mottl.

Wellenklaenge Festival Lunz am See
Bild 2109_N_KU_Lunz1.jpg

Famose Fusionen. Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer (1. Bild) sowie Violetta Parasini und der Schmusechor (2. Bild)


(c) Theresa Pewal / wellenklaenge Festival

Bild wk-1607-Violetta-Schmusechor-by-Theresa-Pewal-146.JPG

(c) Theresa Pewal / wellenklaenge Festival

Bild 2109_N_KU_Lunz2.jpg

Famose Fusionen. Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer (1. Bild) sowie Violetta Parasini und der Schmusechor (2. Bild)


(c) Theresa Pewal / wellenklaenge Festival

So viel Herz

Lunz am See. Wenn Julia Lacherstorfer und Simon Zöchbauer das Sagen haben, kommt herausragende Musik und ganz viel Herz. So auch bei der Eröffnung ihres „wellenklænge“-Festivals, wo sich erstmals die feinfühlig starke Violetta Parasini (geniale Songtexte!) und der Schmusechor auf der schwimmenden Bühne zu einem Gesamtwerk trafen. Ein Festmahl fürs Auge: der Chor-Dresscode „Business-Arielle“.

Sommerspiele Perchtoldsdorf
Bild 2109_N_KU_Perchtolds1.jpg

Fantastisch. Hannah Rang, Emanuel Fellmer, Birgit Stöger, Philipp Laabmayr, Dominik Warta und Kai Maertens


(c) Alexi Pelekanos

Bild 2109_N_KU_Perchtolds2.jpg

(c) MGP

Kleist at his best

Perchtoldsdorf. Entstaubt ist untertrieben, Veronika Glatzner sprengte die Jahrhunderte vom Buckel des Kleist-Klassikers und zeigte, was ein Lustspiel wirklich kann: Ihr „Der zerbrochene Krug“ war packend und aufwühlend, ein kongeniales Ensemble und mutige, inhaltlich aufgeladene Kostüme von Marie Sturminger taten das Übrige dazu, Themen wie Korruption und Machtmissbrauch rückten zum Greifen nahe. Raffiniert: Bühne und Zuschauerraum wurden wie in einer Arena konstruiert (Paul Sturminger).

Hin & Weg Festival Litschau
Bild 2109_N_KU_Litschau1.jpg

Unerschrocken genial. Das feministische Theaterkollektiv FTZN


(c) Viktória Kery-Erdélyi

Bild 2109_N_KU_Litschau2.jpg

„Es drad se olles“. Gerald Votava brachte erstmals die Nöstlinger-Songs (mit Maria Petrova und Walther Soyka).


(c) Viktória Kery-Erdélyi

Echt, klug und direkt

Litschau. Kein Abend für Zartbesaitete: Theatermacherin Fritzi Wartenberg schockte und amüsierte das Publikum beim „hin & weg“-Theaterfestival mit „Bei aller Liebe – jetzt wird gefotzt“. Benita Martins, Hannah Rang und Runa Schymanski hinterfragten und sezierten auf der Bühne die Rolle der Frau – fesselnd bis zur letzten Minute. Klug, böse und witzig sind jene 22 Gedichte von Christine Nöstlinger, die danach Gerald Votava erstmals vertont präsentierte. Auch ein Album soll entstehen. Vorfreude!