Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.10.2019

Gruselig in den November!

Unsere Buchtipps lassen euch dieses mal gruseln und zittern! Viele spannende Schauergeschichten, die den Herbst noch mystischer machen. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Bild shutterstock_546565402.jpg
©Shutterstock
Unsere Buchtipps
Bild Der russische Spion.jpg

Der russische Spion

Eine Routineoperation endet im Chaos: Gabriel Allon und sein Team überwachen zusammen mit Agenten des MI6 einen russischen Überläufer in Wien. Er ist auf dem Weg in ein sicheres Haus der Briten. Doch kurz bevor er das Gebäude erreicht, wird der Mann von einem vermummten Motorradfahrer auf offener Straße hingerichtet. Tags darauf berichten Medien weltweit über den erschossenen Russen und zeigen ein Foto von Gabriel in der Nähe des Tatorts. Allon ist sich sicher: Es muss einen Verräter in den eigenen Reihen geben. Gabriel setzt nun alles daran, ihn zu enttarnen, auch wenn es ihn das Vertrauen seiner Verbündeten kosten sollte.

HarperCollins Verlag, Daniel Silva, ISBN: 978-3-9596-7888-9, € 17,50,-

Bild Diagramme.jpg

Die Diagramme des Todes

True-Crime-Thriller

Kiefer Larsen, Band 2

Ein True-Crime-Thriller um den Fall eines Serienmörders, der das Morden zur Kunst erhoben hat – Schlaf raubend authentisch

»Du bemerkst mich nicht – dabei habe ich dich längst auserwählt: Ich beobachte dich. Ich sehe nachts durch dein Fenster. Ich folge dir auf der Straße. In die Tiefgarage. In den Fahrstuhl. Ich kann einfach nicht anders; ich muss dir nahe sein. Wenn meine Fantasien nach dir rufen, muss ich nicht einmal an deiner Tür klingeln. Denn dann habe ich bereits aufgehört, dir zu folgen. Ich gehe einfach in deine Wohnung, lege mich in dein Bett, rieche an deiner Wäsche, esse aus deinem Kühlschrank. Ich bin bereits da, wenn du nach Hause kommst. Ich bin da, um dir meine Träume zu schenken – immer wieder, bis du alles willst, was ich auch will. Weil du sonst zu früh sterben musst, doch das weißt du noch nicht. Erst ganz am Ende musst du sterben, weil ich dich töten werde ...«

In seinem zweiten True-Crime-Fall bekommt es Hauptkommissar Kiefer Larsen mit einem perfiden Serienmörder zu tun, der exakte Diagramme vom Realisieren seiner Fantasien zeichnet, um die Emotionen bei seinen Morden immer wieder erleben zu können und seine Lust am Töten maximal zu steigern.

»Die Diagramme des Todes« ist nach »Die Elemente des Todes« der zweite True-Crime-Thriller mit Hauptkommissar Kiefer Larsen vom Erfolgs-Duo Axel Petermann und Claus Cornelius Fischer:

Axel Petermann ist Bestsellerautor, war Leiter der Mordkommission in Bremen und als Ermittler für die Aufklärung mehrerer spektakulärer Mordfälle verantwortlich.

Claus Cornelius Fischer hat zahlreiche Romane und Drehbücher für Kino (»Blueprint«) und Fernsehen (»Tatort«) verfasst.

KNAUR Verlag, Axel Petermann, Claus Cornelius Fischer, ISBN: 978-3-426-52468-8, € 15,50,-

Bild Wir sehen dich sterben.jpg

Wir sehen dich sterben

Berlin: An einem Dezembersonntag soll MyView der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Bei dem geheimen Projekt wurde eine bahnbrechende Technologie entwickelt: Mithilfe eines Chips im Sehnerv kann das Blickfeld eines Menschen live auf einen Bildschirm übertragen werden. Einen Tag vor der Präsentation entdeckt die junge Wissenschaftlerin Nina Kreutzer Videostreams, die durch die Augen von sechs ihr unbekannten Menschen blicken lassen. Menschen, die offensichtlich nicht wissen, dass ihnen ein Chip implantiert wurde – und die jetzt einer nach dem anderen ermordet werden. Zusammen mit dem Polizisten Tim Börde beginnt für Nina ein Wettlauf gegen die Zeit …

HEYNE Verlag, Michael Meisheit, ISBN: 978-3-453-43982-5, € 11,30,-

Bild Opfer.jpg

Opfer 2117

Thriller - Der achte Fall für das Sonderdezernat Q

An Zyperns Küste wird eine tote Frau aus dem Nahen Osten angespült: Auf der ›Tafel der Schande‹ in Barcelona, wo die Zahl der im Meer ertrunkenen Flüchtlinge angezeigt wird, ist sie ›Opfer 2117‹. Doch sie ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden. Kurz darauf beschließt der 22-jährige Alexander in Kopenhagen, Rache zu nehmen für ›Opfer 2117‹, dessen Foto durch die Medien ging. Bis Level 2117 spielt er sein Game ›Kill Sublime‹ − dann will er wahllos morden. Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild der toten Frau zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte sie nur zu gut. Ein hochemotionaler Fall für Carl Mørcks Team, der nicht nur Assad an seine Grenzen bringt.

dtv Verlag, Jussi Adler-Olsen, ISBN 978-3-423-28210-9, € 24,70,-

Bild Corvus.jpeg

Codename Corvus

Die Iskander-Verschwörung

Ein Thriller der Extraklasse über eine NATO-Verschwörung, die bis nach Afghanistan reicht

Während eines Einsatzes in Afghanistan wird eine französische Einheit von einer bisher unbekannten Terrorgruppe angegriffen. Bei dem Versuch, die Verletzten zu bergen, überleben nur die Bundeswehrärztin Carla Rossi und der französische Kampfschwimmer Kérmovan. Sie geraten in die Gefangenschaft der Terroristen, deren geheimnisvoller Chef ein Amerikaner ist. Als der Unbekannte ihre Hinrichtung befiehlt, können die beiden im letzten Augenblick entkommen. Auf ihrer abenteuerlichen Flucht nach Pakistan wird aus ihnen ein eingespieltes Team.

Zurück in Europa, landen Rossi und Kérmovan bei einer Sondereinheit aus französischen und deutschen Geheimdienstmitarbeitern, die den Drahtzieher hinter dem Anschlag in Afghanistan aufspüren soll. Schnell stoßen die beiden auf eine Spur, die bis in höchste NATO-Kreise führt, und geraten in ein tödliches Dickicht aus CIA-Intrigen, Geheimdienst-Operationen, Terror-Finanzierung und islamistischen Anschlägen. Und bald steht Carla selbst auf der Abschussliste, denn sie kennt als Einzige das Gesicht des Mannes, der die Fäden zieht.

Europa Verlag, ISBN: 978-3-95890-078-3, € 18,50,-