Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.09.2021

Rund, flaumig & handgedreht

Ob süß oder herzhaft, klein oder groß, ob als Beilage oder Hauptgericht: Knödel sind ein Soulfood mit langer heimischer Tradition.

Bild 2109_N_Genuss_Knoedel-1.jpg
(© Frauke Antholz)

Rote-Rüben-Knödel


ZUTATEN

• 500 g gekochte, geschälte, faschierte Rote Rüben
• 3 Eier  
• 200 g trockenes Knödelbrot oder Toastbrot
• ca. 50 g glattes Weizen- oder feines Dinkelmehl
• 60 g Zwiebelwürfel
• 1 Knoblauchzehe
• 1/2 TL Kümmel, fein gemahlen
• 1-2 EL fein gehackte Petersilie
• 1/2 TL Salz Pfeffer, frisch gemahlen

ZUBEREITUNG

1. Rote Rüben mit den Eiern in einer Küchenmaschine fein mixen (oder faschieren und passieren), zum Knödelbrot geben und mit den restlichen Zutaten vermengen, würzig abschmecken und ca. 30  Minuten ziehen lassen.
2. Kleine Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 10 bis 12 Minuten leicht köcheln lassen.
3. Als Einlage für eine Rahm-, Buttermilch-, Rind- oder Gemüsecremesuppe. Zusätzlich noch fein geriebenen Kren einmengen.


TIPP
Sind die Rüben sehr wässrig, eventuell in ein feinmaschiges Sieb hängen und im Kühlschrank abtropfen lassen. Roter-Rüben-Saft im Kochwasser verstärkt die Farbe. Kochwasser nicht wegschütten, sondern daraus eine Rübensauce oder -suppe bereiten und mit Obers verfeinern.

Bild 2109_N_Genuss_Knoedel-4.jpg
(© Frauke Antholz)

Basilikum-Käseknödel

Rezept von Gabi Strahammer

ZUTATEN

• 500 g Kartoffeln (Bintje), geschält, gekocht, ausgedämpft und durch die Kartoffelpresse gedrückt
• 2 EL Basilikumöl
• 70 g Parmesan
• 2 Dotter
• 200 g glattes Weizenmehl
• Salz
• 150 g milder Käse, in kleine Würfel geschnitten
• einige große Basilikumblätter

ZUBEREITUNG

1. Passierte Kartoffeln mit Basilikumöl, Parmesan, Dottern, Mehl und Salz glatt abarbeiten. Teig zu einer Rolle formen, Teigstücke abnehmen, auseinanderdrücken, einige Käsewürfel mit Basilikumblatt umwickeln, in Teig einpacken und zu Knödeln formen.
2. In kochendes Salzwasser einlegen und je nach Größe ca. 4 bis 7 Minuten unter dem Siedepunkt gar ziehen lassen.
3. Auf Tomatenkompott anrichten.

Bild 2109_N_Genuss_Knoedel-5.jpg
(© Frauke Antholz)

Eckige Zwetschkenknödel

Rezept von Georg Friedl


ZUTATEN
• 16 Zwetschken, entkernt
• 2 EL Butter
• 250 g Sauerrahm
• 50 g Zucker
• 4 Eier

FÜR DEN KARTOFFELTEIG
• 400 g mehlige Kartoffeln, gekocht, passiert, lauwarm
• 100 g griffiges Weizenmehl
• 2 Dotter
• 1 EL Maizena

ZUBEREITUNG
1. Den Kartoffelteig schnell und glatt abarbeiten. Teig in kleine Stücke schneiden.
2. Zwetschken waschen, entkernen und auf die Kartoffel­teigstücke geben, in den Teig einschlagen.
3. In einer Rein (eckige oder runde Bratpfanne) Butter zergehen lassen. Die Knödel darin wenden und nebeneinander hineinsetzen. Bei mittlerer Hitze backen.
4.  Gegen Ende der Garzeit Rahm, Zucker und Eier versprudeln. Über die Knödel gießen, stocken lassen, anzuckern und servieren.

Bild 2109_N_Genuss_Cover_Knödels.jpg

Ingrid Pernkopf und Christoph Wagner

Knödelschatz

Unsere besten Rezepte Pichler Verlag

224 Seiten

ISBN 978-3-222-14050-1

€ 27 

 

Die Pernkopf Genusskochschule finden Sie auf www.gruenberg.at.