Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.04.2022

Die Frische ist der Knackpunkt

Hoher Proteingehalt, viele Vitamine, Omega-3-Fettsäuren und Mineralien: Die Walnuss hat Superkräfte und ist noch dazu heimisch. Wozu also aus der Ferne importieren? Die Walnussknackerei Nussland verschreibt sich einer nachhaltigen Mission.

Bild 2203_N_GE_Nussland-11.jpg
Fantasiereich. Das veredelte Nuss-Sortiment reicht von „Mariandl“ bis „Dracula“. Zudem gibt es Saucen und Pestos. (© Marke Prauchner)

Sie haben sich das vielleicht auch schon gefragt: Die Äste am Baum der lieben alten Nachbarin biegen sich vor Nüssen und im Supermarkt werden welche aus fernen Ländern angeboten – wie passt das zusammen? Gar nicht, fanden Julia Taubinger und Marcus Schindelegger und errichteten in Bergland im Mostviertel eine moderne Nussknackerei, wie es sie in vergleichbarer Dimension in Österreich zuvor nicht gab. Mit durchaus missionarischen Zielen, „die gute heimische Walnuss wieder auf den Tisch zu bringen“, sagt die Geschäftsführerin.

Das ehrgeizige Projekt wurde quasi „unterwegs“ so groß: Zunächst suchte das Duo, dessen Herz für Landwirtschaft und regionale Produkte schlägt, nach einer Möglichkeit, um die Nüsse der selbst gepflanzten Bäume zu verarbeiten. Ein weiterer Motor waren Julia Taubingers Erfahrungen aus der elterlichen Müllerei. „Ich habe immer wieder erlebt, wie Bäcker über ranzige Walnüsse im Sommer schimpften“, erinnert sie sich. Im „Nussland“ werden nun das ganze Jahr über Nüsse geknackt, so behalten sie stets ihre Frische bei.

Bild 2203_N_GE_Nussland-4.jpg
Zu viele Nüsse? Nussland hat ein Netz an Übernahmestellen in vielen Regionen. (© Nussland)

Nüsse willkommen. Derzeit werden übers Jahr ungefähr 100 bis 150 Tonnen verarbeitet, ausgerichtet ist man für etwa die doppelte Menge. Die Nüsse kommen dabei sowohl von landwirtschaftlichen Betrieben als auch aus privaten Gärten „Ein großer Nussbaum gibt oft mehr Nüsse her, als eine Familie für gewöhnlich brauchen kann“, weiß Julia Taubinger. Um Nüsse abzugeben, muss man keine weiten Strecken in Angriff nehmen, es gibt mehrere Abgabestellen, die auf der Website angeführt sind.
Dort kann man sogleich im Shop schmökern: Ein verführerisches Sortiment an veredelten Nüssen findet man vor; es reicht von karamellisierten Walnüssen über pikante Varianten bis hin zu Nusspesto und Grillsaucen.

 

Bild 2203_N_GE_Nussland-10.jpg
Sie knacken & veredeln. Julia Taubinger und Marcus Schindelegger vor einer der modernsten „Nuss-Knack-Anlagen“ Europas. (© Franz Crepaz / Nussland)

Gut zu wissen: Abgesehen vom unvergleichbaren Geschmack trumpft die Walnuss mit Omega-3-Fettsäuren, einem hohen Proteingehalt, Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien auf. Ihre Superkräfte entfaltet sie bereits in kleinen Mengen.

 

Wallnussknackerei Nussland
Dollbach 2
3254 Bergland
Tel.: 07416/529 00
www.nussland.at