Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 12.04.2017

Wordrap

Die Liebe lenkte ihr Leben in neue Bahnen: Michaela Nentwich tauschte die Friseur- gegen die Gartenschere. Worüber die Gärtnerei-Chefin mit ihren Blumen spricht und wie ihr der Spagat zwischen Familienbetrieb und Privatleben gelingt.

Bild 1704_N_Wordrap_Michi_Portrai.jpg
HAPPY IM FAMILIENBETRIEB. Gärtnerei-Chefin Michaela Nentwich (©, Lavinia Mayerhofer)

Das florierende Unternehmen der Nentwichs zählt 55 MitarbeiterInnen in Weißenkirchen an der Perschling. Michaela Nentwich ist mit ihnen allen per Du und hat für sie stets ein offenes Ohr, hört man aus dem Betrieb. Wie sich die zweifache Mutter fit hält, was sie mit ihrer Schwiegermama oder der Walnuss verbindet, erzählt sie im Blitzinterview.  


Einer der schönsten Aufträge bisher war für mich...
... gemeinsam mit einer Kollegin die Suiten im Schloss Thalheim zu dekorieren.


Meine Lieblingspflanze ist...
Ich habe viele! Zu meinen Favoriten zählen auf alle Fälle die Rosen.


Wenn ich mit meinen Blumen spreche...
... sage ich ihnen allen, wie schön sie sind. Oder aber ich ermahne sie, Gas zu geben, andernfalls werden sie ausgetauscht.


Als Kind wollte ich...
... Friseurin werden. Meine Träume habe ich auch tatsächlich alle verwirklicht!


Diese Eigenschaften beschreiben mich am besten...
Im Baumhoroskop bin ich die Walnuss. Damit kann ich ganz gut leben, die ihr zugesprochenen Züge stimmen mit meinem Charakter und meiner Lebenseinstellung überein. Die Walnuss steht für Treue, Leidenschaft, Strebsamkeit, Sicherheit, Familie, Freunde und Beständigkeit.


So nennen mich unsere Mitarbei­terInnen...
... Chefin oder Michi – ich bin aber mit allen per Du.


So manage ich Job, Familie und Haushalt...
Das ist alles Einteilungssache! Zudem habe ich einen Putzengel, echt brave Kinder und einen Mann, der seine Wäsche und sein Geschirr selbst wegräumt.


Wie wir als Familienunternehmen funktionieren...
Ich bin sehr stolz, in einem Familienbetrieb zu arbeiten; die Familie ist mir sehr wichtig! Wie das geht, hat mir meine Schwiegermutter gezeigt. Wir haben auch den gleichen Beruf erlernt: Friseurin. Ich finde es sehr wichtig, Eltern im Hintergrund zu haben. Ob es nun meine Eltern oder Schwiegereltern sind: Sie sind immer für uns da, wenn wir Hilfe oder Rat brauchen. Ich bin so froh, dass wir uns so gut verstehen, und weiß, dass das nicht alltäglich und selbstverständlich ist.


Wenn ich abschalten will, ...
... gehe ich laufen, mache PITT (Professional Intensity Training Techniques; System zum Muskelaufbau, Anm.) oder Stromtraining – das brauche ich einfach!


Das will ich meinen zwei Kindern fürs Leben mitgeben...
Aufrichtigkeit, Freundlichkeit und dass sie stets respektvoll mit ihren Mitmenschen umgehen.


Wenn ich Blumen schenke, dann am liebsten...
Das kommt immer jeweils auf die Person an! Die richtige Wahl flüstert mir immer mein Bauchgefühl.


Zuletzt schenkte ich...
... meiner Schwiegermutter zum 45. Hochzeitstag einen großen Naturstrauß von „uns Kindern“.


Das wünsche ich mir für die Zukunft...
... Gesundheit und Frieden – und dass wir noch all unsere Ziele verwirklichen können.