Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.10.2022

Bettgeschichten

Materialien für ein gesundes Schlafklima, das Revival von Daybeds und ein positives Mindset vor dem Einschlafen: Wissenswertes rund um den perfekten Schlafplatz.

Bild 2210_O_Bettgeschichten-2.jpg
Text: Petra Kinzl Fotos: Shutterstock, Schramm, Möller Design, Sedda, Hüsler Nest AG/Schweiz

Ein Bett zu finden, das für Paare passt und beiden einen erholsamen und entspannten Schlaf bietet, ist nicht so einfach. Oft führt der Bettenkauf zu Stress und dicker Luft im Schlafzimmer. Handelt es sich doch um eine Investition für viele Jahre. Vor allem ungleiche Paare können ein Lied davon singen: Sie klein und schmal, er groß und schwer – welches Bettsystem passt für beide? Nicht selten gerät der Einkaufsbummel zur Geduldsprobe. Das muss nicht sein. Gegen dicke Luft im Schlafgemach gibt es glücklicherweise Lösungen.

Individuell anpassbare Bettsysteme lassen sich nach den Menschen, Geschmäckern und Schlafgewohnheiten konfigurieren. Und wertvolle, unbehandelte Hölzer sorgen nicht nur für ein schadstofffreies, feuchtigkeitsregulierendes Raumklima, sondern verströmen gleichzeitig einen angenehmen Duft im Raum und sorgen so für süße Träume. 

Das Schlafzimmer ist ein Ort, wo die Leidenschaft für das Handwerk, der Sinn für wohltuende Materialien und der Premium-Anspruch für Komfort zusammenkommen. Und weil Schlafen ja bekanntlich auch Kopfsache ist, sollten die Kissen ebenfalls perfekt passen. 

Im Jahr 2022 haben wir alle Möglichkeiten der Welt. Da sollten wir bei der Gestaltung des Schlafplatzes kein Auge zudrücken und nichts mehr dem Zufall überlassen. Denn was gibt es Schöneres, als am Abend zufrieden in die Kissen zu sinken. Ganz nach der Devise: Entspannt ins Träumeland!

Think positive!

Bild 2210_O_Bettgeschichten_Huesl.jpg
Holz steht für Leben, Wachstum und Stabilität. (Hüsler Nest)

Ob man es glaubt oder nicht: Positive Gedanken vor dem Einschlafen sollen nachweislich unseren Gemütszustand am nächsten Morgen verbessern! Ob gute Gespräche mit Freunden, schöne Momente mit der Familie oder einfach gesund zu sein: Es geht darum, sich mit positiven Vibes auf den Schlaf einzustimmen. Dass wir gerade in der Einschlafphase einen besonders guten Draht zu unserem Unterbewusstsein haben und welche Materialien ganz wesentlich zur Schlafqualität beitragen, damit hat sich der passionierte Tischler Peter Bernegger aus der Pyhrn-Priel-Region beschäftigt. Anders als in herkömmlichen Schlafbüchern widmet sich der Oberösterreicher ausführlich der Ausstattung des Schlafzimmers: Welche Arten von Matratzen gibt es? Was sind die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lattenroste? Welches Kopfkissen und welche Decke für welchen Schlaftyp? Warum Massivholz? Wie wirkt sich Zirbenholz auf die Herzfrequenz aus? Welche Rolle spielen Farbe, Licht und Temperatur im Schlafzimmer? Diese und weitere Fragen beantwortet der „autorisierte“ Tischler in seinem Ratgeber mit dem Titel „Schlaf gut. 9 Wege zu einem besseren und erholsameren Schlaf“.

 

 

Bild 2210_O_Bettgeschichten_Sedda.jpg
Boxspringbetten als Maßstab. Höhere Betten werden immer beliebter. Mit gutem Grund – so fällt das Aufstehen am Morgen wesentlich leichter. (Sedda)

Powernap im Daybed

Bild 2210_O_Bettgeschichten_Daybe.jpg
MULTITALENT DAYBED. Für die kreative Pause oder einen Powernap, als Leseecke oder vollwertiges Gästebett (Daybed DANA/Möller Design)

Lange Zeit war es geradezu verpönt, sich tagsüber eine Pause zu gönnen, doch seitdem Begriffe wie „Slow Living“ wieder in aller Munde sind und man bewusster mit seinem Körper umgeht, erlebt auch das Daybed eine Renaissance in unseren vier Wänden. Schlafforscher empfehlen eine 30-minütige Ruhepause, um sich nach einem Powernap seinen Aufgaben mit frischer Kraft zu widmen. Gerade in Zeiten, in denen wir zu Hause wohnen, schlafen und arbeiten, müssen Möbel einiges können. Nicht immer steht für jeden ein Raum oder gar ein eigenes Möbelstück zur Verfügung. So erweist sich ein Daybed als Multitalent, das sich bis zum vollwertigen Gästebett verwandeln kann.

 

Für ein gesundes Schlafklima

Bild 2210_O_Bettgeschichten_Schra.jpg
Ein gesundes Schlafklima ist nicht nur von der Zudecke abhängig. Materialien von Bett und Matratze spielen ebenso eine Rolle wie Raumtemperatur und natürlich der Schläfer selbst. (Schramm Betten)

Da jeder Schläfer andere Bedürfnisse hat, macht eine individuelle Schlafberatung Sinn. Klar, wer Schlafprobleme hat, Kreuzschmerzen oder unter starkem Schwitzen leidet, der erwartet sich gute Beratung. Doch eine Schlafberatung sei für jeden Menschen sinnvoll, raten Experten. Diese reicht vom genau auf den Körper abgestimmten Bett für ergonomisch richtiges Liegen, Gestaltungsideen bis hin zu Materialien, Herkunft und Verarbeitung der Betten, Möbel und Matratzen. Der Trend hin zu einer bewussteren Lebensweise macht auch vor der Schlafzimmertür nicht halt. Anbieter empfehlen die Investition in Naturmaterialien wie Holz, Naturlatex oder Leinen besonders im Schlafgemach, wo wir acht bis zwölf Stunden täglich verbringen. Ein wichtiger Tipp abseits vom Bettenkauf: Gehen Sie weder mit leerem, noch zu vollem Magen schlafen. Die Finger lassen sollte man auch von Alkohol und Nikotin vor dem Schlafengehen, was aufreizend und schlafstörend wirke, so die Experten. 

 

Bild 2110_O_Schlafzimmer_Reingrub.jpg
„Nicht nur bei Kreuzschmerzen oder starkem Schwitzen: Eine Schlafberatung ist für jeden Menschen sinnvoll.“ Wolfgang Reingruber, gesund schlafen