Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 08.07.2021

Was für ein Fest!

Sie sorgen dafür, dass Ihr Kultursommer in Niederösterreich unvergesslich wird: Stellvertretend für Tausende Menschen auf und hinter der Bühne baten wir sieben Protagonistinnen zum Interview. Teil 1: Myrthes Monteiro, Musicalstar in Amstetten

Bild 2107_N_Theatersommer_Opener_.jpg
Oper im Stift Klosterneuburg. Im malerischen Kaiserhof inszeniert Julian Pölsler diesen Sommer Verdis „La forza del destino“ (Die Macht des Schicksals). Vorstellungen: 3. bis 30. Juli 2021, Infos: www.operklosterneuburg.at Das Foto stammt von einer früheren Oper-Klosterneuburg-Produktion. (© Roland Ferrigato)

People | 08.07.2021

Good vibes

Kein Fuß bleibt ruhig, wenn Sängerin Gloria Estefan über die Bühne wirbelt. Von der bewegenden und hürdenreichen Lebensgeschichte des Weltstars erzählt „On Your Feet!“ beim Musical Sommer Amstetten. In der Hauptrolle: die preisgekrönte Myrthes Monteiro.

Bild 2107_N_Theatersommer_Amstett.jpg
Viel Leidenschaft. Myrthes Monteiro und Frank van Hengel spielen Gloria und Emilio Estefan. (© Musical Sommer Amstetten/Gerhard Sengstschmid)

NIEDERÖSTERREICHERIN: In „On Your Feet!“ geben Sie die vielfache Grammy-Gewinnerin Gloria Estefan. Worauf freuen Sie sich, worin liegen die Herausforderungen?
Myrthes Monteiro: Die Geschichte über das Leben von Emilio und Gloria Estefan ist herzergreifend und voll großartiger Musik. Es ist sehr aufregend, einen Superstar zu spielen. Darin steckt eine große Herausforderung: eine berühmte Person zu verkörpern, ohne diese zu imitieren und gleichzeitig trotzdem auch mein Verständnis für die Rolle einfließen zu lassen. Eine gute Mischung zu finden, ist wahnsinnig spannend.

Als Gloria Estefan das Herz des Publikums erobert, kommt es zum Bruch mit der Mutter. Können Sie das nachvollziehen bzw. was nehmen Sie in Kauf aus Liebe zu Ihrem künstlerischen Beruf?
Ich stamme wie Gloria Estefan aus Lateinamerika und auch meine Beziehung zu meiner Familie ist sehr eng. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass es für Glorias Mutter schwierig gewesen sein muss, ihre Tochter in die Welt ziehen zu lassen. Auch für meine Mama war es nicht einfach. Sie lebt in São Paolo und ich bin Tausende Kilometer von ihr entfernt. Aber wir haben täglich Kontakt, wir sind beste Freunde. Meine Familie reist zu meinen Shows; vor allem meine Mama freut sich immer sehr. Sie sagt, dass sie ohne mich nie die Chance gehabt hätte, Europa kennenzulernen. Dass ich das ermöglichen kann, bedeutet mir viel.

Kürzlich wurden Sie für Ihre Rolle in „Ein Amerikaner in Paris“ als beste Musicaldarstellerin Österreichs gekürt – Ihr Herz schlägt für das Musical. Wieso?
Bei Musical kann ich singen, tanzen, verschiedene Rollen darstellen und ich tauche immer in eine andere Welt ein. Es ist wie in einem Traum, für ein paar Stunden bin ich komplett woanders. Die Bühne ist mein Lieblingsort. Als Kind wollte ich Balletttänzerin werden oder Superstar, wie mein Idol Whitney Houston. Beim Musical darf ich alles machen. Und die Verbindung mit dem Publikum ist für mich wie ein Energieaustausch. Wenn ich merke, dass ich mit meiner Performance berühren konnte, dann weiß ich, dass ich den schönsten Beruf habe, den ich mir vorstellen kann.

Was vermissen Sie an Ihrer Heimat Brasilien, was mögen Sie an Österreich?
Ich vermisse meine Familie, das Meer und das Wetter, obwohl sich Österreich seit meiner Ankunft von der Sonnenseite gezeigt hat (lacht). An Österreich schätze ich die netten Menschen und die Landschaft, die Berge, die wunderbare Natur. Ich muss gestehen: Ich habe immer das Gefühl, dass ich auf Urlaub bin, wenn ich hier bin. Ich freue mich schon sehr, das Mostviertel zu erkunden und viele lange Radtouren zu machen.


Musical Sommer Amstetten
14. Juli bis 7. August 2021; Amstetten, Johann Pölz-Halle
www.musicalsommeramstetten.at