Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 09.06.2022 Entgeltliche Einschaltung

„Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA“

Während andere auf digitale Distanz gehen, setzt die Niederösterreichische Versicherung auf persönliche Kontakte – und hat als brandneues Produkt den „Ökofonds Plus“ im Portfolio, das Veranlagen mit gutem Gewissen ermöglicht.

Bild 2206_N_NV_Shutterstock.jpg
(© Shutterstock)

Das große Erwachen hatte die Niederösterreichische Versicherung (NV) in jüngster Vergangenheit nicht nötig. Denn das Streben nach Nachhaltigkeit begann im Grunde vor fast 100 Jahren, genauer gesagt am 15. Jänner 1923 mit der Gründung der Ersten Niederösterreichischen  Brandschadenversicherung. Damals wie heute geht es dem Unternehmen darum, die von Menschen geschaffenen Werte dauerhaft – und damit nachhaltig – gegen alle bedrohlichen Risiken zu schützen.
„Nachhaltigkeit ist ein Produkt aus Authentizität, Regionalität und Nähe. Gewürzt wird all das mit einer ganz speziellen und unvergleichlichen Prise Persönlichkeit“, betont Generaldirektor Mag. Stefan Jauk.

„Jedes Jahr beweisen rund 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verkauf, wie wichtig die persönliche Nähe zum Kunden ist“, beschreibt Vorstandsdirektor Mag. Bernhard Lackner, der seit dem Jahr 2008 für die Ressorts Vertrieb und Marketing zuständig ist. Die NV ist stolz auf eines der dichtesten Vertriebsnetze im Osten von Österreich. Über 40 Kundenbüros in Niederösterreich sind ein starkes Ausrufezeichen, wenn es darum geht, Regionalität vor Ort zu leben. In diesen Kundenbüros verrichten mehr als 70 Mitarbeiterinnen – tatsächlich sind es mit einer Ausnahme ausschließlich Frauen – ihren täglichen Dienst im Interesse von mehr als 230.000 Kundinnen und Kunden.

Während viele Dienstleistungsunternehmen den Fokus in Richtung digitaler Lösungen verlagern und ihre Teams teilweise reduzieren, agiert die NV genau umgekehrt. „Wir setzen unser Erfolgsmodell, das wir 2009 begonnen haben, mit noch mehr Dynamik fort, weil wir sehen, dass unsere Dienstleistung vor Ort mehr denn je nachgefragt ist“, sagt Lackner. „Nach einer Zeit der Distanz, die durch Corona gegeben war, erleben wir eine Renaissance des Persönlichen. Das Bedürfnis unserer Kundinnen und Kunden nach persönlichem Kontakt ist riesig.“ Das führt dazu, dass die NV auch aktuell auf der Suche nach Mitarbeiterinnen ist; „wir setzen insbesondere bei Arbeitsgemeinschaften auf Frauen, weil sie beste Kompetenzen für empathische und lösungsorientierte Kommunikation mitbringen. Wir freuen uns über Initiativbewerbungen“, sagt Lackner.

 

Bild 2206_N_NV.jpg
Nahbares Management. Vorstandsdirektor Mag. Bernhard Lackner, Generaldirektor Mag. Stefan Jauk (© www.herrundfraulechner.at)

Tief verwurzelt. Ein weiteres Steckenpferd der NV ist das Engagement in der Region. „Es geht uns ganz stark um eine tiefe Verwurzelung der Mitarbeiterschaft im örtlichen Leben, in Vereinen und Institutionen. Wir beteiligen uns gerne am öffentlichen Leben, wir unterstützen in vielfältiger und verlässlicher Weise Tausende Veranstaltungen im Jahr“, sagt Lackner.

Dass die NV mit dieser Ausrichtung mehr als erfolgreich ist, kann man an der oftmaligen Auszeichnung mit dem Recommender-Award ablesen. In 15 Jahren erhielt die NV  13 Mal die begehrte Auszeichnung vom Finanzmarketingverband verliehen. In den Augen der Kundinnen und Kunden wird die NV als verlässlicher und kompetenter Versicherungspartner wahrgenommen, der gerne und oft weiterempfohlen wird.

Über diesen Auszeichnungsreigen freuen sich Jauk und Lackner ganz besonders, erst kürzlich wurde der 13. Preis überreicht: „Wir sehen darin ein großes Lob für das Wirken unserer gesamten Mitarbeiterschaft und es ist ein großer Ansporn, dieses sehr hohe Niveau zu halten bzw. da und dort noch besser zu werden.“
 
Zukunftsweisend. Die Nachhaltigkeit spielt auch in der Vermögensveranlagung der NV eine große Rolle. Durch die künftig zu erwartenden Vorschriften und Regelungen wird das Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Wirtschaft – speziell auch in der Versicherungswirtschaft – weiter massiv an Bedeutung gewinnen. Auch hier ist die NV Vorreiter und hat die Weichen in Richtung „nachhaltige Zukunft“ gestellt. Mit dem brandneuen Vermögensveranlagungsprodukt „Ökofonds Plus“ setzt der Marktführer ein klares Zeichen. Ökofonds plus investiert in Fonds, die gemäß EU-Offenlegungsverordnung in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung als nachhaltig klassifiziert sind.

Für Anlegerinnen und Anleger ist damit ein mittel- und langfristiger Kapitalaufbau in nachhaltige Investments möglich, wobei die Fondsauswahl selbst bestimmt werden kann – je nach Charakter und Risikobereitschaft. Fondswechsel („Switch“) oder die Neuaufteilung des Fondsvermögens („Shift“) während der Laufzeit ermöglichen es den Kundinnen und Kunden, die Veranlagung laufend selbst zu optimieren. 

„Vor fast 100 Jahren gebrauchten unsere Gründer das Wort Nachhaltigkeit vielleicht noch nicht, aber der Leistungskern unseres Unternehmens wies schon damals klar in diese Richtung. Man kann sagen, dass die Nachhaltigkeit Teil unserer DNA ist“, betont Jauk.