Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 20.11.2018

Wer spinnt, gewinnt

Begonnen hat Evelyn Bäck mit einer Kleinstbrauerei namens „Hopfenspinnerei“ im Schloss Walpersdorf. Nun eröffnete die Brau-Autodidaktin in der St. Pöltner Innenstadt ihren Craft Beer-Shop – und holte sich auch gleich den Titel einer Staatsmeisterin. Wir gratulieren von Herzen!

Bild 1811_N_Genuss_Bier_Evelyn.jpg
Ein-Frau-Brauerei ausgezeichnet: Staatsmeisterin und Vizestaatsmeisterin Evelyn Bäck (© Hopfenspinnerei)

Seit zwei Jahren erst verschreibt sich die Biersommelière in ihrer „Hopfenspinnerei“ der Herstellung feiner Bierspezialitäten – abseits der Masse. Und das mit einer recht einfachen Philosophie: „Was die Bierindustrie im Lauf der vergangenen Jahrzehnte aus ihren Produkten gestrichen hat, kommt bei mir wieder ins Bier hinein: Geschmack, Aroma, Charakter!“ Und so legt sie ihren Fokus auf Biere mit mäßigem Alko­hol­gehalt sowie auf Biere, die unter Zugabe von Gewürzen, Kräutern und/oder Früchten gebraut werden. „Bier ist ein extrem vielfältiges Lebensmittel, das in weit über 200 Spielarten existiert. In Österreich nehmen wir mit der Konzentra­tion auf Märzen nur einen winzigen Ausschnitt davon wahr – das muss sich ändern!“

Niederösterreicherin: Evelyn, beim international anerkannten Wettbewerb „Austrian Beer Challenge“, zu dem heuer rund 600 Biere eingereicht wurden, konntest du dir gleich den Staatsmeister- und Vizestaatsmeistertitel sichern. Mit welchen Bieren? Evelyn Bäck: Ich habe mit „Georg Ludwig“, einem Lavendel-Limetten-Ale, den Staatsmeistertitel bei den Kreativbie­ren mit Kräutern errungen und den Vizestaatsmeistertitel in der Kategorie Belgische Ales für meine „Eleonora“, einem Witbier. Dieses belgische Weizenbier wird traditionell mit Orangenschalen und Koriandersamen eingebraut, meine Variante enthält zusätzlich noch rosa Pfeffer. Besonders freut mich, dass es zwei Biere mit weniger als 3,5 Prozent Alkoholgehalt geschafft haben. Leichtbiere müssen sich also nicht mehr verstecken.

Auf welche Biere dürfen wir uns in deinem neuen Craft Beer-Shop freuen?
Natürlich auf Biere aus unserer eigenen Produktion in allen Varianten. Dazu gehören neben Eleonora und Georg Ludwig auch noch Camillo, ein helles feinherbes Leichtbier ohne Extra-Zutaten und wechselnde Limited Editions, die mal schräger, mal weniger schräg ausfallen. Schon bald kommt eine Kreation mit einer ganz besonderen Zitrusfrucht! Außerdem haben wir ausgewählte Spezialitäten aus anderen heimischen sowie einigen internationalen Kleinbrau­ereien. Aktuell sind rund 60 Biere, vom traditionellen Wiener Lager bis hin zum Kreativbier mit gerösteten Kokosnüssen oder Fichtennadeln erhältlich. Industriell gefertigte Biere, die es im Supermarkt gibt, haben wir nicht. Außerdem wechselt unser Sortiment regelmäßig.

 

Bild 1811_N_Genuss_Bier.jpg
Lebensgefährte Gwaël Gauthier, Evelyn Bäck, Bürgermeister Mathias Stadler, Bernadette Schwab (Wirtschaftsservice St. Pölten) (© Josef Vorlaufer / Medienservice Magistrat St. Pölten)

Neben dem Bier hast du ja auch noch eine Besonderheit in deinem Geschäft ...
Stimmt – wir haben auch Niederösterreichs erstes „’s Fachl-Eck“, d.h. bei uns können sich Kleinproduzentinnen und -produzenten eine Verkaufsfläche für ihre handgefertigten Produkte mieten. Neben Bier haben wir auch Manufakturerzeugnisse aus den Bereichen Kulinarik, Kosmetik, Schmuck und Mode im Angebot.

Du kommst ja aus der Medienbranche, warst Redakteurin beim ORF-Radio und zuletzt als PR- und Marketing-Leiterin der Seefestspiele Mörbisch – und schreibst auch immer wieder schöne Beiträge für uns. Wie bist du eigentlich zur Ein-Frau-Brauerei gekommen?
Durch  Zufall. Ich war gerade in einer Umbruchphase, da habe ich gehört, dass die Brauerei-Räumlichkeiten im Schloss Walpersdorf frei werden. Ich war zu dem Zeitpunkt schon lange Hobbybrauerin  und habe zugeschlagen. Ein gutes Jahr lang habe ich die Firma allein geschupft, jetzt ist mein Lebensgefährte Gwaël Gauthier mit an Bord, der sich vorwiegend um den Shop kümmert. Die Hopfenspinnerei ist somit ein echter Familienbetrieb (lacht).